Nachrichten 2015

Nachrichten 2015

25 Jahre Biologische Station Soest

Umweltminister Johannes Remmel bei seiner Festrede (Foto: Bernd Stemmer)Mit über 200 geladenen Gästen feierte die ABU am vergangenen Freitag (14.8.) das 25jährige Bestehen ihrer Biologischen Station. Nach den Grußworten von Landrätin Eva Irrgang, dem Bürgermeister der Gemeinde Bad Sassendorf, Malte Dahlhoff und Klaus Nottmeyer für den Dachverband der Biologischen Stationen hielt Umweltminister Johannes Remmel die Festrede. In einem kurzweiligen Vortrag stellten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Biologischen Station ihre Arbeit vor.

Am 2. Januar 1990 gründete die ABU die Biologische Station. Schon zwei Jahre vorher hatte die ABU in einem Vertrag mit dem Kreis Soest die Betreuung des Schutzgebietes Ahsewiesen übernommen, 1989 wurde der Vertrag erweitert um den Winkel und den Stockheimer Bruch. Die Schutzgebietsbetreuung ist eine wesentliche Aufgabe der Biologischen Stationen, heute betreut die Biologische Station Soest 30 Schutzgebiete mit einer Fläche von insgesamt 4.000 ha. Darüber hinaus setzt die ABU als Trägerin der Station viele Naturschutzprojekte um. Die Feldlandschaften des Hellwegs, die Lippeaue, verschiedene LIFE-Projekte oder das Naturerleben sind nur einige Beispiele. In der Lippeaue und auf dem ehemaligen Standortübungsplatz Büecke helfen halbwilde Taurusrinder und Pferde bei der Gebietsentwicklung.  

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens