Nachrichten 2016

Nachrichten 2016

Juha Saarinen besucht die Auerochsen und die Wildpferde der ABU

Dr. Juha Saarinen ist ein finnischer Paläontologe, der zur Zeit Elefantenzähne in London untersucht. Die Zähne stammen von verschiedenen Elefantenarten, die in prähistorischen Zeiten Mitteleuropa bevölkerten. Er versucht anhand verschiedener Merkmale der Zähne die Flora der Landschaften, in denen die Elefanten (und Mastodonten und Mammuts) lebten zu rekonstruieren. Das ist sein Beruf, aber sein privates Interesse gilt den Versuchen, große ausgestorbene Tiere zu rekonstruieren. So bereist er Mitteleuropa, um zu sehen, wie weit man bei der Zucht auerochsenähnlicher Rinder gekommen ist. Nachdem er vor einiger Zeit Zuchtversuche in Holland besichtigt hatte, besuchte er nun die ABU, um sich unsere nachgemachten Auerochsen und unsere Wildpferde anzuschauen. Sein Urteil war eindeutig: In der Größe der Rinder und der Form ihrer Hörner liegen unsere Tiere eindeutig vorn. Wir haben die schöneren Auerochsen, verglichen mit den Holländern.  Auch vom Gewicht her haben einige unserer Tiere die Maße der Auerochsen erreicht. Über 25 Jahre Zucht haben sich also gelohnt. (M. Scharf)

Dr Juha Saarinen aus Finnland filmt und fotografiert unsere Wildpferde (M. Scharf)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens