Nachrichten 2016

Nachrichten 2016

Auf der Suche nach der Grünen Flussjungfer

Die Grüne Flussjungfer ist eine Grosslibelle, die als Larve gern sandige Bereiche an langsam fließenden Gewässern besiedelt. Durch Gewässerausbau und Verschmutzung ist sie weitgehend verschwunden. In der renaturierten Lippe sollten die flach überströmten sandigen Ufer einen geeigneten Lebensraum für eine Wiederbesiedlung bilden. Einige Exemplare wurden bereits in der Hellinghauser Mersch an der Lippe gesichtet. Ob sie allerdings dort auch aus ihren Larven geschlüpft sind, ist unklar.
Die Jugendgruppe der ABU machte sich unter Leitung von Ralf Joest daher auf, um diese Ungewissheit zu beenden. Bewaffnet mit Keschern und Sieben wurden Sand und Kiesbereiche durchsucht, um die Larve der Grünen Flussjungfer zu finden. Gefunden wurden etliche junge Groppen, Dreistachlige Stichlinge und andere nicht zu bestimmende Jungfische, Rundwanzen und Gammarusse, Eintagsfliegenlarven und viel anderes Insektenzeugs. Auch der Fund etlicher Larven der gebänderten Prachtlibelle konnte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass keine einzige Larve der Grünen Flussjungfer dabei war. Etwas tröstlich war dann zum Schluss der Fund eines kleinen Steinbeißers, der ähnlich wie die Larve der Grünen Flussjungfer im groben Sand lebt. Da bekannt ist, dass es dort hunderte Steinbeißer im Sand gibt, ist es auch nicht unwahrscheinlich, dass es dort hunderte Larven der Flussjungfer gibt und wir einfach nur zu wenig Glück hatten. (Matthias Scharf)

Mit Sieben wird im Sand nach den Larven der Grünen Flussjungfer gesucht (M. Scharf)Wieder nur Groppen und Eintagsfliegenlarven. Auch ein skeptischen Blick hilft da nicht weiter. (M. Scharf)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens