Nachrichten 2010

Nachrichten 2010

Herbstvorbereitungen - Blütenbesucher am Efeu

Der Efeu, der jetzt in den letzten schönen Herbstagen an vielen alten Mauern in Dörfern und Städten blüht, ist für viele auf Nektar und Pollen angewiesene Insekten eine wichtige Nahrungsquelle. Vor allem Fliegen, Schwebfliegen und Honigbienen nutzen das an sonnigen Stellen reiche Blütenangebot aus. Daneben können aber auch noch Wespen, Hornissen und Schmetterlinge beobachtet werden. Jetzt geht es darum, noch möglichst viele Reserven für die Wintermonate zu gewinnen. Die Honigbienen lassen die Temperatur in ihrem Stock auch bei Frost nicht unter etwa  20 °C absinken. Dazu bilden sie eine dichte Wintertraube und erzeugen durch Muskelzittern Wärme. Hierbei werden die im Sommer eingelagerten Honigvorräte verbraucht.  Verschiedene Schmetterlinge wie das Tagpfauenauge und der Kleine Fuchs überwintern bei uns als Falter in Spalten, Nischen, Kellern und Dachböden.  Die Admirale können als typische Wanderfalter bei uns nur in sehr milden Jahren den Winter überstehen. In diesen Tagen sind immer wieder Falter zusehen, die in ein bis zwei Meter Höhe recht schnell zielstrebig mehr oder weniger Richtung Süden ziehen. Dabei machen sie ab und zu Rast, um an Efeublüten, Herbstastern oder Fallobst ihre Energiereserven aufzufüllen (R. Joest)
Dorfmauer_JoestFliege_Joest Biene_Efeu_JoestTagpfau_Joest_klAdmiral_Efeu_Joest

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens