Projekte

Projekte

Laufende Projekte

Betreuung von Schutzgebieten
Die ABU betreut für den Kreis Soest 29 Naturschutzgebiete in einem Flächenumfang von rund 3000 ha.
(siehe Betreuungsgebiete)

Betreuung der Flächen des Lippeverbandes in der Lippeaue im Kreis Soest
Die ABU betreut für den Lippeverband die Flächen in der Lippeaue, die der Lippeverband zur naturnahen Entwicklung der Lippe und ihrer Aue erworben hat.

Projekte mit der NRW-Stiftung
Die ABU ist in mehreren Projekten Partnerin der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege.

Naturentwicklung mit großen Pflanzenfressern
In drei Gebieten (Klostermersch, Hellinghauser Mersch und Disselmersch) führt die ABU eine Ganzjahresbeweidung mit Taurusrindern und Konik-Pferden durch.

Schutz von Rohr- und Wiesenweihen
Im Kreis Soest brüten Wiesen- und Rohrweihen in bundesweit bedeutenden Beständen, vereinzelt auch die Kornweihe.
Die ABU kümmert sich um die Erfassung und den Schutz der Bruten in den Feldlandschaften der Hellwegbörde und auf der Paderborner Hochfläche.

Feldvogelschutz - Umsetzung der Hellwegbördevereinbarung
Das Vogelschutzgebiet „Hellwegbörde“ hat eine hohe Bedeutung für viele brütende, rastende und durchziehende Vogelarten der offenen Landschaften. Bestandteil der Hellwegbördevereinbarung ist auch ein Vertragsnaturschutz mit Angeboten an die Landwirtschaft für eine naturschutzorientierte Nutzung von Flächen. Dieser Vertragsnaturschutz wird von der ABU umgesetzt.

Monitoring zur Renaturierung der Lippeaue zwischen Lippstadt und Eickelborn
Seit 1993 führt die ABU systematische Untersuchungen in der Lippe und der Lippeaue durch, die die Wirkungen der Renaturierungsmaßnahmen des Landes NRW dokumentieren und bewerten.


Abgeschlossene Projekte

Naturschätze Südwestfalens entdecken
Im Rahmen der Regionale 2013 Südwestfalen möchte die ABU ab 2013 ein Projekt durchführen, in dem für ganz Südwestfalen ein multimedialer Naturführer erstellt wird. In Zusammenarbeit mit der Biologischen Station des Hochsauerlandkreises, dem Naturschutzzentrum Märkischer Kreis und der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Olpe sowie unter Einbeziehung der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein sollen ca. 50 Naturschutzgebiete der Region, die für das Naturerlebnis von besonderer Bedeutung sind, präsentiert werden.

LIFE-Projekt LippeAue
Das LIFE-Projekt Lippeaue dient der naturnahen Entwicklung der Lippe und ihrer Aue zwischen der Kernstadt Hamm und Hamm-Uentrop. Trägerin des Projektes ist die Stadt Hamm, Projektpartner sind der Lippeverband, der Kreis Warendorf und die ABU.

LIFE+ Projekt Möhneaue
Die Renaturierung der Möhne und ihrer Aue in fünf Teilbereichen des Flusses oberhalb des Möhnestausees ist Ziel dieses Projektes, welches federführend vom Kreis Soest von 2010 bis 2015 durchgeführt wird. Projektpartner sind neben der ABU der Hochsauerlandkreis, das Naturschutzzentrum - Biologische Station HSK e.V. und das Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee e.V.

Broschüre über die Renaturierung der Lippeaue zwischen Lippspringe und Lippborg
Die Broschüre, die im Wesentlichen von der ABU erstellt wurde, soll die Öffentlichkeit über die Maßnahmen zur Renaturierung von Fluss und Aue und die Ergebnisse informieren.

Naturerlebnis Auenland
Das EFRE-Projekt schafft von 2009 bis 2013 neue Möglichkeiten für Naturerlebnisse in der Lippeaue zwischen Vellinghausen und Lippstadt, eingebunden ist auch die Ahseaue mit den Ahsewiesen.

Bachtäler im Arnsberger Wald
In einem LIFE-Projekt werden von 2009 bis 2014 in den FFH-Gebieten „Arnsberger Wald“, „Heveoberlauf“, „Kleine Schmalenau und Hevesee“ und „Hamorsbruch“ Maßnahmen zur Entwicklung der Fließgewässer und ihrer Auen sowie der Moore durchgeführt.

Weideleitfaden
Viele Fragen rund um die Beweidung beantwortet ein Leitfaden zur Ganzjahresbeweidung in Naturschutz und Landschaftspflege. Das Projekt wurde im Frühjahr 2008 mit Veröffentlichung des Leifadens abgeschlossen.

Ackerstreifenprojekt im Kreis Soest
Von 2002 bis 2006 wurde das Ackerstreifenprojekt durchgeführt. Ziel war die ökologische Anreicherung der Hellwegbörde durch die Extensivierung von Ackerstreifen.

LIFE-Projekt Ahsewiesen
Von 1999 bis 2003 wurde in den Ahsewiesen ein LIFE-Projekt durchgeführt. Es wurden weitere Flächen durch das Land erworben, Entwässerungsgräben angestaut und regelmäßige Überschwemmungen wieder ermöglicht.

Hevekonzept
Im Auftrag der Bezirksregierung Arnsberg hat die ABU die Situation an der Heve und ihren Nebenbächen analysiert, Ziele formuliert und Maßnahmen für eine naturnahe Entwicklung vorgeschlagen. Die Ergebnisse des 2004 abgeschlossenen Projektes waren eine wichtige Grundlage für das LIFE-Projekt Bachtäler im Arnsberger Wald.

Lippeufer-Monitoring
An der Lippe bei Lippborg hat der Lippeverband Uferbefestigungen entfernt. Die Ufer können sich jetzt wieder naturnah unter der Einwirkung von Hochwässern entwickeln. Wie u.a. die Vegetation, die Fische und die Vögel darauf reagieren, wurde von der ABU erfasst und dokumentiert.

Erosionsschutzprogramm
Gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz wurde von 1991 bis 2001 auf dem Haarstrang nördlich Rüthen ein Projekt mit dem Titel "Biotopvernetzende Maßnahmen zur Reaktivierung des biologischen Potentials und zum Bodenschutz" durchgeführt. Die Naturschutzmaßnahmen wurden von der ABU wissenschaftlich begleitet.


Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens