Nachrichten 2010

Nachrichten 2010

Tschüss Schabracke

Luca, gen. SchabrackeLuca im Kampf mit seinem NachfolgerLuca, genannt Schabracke, war viele Jahre unser Deckbulle in der Hellinghauser Mersch. Mit den Kühen dort hatte er viele schöne Kälber, die unserem Zuchtziel, dem Auerochsen schon recht nahe kommen. Sogar auf einer Nachbarweide sorgte er für Nachwuchs, indem er zuerst über einen doppelten Zaun und dann auf eine junge Kuh sprang, um nach wenigen Minuten zu seiner (unserer) Herde zurückzukehren. Der Eigentümer der Kuh sah es gelassen ("mal schauen, was dabei rauskommt"). Von seiner Mutter, einer italienischen Chianina Kuh, hatte er die Größe und Gelassenheit im Umgang mit den Menschen, von seinem Vater, einem Heck Bullen, die imposanten Hörner geerbt. Er war der einzige, der den Hinderniss-Test bestand (um einen Graben in großem Umweg herumgehen statt davorzustehen und dumm zu muhen, weil es nicht weitergeht). Einige meinten, man könne ihm eventuell Lesen und Schreiben beibringen. Bei Exkursionen brachte er die Besucher wegen seiner Größe zum Staunen und die Schätzungen seines Gewichts gingen bis etwa 1.400 Kg. Leider entzündete sich ein Huf, was trotz Behandlung immer schlimmer wurde, so dass er schließlich von seinem Leiden erlöst werden musste. Aber in seinem Nachwuchs bleibt er uns erhalten.

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens