Nachrichten 2016

Nachrichten 2016

Exkursion auf den Kleiberg

Die Diskussionen um den Einsatz eines ausrangierten Panzers zur Gestaltung von Lebensräumen für die Gelbbauchunke nimmt die ABU zum Anlass, interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Exkursion auf den Kleiberg am 2. April, 15.00 Uhr einzuladen. Treffpunkt ist an den Pollern am Betonweg nahe der Steinkiste (Körbecker Weg, Soest).

Joachim Drüke, Vorsitzender der ABU: „Wir möchten das Schutzgebiet und einige seiner Bewohner vorstellen und unsere Gründe für die ungewöhnliche Maßnahme erläutern“.

Der Kleiberg ist nicht nur wegen eines der letzten Vorkommen der vom Aussterben bedrohten Gelbbauchunke in Westfalen sehr wertvoll. Die grasigen Lebensräume, die strukturreichen Übergänge von Grasland zu Wald und die Wälder selber sind Lebensraum einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Feldlerchen, Wiesenpieper, Neuntöter und in manchen Jahren auch der Wespenbussard sind typische Vertreter der Vogelwelt, die in der normalen Landschaft immer seltener werden. Typische Pflanzen des Kleibergs sind die Dornige Hauhechel und das Tausendgüldenkraut. Die Beweidung mit robusten Rinder- und Pferderassen soll diese artenreiche Landschaft langfristig erhalten.

Auf einem Teil des Kleibergs weiden ganzjährig robuste Rinder und Pferde. Das Foto entstand am 24.8.2014. (J. Drüke)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens