Nachrichten 2013

Nachrichten 2013

Große Schmalenau renaturiert!

Begradigt, tief eingeschnitten und befestigt war die Große Schmalenau im Arnsberger Wald bei Neuhaus auf einer Länge von 650 Metern.
Die Aue der Großen Schmalenau vor der Renaturierung: Der Bach war an den Talhang verlegt, begradigt und tief eingeschnitten. Die meisten Hochwasser schossen in dem ausgebauten Gewässer zutale, ohne dass sie, wie es natürlich wäre, in die Aue ausuferten. (Foto: J. Drüke)Bevor die Große Schmalenau in ihr neues, flaches und windungsreiches Bett geleitet wurde, entnahm das Befischungsteam der ABU die Fische im begradigten Bachabschnitt und setzte sie flussaufwärts wieder aus. Dabei zeigte sich, dass der begradigte Bach nur einen sehr niedrigen Fischbestand aufwies. Kein Wunder, denn ruhige, tiefe Gumpen fehlten vorllständig und schon leicht erhöhte Abflüsse, wie hier auf dem Bild, rissen viele Fische zutale. (Foto: J. Drüke)Abschnitt für Abschnitt wurde der Bach in Fließrichtung renaturiert. Im Bild ergießt sich sich der Bach aus dem neuen, flachen und wenig eingetieften Bachbett in das alte Ausbauprofil. (Foto: J. Drüke)



Nun windet sie sich wieder durch das Tal, ihre Länge ist auf 1200 Meter angewachsen. Ihr Bachbett ist wieder flach und breit. Bei Hochwasser ufert sie wieder aus, so wie das für einen naturnahen Sauerlandbach typisch ist. Und die Wanderer auf der Waldroute bei Neuhaus können sich über eine lebendige Große Schmalenau freuen. Es ist eine der größten Maßnahmen des LIFE-Projektes "Bachtäler im Arnsberger Wald".
Jetzt übernimmt die Natur die Regie. Sie wird das schottrige Bachbett wieder formen, Kiesbänke und tiefe Gumpen werden entstehen. Bachforellen, Groppen und Bachneunaugen werden den neuen Lebensraum besiedeln. Und eine große Vielfalt an Kleinlebewesen wird die Bachsohle und die Lücken im Bachschotter erobern. Die winterlichen Bilder geben einen ersten Eindruck von der zurück gewonnenen Vielfalt im Bach.
Das LIFE-Projekt "Bachtäler im Arnsberger Wald" führt die ABU gemeinsam mit dem Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald, dem Naturpark Arnsberger Wald, der Biologischen Station Hochsauerland und der Stadt Meschede durch.
Die renaturierte Große Schmalenau, 18.1.2013. (Foto: J. Drüke)Die renaturierte Große Schmalenau, 18.1.2013. (Foto: J. Drüke)Die renaturierte Große Schmalenau, 18.1.2013. (Foto: J. Drüke)Die renaturierte Große Schmalenau, 18.1.2013. (Foto: J. Drüke)Die renaturierte Große Schmalenau, 18.1.2013. (Foto: J. Drüke)Die renaturierte Große Schmalenau, 18.1.2013. (Foto: J. Drüke)Die renaturierte Große Schmalenau, 18.1.2013. (Foto: J. Drüke)Die renaturierte Große Schmalenau, 14.1.2013. (Foto: J. Drüke)Die renaturierte Große Schmalenau, 18.1.2013. (Foto: J. Drüke)Die renaturierte Große Schmalenau, 14.1.2013. (Foto: J. Drüke)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens