Nachrichten 2013

Nachrichten 2013

Hohe Auszeichnung für Dr. Henning Vierhaus

Dr. Henning Vierhaus, Naturschützer, Naturkundler und langjähriger Vorsitzender der ABU, erhielt am Samstag, den 26.1.2013, in der Lohner Mühle aus den Händen von Umweltminister Johannes Remmel das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Verliehen hat diese hohe Auszeichnung Bundespräsident Joachim Gauck.
In seiner Laudatio würdigte Minister Remmel die langjährigen Verdienste von Dr. Vierhaus als Naturschützer, Naturkundler und Pädagoge. Er hat über 30 Jahre den Naturschutz im Kreis Soest wesentlich geprägt. Im Westfälischen Heimatbund leitet er seit vielen Jahren die Fachstelle für Naturkunde und Naturschutz. Er ist stellvertretender Vorsitzender der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU). Vierhaus ist weit über die Grenzen Westfalens hinaus als Säugetierkundler bekannt. Dabei widmet er sich vor allem der Biologie, der Verbreitung und dem Schutz der Fledermäuse. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen.

Umweltminister Johannes Remmel hielt die Laudatio. (Foto: J. Brackelmann) Umweltminister Johannes Remmel überreicht Dr. Henning Vierhaus die Urkunde. (Foto: J. Brackelmann)

 

Der Minister betonte darüber hinaus seine Fähigkeit, zwischen widerstreitenden Interessen zu vermitteln. Er sei wie kaum ein anderer in der Lage, Menschen für die Natur und für den Naturschutz zu begeistern. Viele heute aktive Naturschützer seien durch ihn bewegt worden, sich für bedrohte Tiere und Pflanzen einzusetzen.

Dr. Henning Vierhaus dankte Minister Remmel und betonte, diese Auszeichnung nähme er auch für die vielen Mitstreiter entgegen, die ihn begleiten und unterstützen. Er verstünde diese Auszeichnung auch als Würdigung für die nicht immer leichte Aufgabe, der sich die Aktiven in Naturschutz- und Heimatvereinen verschrieben haben. Ohne deren Engagement stünde es um Natur und Landschaft viel schlechter.

Landrätin Eva Irrgang, Bürgermeister Antonius Bahlmann und Abteilungsdirektor Bernd Müller von der Bezirksregierung Arnsberg gehörten zu den ersten Gratulanten.

Joachim Drüke, Nachfolger von Dr. Henning Vierhaus im Amt des ABU-Vorsitzenden und selbst von Beginn an bei der ABU aktiv, dankte Henning Vierhaus für sein langjähriges Engagement. Viele Erfolge habe man miteinander erreicht, aber Naturschutz sei nicht immer eine Schönwetter-Veranstaltung. „Auch in Zeiten, in denen Du manch schlaflose Nacht hattest, hast Du durchgehalten“, betonte Joachim Drüke. Für die ABU seien die breiten und tief gehenden naturkundlichen Kenntnisse von Dr. Henning Vierhaus eine wesentliche Säule der fachlichen Kompetenz, die für ihre Glaubwürdigkeit so wichtig sei. Er dankte ihm für sein anhaltendes Engagement im Vorstand und bei vielen Aktivitäten des Vereins.

Mark vom Hofe, Vorsitzender der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU), bedankte sich bei seinem Vorstandskollegen und wünschte sich, dass er noch mindestens fünf weitere Jahre dort aktiv sei. „Unser Verband hat über 80 Mitgliedsvereine mit durchaus unterschiedlich gelagerten Interessen. Du, Henning, bist in der Lage, zwischen diesen Interessen einen Ausgleich zu finden. Vielen Dank dafür“, so der LNU-Vorsitzende.

Werner Gessner-Krone, Westfälischer Heimatbund, überbrachte die Grüße des Vorsitzenden Dr. Wolfgang Kirsch. „Gerne wäre Herr Dr. Kirsch persönlich gekommen, um Deine großen Verdienste für die Umweltbildung und als langjähriger Leiter der Fachstelle für Naturkunde und Naturschutz zu würdigen“, so Gessner-Krone. Er stellte die Verdienste von Dr. Henning Vierhaus für die naturkundliche Aus- und Fortbildung von Studenten, Lehrern und Freiwilligen in Naturschutz und Naturkunde heraus. Vierhaus ist seit vielen Jahren in der Biologischen Station Heiliges Meer des Landschaftsverbandes aktiv.

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens