Nachrichten 2012

Nachrichten 2012

Naturzerstörung auf einer alten Bahntrasse


Ein trauriges Bild offenbart sich dem Betrachter Mitte März bei Kump-Sudhof: Ein geschützter Lebensraum wird zerstört. Mit schweren Maschinen waren wenige Wochen zuvor alle Bäume und Hecken in der Mitte einer seit 45 Jahren stillgelegten Bahntrasse auf einer Breite von 3 bis 4 m und einer Länge von über 2 km gerodet worden. Dies sind nur die vorbereitenden Arbeiten (!) für die Anlage eines 3,5 m breiten Fahrradweges, der über 2 Millionen Euro öffentlicher Gelder verschlingen soll. Die Bahntrasse ist jedoch ein geschützter Landschaftsbestandteil, der sich seit Jahrzehnten nahezu unbeeinträchtigt entwickeln konnte. Hier brüten noch regelmäßig mehrere Paare der seltenen Nachtigall und Turteltaube, Grasmücken, Drosseln und Goldammer sogar in hoher Dichte, auch Waldeidechsen und Grünfrösche kommen hier noch vor, und die im Umfeld brütenden Schleiereulen und Steinkäuze finden hier ein reichhaltiges Nahrungsangebot. Die jetzigen Rodungen betrafen nur Hammer Gebiet. Sie reichen im Osten bis zur Unterführung der B 63.
Hammer Naturschützer engagieren sich schon seit mehreren Jahren gegen diese zerstörische Planung. Der Hammer Landschaftsbeirat hat mit 12 Neinstimmen bei 2 Enthaltungen die Radwegeplanung eindeutig abgelehnt. Immerhin soll der Bahndamm in Hamm auf einer Länge von 3,3 km entlang der Pentlinger Straße zwischen Unterallen und Wambeln nicht gerodet werden. Noch offen ist, ob die alte Bahntrasse auf Soester Gebiet östlich von Wambeln bis Welver ebenfalls einem Radweg geopfert wird.
Rodungen auf einer stillgelegten Bahntrasse (Schild  Rodungen auf einer stillgelegten Bahntrasse, Blick von der B 63 bei Kump nach Osten (16. März 2012, H. Illner)Rodungen auf einer stillgelegten Bahntrasse, Blick unter der B 63 bei Kump nach Westen (16. März 2012, H. Illner)Rodungen auf einer stillgelegten Bahntrasse, Blick an der Überfahrt Bökelmannshof nach Osten (16. März 2012, H. Illner)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens