Nachrichten 2013

Nachrichten 2013

Naturschutz in der Agrarlandschaft

Auf dem Kreisverbandstag des Landwirtschaftsverbandes am 10. Januar malten die Verbandsvertreter das Bild eines überzogenen, grenzenlos betriebenen Artenschutzes an die Wand. Die Realität sieht anders aus: Die Bestände der Wiesenweihe gehen seit Jahren zurück, die Zahl der Kiebitzbruten im Kreis Soest hat sich seit 2005 halbiert, die Grauammer ist aus unseren Feldfluren verschwunden. Immer mehr Menschen fragen: Wo sind die Feldlerchen geblieben? Längst gibt es keine gute Balance mehr zwischen einer auf Ertragssteigerung ausgerichteten Agrarwirtschaft und dem Schutz von Natur und Landschaft.

Darüber und über die wichtigsten Gründe gibt es im Beirat zur Hellwegbördevereinbarung zwischen Landwirtschaft, Industrie, Naturschutz, Kommunen und Kreisverwaltung keinen Dissens. Die bisherigen Maßnahmen des Vertragsnaturschutzes sind für sich genommen durchaus wirksam, in der Summe sind sie jedoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Im zehnten Jahr der Hellwegbördevereinbarung ist man von den Zielen des Vogelschutzgebietes weiter entfernt denn je!
Der Artenschutz in der Agrarlandschaft ist eine gesellschaftliche Aufgabe. In der gesetzlichen Verantwortung stehen der Kreis Soest und das Land. Verantwortung tragen auch die Verbände des Naturschutzes und der Landwirtschaft. Landrätin Irrgang, ebenfalls Rednerin auf dem Verbandstag, fehlten wohl Wille oder Mut, die Probleme anzusprechen und für die notwendigen Maßnahmen zu werben. Sie überlässt die unangenehmen Botschaften mal wieder der ABU.
Falls es uns nicht gelingt, den anhaltenden Niedergang der Natur in unseren Agarlandschaften zu stoppen, droht ein stummer Frühling in der Feldflur. Und die Landwirtschaft muss sich fragen lassen, wie ernst ihre Bekenntnisse zur Balance zwischen Nutzung und Naturschutz zu nehmen sind und wie sie Subventionen in Zukunft rechtfertigen will.
Joachim Drüke

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens