Nachrichten 2016

Nachrichten 2016

Seltener Fund der Ameisengrille in Welver

Ameisengrille (Foto: Michael Kunde)In einem Garten im Westen von Welver in der Nähe der Bahnlinie gelang Michael Kunde der Fund einer seltenen Heuschreckenart: Der Ameisengrille (Myrmecophilus acevorum). Bei dieser Art handelt es sich um eine kleine Langfühlerschrecke, die nur 2,5 bis 4 mm groß wird und die in Gesellschaft von Ameisen lebt. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand hat diese Art eine hoch spezialisierte Lebensweise, die bedingt, dass ihre tatsächliche Verbreitung vermutlich nur unzureichend bekannt ist. In der Rote Liste 2011 (Volpers & Vaut 2011) wird als Status angegeben "Gefährdung unbekannten Ausmaßes". Als Lebensraum der Ameisengrille werden in der Literatur trocken-warme Standorte wie Steppenheiden, Halbtrockenrasen, Steinbrüche und auch Bahnanlage und Bahntrassen genannt. Daher passt der Fund von Herrn Kunde gut ins Bild. Wichtig scheint zu sein, dass die Flächen nicht oder nur extensiv genutzt werden. 2009 gab es mehrere Funde im Bochumer Raum auf einer alten Industriebrache (Schmidt & Schmitt 2011). Diese Autoren vermuten eine Ausbreitung der Art in den letzten Jahren von Süden her.

Vielen Dank für diese interessante Meldung.

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens