Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e.V.
Biologische Station Soest

April 2020

9. April 2020

Heute sang in den Ahsewiesen meine erste Nachtigall für dieses Jahr. (B. Beckers)

An der ABU-Geschäftsstelle in Lohne bereiten sich Turmfalken auf die Brut im Nistkasten im Giebel vor. Allerdings stört das Nachbarpaar immer wieder, das wohl an der Lohner Kirche wohnt. (M. Bunzel-Drüke)

8. April 2020

In der Soester Innenstadt innerhalb der Wälle keine Saatkrähennester. Am Dom in Soest war ein rufender Wanderfalke nicht zu überhören, vermutlich ein Männchen. (J. Drüke)

Heute hatte ich in der Meermersch meinen ersten singenden Fitis. Außderdem 1 w Großer Brachvogel (B. Beckers)

Am Haarstrang zwischen Schlückingen und Vierhausen am frühen Morgen gleich an 3 Stellen ein Rebhuhnpaar (G.+M.Wenner).

Morgens in der Disselmersch u.a. 2 Rostgänse, 1 ad. Blässgans, 6 Weißstörche, 3 Flussregenpfeifer, 4 Kampfläufer, 4 Grünschenkel, 1 Dunkler Wasserläufer, 3 Bekassinen; mindestens 20 große Schuppen- und Spiegelkarpfen balzen im Flachwasser. (M. Bunzel-Drüke)

7. April 2020

Früh morgens 2 rufende Kolkraben über der von Bodennebel durchzogenen Klostermersch. Und abends ein großer Mond, fast schon kitschig. (J. Drüke)

In den Ahsewiesen u.a. 3 Grünschenkel, 2 Waldwasserläufer, 3 Knäkenten (B. Beckers)

In der Lippeaue "Aburg" bei Lippborg u.a. ca. 40 Schnatterenten, 6 Stockenten, 1 Paar Löffelenten und 1 Paar Knäkenten. (J. Drüke)

Drei Kolkraben hielten sich im Bereich der Woeste auf (H. Vierhaus)

Heute konnten mehrfach Tagpfauenaugenfalter in der Börde beobachtet werden (V. Brockhaus).

7. April 2020

Im Löwerholz, M.-Völlinghausen, noch 'stotternder' Gesang einer Mönchsgrasmücke; auf dem Golfplatz und Umkreis Gesang mehrer Baumpieper (H. Abeler)

In ein Feldgrasfeld in der Gemeinde Lippetal flogen bis 20:26 Uhr 5 m (4 ad) und 3 w Rohrweihen sowie 1 vorj. m Kornweihe zum Schlafen ein (H. Illner)

6. April 2020

Die Grünschenkel sind eingetroffen, in der Disselmersch waren es heute 7; außerdem dort u.a. 1 Rotschenkel, 1 Kampfläufer, 4 Waldwasserläufer, 1 tückende Bekassine, 4 balzende Flussregenpfeifer, 8 balzende Kiebitze, 9 Silberreiher, 7 Kormorane, 2 Höckerschwäne, 1 m Tafelente, 14 Reiherenten, 2 Knäkenten, 127 Krickenten, 27 Löffelenten, 26 Schnatterenten, 5 Pfeifenten, 49 Blässhühner, 1 Blässgans (B. Beckers); morgens außerdem 1 Mischling Kanadagans x Graugans, 1 m Rohrweihe, 1 Rotmilan, 1 Großer Brachvogel, Erstgesang Fitis (M. Bunzel-Drüke)

In den Ahsewiesen u.a. 1 Goldregenpfeifer, 3 balzende Flussregenpfeifer (B. Beckers)

In der Woeste: Ein Fischadler schaut über den Teichen nach potenzieller Beute, zieht aber ohne Fisch rasch weiter. Schnatterenten zeigen Verfolgungsflüge, auch Knäkenten balzen. 6 Kampfläufer
Als die Büffel durch das Gebiet ziehen, scheuchen sie so viele Bekassinen auf, dass sich den Himmel verdunkelt. Auch 6 Kampfläufer sind da; kurz vor Sonnenuntergang fällt noch ein Dunkler Wasserläufer ein.
Am nördlichen Graben fliegt ein Eisvogel. (B. Stemmer).

Zwei im Vorjahr besenderte Rohrweihen-Männchen kehrten heute nur wenige Stunden zeitversetzt in ihr vorjähriges Brutgebiet in der Gemeinde Lippetal zurück. Ebenso erstaunlich war, dass beide in der folgenden Nacht im gleichen Feldgrasfeld etwa 2,5 km nordwestlich vom Brutgebiet entfernt übernachteten. Beide brüteten 2019 unweit voneinander erfolgreich und waren Mitte September nach Westafrika abgezogen (H. Illner)

14 Silberreiher im Dauergrünland nördlich vom Bröggel (Lippetal) Nahrung suchend (H. Illner)

5. April 2020

In Lippstadt-Rixbeck genießen die Mauereidechsen den Frühling (P. Salm).

4. April 2020

Im Lörmecketal bei Rüthen u.a. ein Raubwürger (G.+M.Wenner).

In der Aburg (Lippeaue östlich von Lippborg) u.a. 10 Waldwasserläufer, 1 Großer Brachvogel (B. Beckers)

In der Hellinghauser Mersch am Pastorat u.a. 8 Rostgänse, 2,1 Knäkenten, 1,1 Schnatterenten, 1 Zwergtaucher, 6 Kiebitze, 1 balzender Brachvogel; am Anglerweg wenige Vögel (u.a. 3 Paare Löffelenten weit entfernt) weil ein Vater sein Kind auf dem Beobachtungsstand hherumklettern ließ. (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

In der Woeste noch immer einige Spießenten und 6 Knäkerpel, die eine Ente anbalzten (schönes Spektakel, leider recht weit entfernt), 1 singende Mönchsgrasmücke (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

An den Gieselerquellen bei Eikeloh u.a. 1 rufende Hohltaube, 1 Teichhuhn, 2 Schnatterenten; zwischen Eikeloh und Bökenförde 1 Grünspecht, 2 balzende Mäusebussarde; zwischen Hanschenmühle und Hüsteder Mühle nördlich Geseke 1 Kleinspecht, 1 Grünspecht (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

Am Möhnesee bei Wamel konnte heute ein männlicher Aurorafalter beobachtet werden. Zudem zeigten sich 2 Gefleckte- und mehrere Große Wollschweber (V. Brockhaus).

Heute gegen 14.15 Uhr jagte ein Fischadler in der Disselmersch. Er kreiste ca. 3 Minuten über das Wasser, schreckte alle Wasservögel auf, fing jedoch nichts und drehte daraufhin Richtung NW ab (I. und W. Weinelt).

 Gegen Mittag in einem Waldgebiet südwestlich von Berge (Anröchte) ein Uhu (N. Viezens).

 

3. April 2020

Am westlichen Ende der Hellinghauser Mersch ("Bettenberg") in der großen Blänke 32 Schnatterenten, 35 Krickenten, 6 Stockenten, 1 Paar Rostgänse, 13 Waldwasserläufer, 15 Rauchschwalben. Dort am Lippeufer eine rufende Hohltaube. (J. Drüke)

In den Ahsewiesen u.a. 7 Regenbrachvögel, 2 Flussregenpfeifer, 40 Kiebitze, mind. 10 Bekassinen, 1 Zwergschnepfe, 1 Blässgans, 1 Schwarzkehlchen zeigte sich von seiner schönsten Seite (B. Beckers)

In der Woeste, im Blickfeld des Beobachtungsstandes im Osten, u.a. ca. 55 Krickenten, 8 Knäkenten (6,2), 14 Spießenten (8,6), 10 Paare Schnatterenten, 3 Löffelenten (2,1), 1 Zwergtaucher, ca. 20 Bekassinen, 2 Reiherenten, 2 Kormorane, 1 Flussregenpfeifer, 1 männliche Brandgans. (J. Drüke)

In der Bovenmersch weiterhin 1 Paar Großer Brachvogel (B. Beckers)

In der Disselmersch u.a. 1 "Granadagans" (Mischling Graugans x Kanadagans), 1 m Kampfläufer, 1 Flussregenpfeifer (M. Bunzel-Drüke)

Morgens in Soest-West Erstgesang einer Mönchsgrasmücke (M. Bunzel-Drüke)

2. April 2020

In der Klostermersch (Nord, Mitte und Süd) u.a. 11 Höckerschwäne, 25 Kanadagänse, 35 Graugänse, 11 Nilgänse (davon 2 pulli, die anderen Jungen hat das frühe Paar offenbar verloren), 1,1 Rostgänse, 43 Schnatterenten, 66 Krickenten, nur 45 Stockenten, 79 Reiherenten, 2 w Gänsesäger, 3 Haubentaucher, 9 Kormorane, 4 Silberreiher, 4 Graureiher, 4 Weißstörche (das Paar an der Brücke Eickelborn und ein weiteres an dem Mast im Osten des Gebietes), 1 w Sperber, 1 Rotmilan, 4 Mäusebussarde, 19 Blässhühner, 1 Kiebitz, 4 Flussregenpfeifer, 2 Zwergschnepfen, 22 Bekassinen, 19 Waldwasserläufer, 1 Hohltaube, 1 Eisvogel, 1 Rauchschwalbe, 106 Rotdrosseln, 8 Wiesenpieper, 1 Gebirgsstelze, 2 Gimpel (C. Husband, M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

Abends gegen 21:15 Uhr Rufe eines durchziehenden Triels über Oestinghausen (A. Müller).

In der Disselmersch u.a. 5 intensiv balzende Flussregenpfeifer, 5 Kiebitze, 1 m Kampfläufer, 1 Waldwasserläufer, mind. 3 Bekassinen, 2 Blässgänse, 2 Rostgänse, 14 Graugänse, 17 Kanadagänse, 2 Nilgänse, 3 Zwergtaucher, immer noch 165 Krickenten, 17 Löffelenten, 23 Schnatterenten, nur noch 9 Pfeifenten, 2 Kormorane, 55 Blässrallen, nur ca. 10 Stockenten (B. Beckers)

Große Wasserflächen im nordwestlichen Teil vom Stockheimer Bruch u.a. mit drei Löffelentenmännchen und zwei Weibchen, 3 Waldwasserläufern, 6 Krickenten, 1 Knäkente, 16 Bekassinen; ansonsten 10 Paar Brachvögel gut verteilt zumeist in deutlichen Revieren; von 19 Paaren Kiebitz brüten schon mindestens 6; drei wunderschön singende Schwarzkehlchen; 1 Rotmilan, 1 Kolkrabe, 2 Rohrweihen sind schon zurück. (L. Hauswirth)

1 m Schwarzkehlchen, 1 Wiesenpieoer und 2 Rebhühner in Dauerbrache nördlich Hemmern (H. Illner).

1. April 2020

In der Disselmersch morgens zunächst keine Watvögel anwesend, dann plötzlich 17,2 Kampfläufer, die nach ca. 15 min wieder starteten; nach einiger Zeit trafen 2,0 neue Kampfläufer ein, außerdem 1 Waldwasserläufer und 1 Flussregenpfeifer (M. Bunzel-Drüke, W. Pott)

Auf unserer Terrasse in Soest-West hält seit zwei Tagen ein Fasanenhahn sein Revier. Abends sieht er sein Spiegelbild in den Fensterscheiben und läuft parallel dazu immer auf und ab, droht den Gegner an und pickt sacht gegen die Spiegelung. (M. Bunzel-Drüke & J. Drüke)

In der Hellinghauser Mersch am Bettenberg mindestens 40 Bekassinen (J. Behmer)

1 wf Kornweihe im Lohner Klei fliegend (H. Illner)