Nachrichten

Nachrichten

Erste besenderte Wiesenweihe nördlich der Sahara

Es blieb eine Weile still, aber jetzt gibt es gute Nachrichten: Die ersten beiden unserer Senderweihen haben die Sahara überquert! Es geht um Raymond und Heinz - beides Brutvögel aus Nordrhein-Westfalen (D).

Raymond kam am Samstag, dem 13. April in Marokko an. Nach dem letzten Update blieb er noch zwei Wochen in Südmali. Er flog etwas weiter nördlich in Mali und machte einen kurzen Zwischenstopp in der Nähe des inneren Nigers. Sein Flug über die Sahara begann am 8. April und dauerte fünf Tage.

Heinz kam auch in Marokko an, das war heute am 15. April. In der letzten Aktualisierung von Mitte März schien es, als würde er bereits nach Norden fliegen, doch er blieb schließlich bis zum 7. April in seinem Wintergebiet in Westmali. Es dauerte 8 Tage, bis er die Sahara überwunden hatte. Und für die letzte Etappe ist er sogar durch die Nacht geflogen: zwischen halb acht gestern Nacht (14. April) und fünf Uhr heute morgen legte er 300 km zurück!

Eine weitere gute Nachricht ist, dass die Daten von Hubertus* Anfang April wieder eingetroffen sind. Davor war seine Route nur bis Ende November bekannt. Er blieb bis Mitte Januar in seinem zweiten Wintergebiet im Nigerdelta und flog dann in sein erstes Wintergebiet zurück, 450 km weiter östlich in Mali. Am 4. April verließ er von dort in nördlicher Richtung. Wir haben seit dem 6. April keine Positionen mehr von ihm erhalten, daher ist er wahrscheinlich immer noch damit beschäftigt, die Sahara zu überqueren, wo es keinen guten GSM-Empfangsbereich gibt ... Seine Bewegungen im letzten Winter stimmen mit denen des vorherigen Winters überein (siehe Bild): auch da flog er zwischen den beiden Wintergebieten in Mali hin und her.

Wiesenweihe "Hubertus" im westafrikanischen Winterquartier 2017/18 und 2018/19.jpg

Übersetzung eines Internetbeitrages der niederländischen Stiftung "Grauwe Kiekendief- Kenniszentrum Akkervogels" vom 15.4.2019 (H. Illner). Die Karte mit den Zugrouten wird meist wöchentlich aktualisiert.
* Weitere Berichte zum Sendervogel Hubertus bzw. Heinz u.a.

Sehr früh, Anfang April 2019 wurde übrigens schon eine männliche Wiesenweihe bei Arnsberg beobachtet (B. Koch mündlich). In der Hellwegregion tauchen die ersten Wiesenweihen meist um den 20. April auf.

Anfang April 2019 hielt sich in Flevoland eine weibliche Steppenweihe auf, die im neuen Brutgebiet Finnland besendert worden war (Kurzbericht).

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen