Nachrichten 2015

Nachrichten 2015

Weißstorchjunge beringt

Weißstorchjunge in Herzfeld (Foto: B. Beckers)Bei vier Paaren der Soester Weißstörche wurden am Samstag die Jungen mit einem sog. Elsa-Ring beringt. Michael Jöbges von der landesweiten Arbeitsgruppe Weißstörche nahm die Beringung vor. Jedes Jahr werden in Nordrhein-Westfalen rund 100 Weißstorchjunge beringt, dieses mal auch einige im Kreis Soest.

 

 

Die Jungstörche zeigen bis zu einem Alter von 6-7 Wochen einen angeborenen Reflex, sie stellen sich bei Störung am Nest quasi tot. Das ist für die Beringung von Vorteil, da die Vögel ruhig im Horst bleiben.

Jeder Jungvogel hat einen Ring mit einer individuellen Zahlen- und Buchstabenkombination erhalten. Diese Kennung lässt sich im Feld mit einem Fernglas ablesen, ohne dass der Vogel wieder gefangen werden muss. So erfahren wir hoffentlich etwas über den Verbleib der diesjährigen Jungen.

Einige der im Kreis Soest brütenden Weißstörche sind ebenfalls als Jungvögel an ihrem Geburtsort beringt worden. So trägt jeweils ein Partner der beiden Brutpaare, die sich dieses Jahr neu im Kreis Soest angesiedelt haben, einen Ring. In der Woeste hatte sich ein 2013 in Olfen im Kreis Coesfeld geborener Vogel angesiedelt, von dem neuen Brutpaar in Lippborg stammt ein Partner aus Baudenbach in Mittelfanken und wurde 2012 geboren.

Auch wenn die Jungen erst in zwei bis drei Wochen die Horste verlassen, deutet sich dieses Jahr ein guter Bruterfolg an. Die beiden Paare, die sich dieses Jahr neu angesiedelt haben, haben zwar ihre Brut jeweils verloren, aber bei den anderen 5 Paaren sind noch insgesamt 15 kräftige Junge im Horst und warten auf das Ausfliegen. Etwas voreilig war ein Jungstorch in der Disselmersch. Er saß vor ein paar Tagen unter dem Horst auf dem Boden. Da er gesund war, konnten wir ihn im Zuge der Beringung wieder in den Horst setzen. Er wurde von den Eltern wieder angenommen und gefüttert.

Nur mit einem Hubwagen ist der Storchhorst erreichbar, hier in der Hellinghauser Mersch. (Foto: B. Beckers)Die Anfahrt zum Storchenhorst in Herzfeld (Foto: B. Beckers)So sieht ein Weißstorchring aus (Foto: B. Beckers)Der Ring wird einem Weißstorchjungen angelegt (Foto: B. Beckers)Das Weißstorchjunge, das vor ein paar Tagen aus dem Horst in der Disselmersch gefallen war, wird beringt (Foto: B. Beckers)Der junge Weißstorch, der frühzeitig den Horst in der Disselmersch verlassen hatte, wird zurück gesetzt (Foto: B. Beckers)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens