Nachrichten

Nachrichten

Frühlingsspaziergang in die Woeste

 Im letzten Jahr wurde im Auftrag der Gemeinde in der Woeste entbuscht und Kopfweiden geschnitten. Dadurch wurden die wertvollen Kleingewässer vor der Verbuschung bewahrt und Lebensräume für Vögel, Amphibien und Libellen erhalten.Jetzt im Frühjahr kommen zu den ersten Brutvögeln wie die Störche, Gänse, Rohrammern und Kiebitze auch Zugvögel wie Löffelenten, Bekassinen und Kampfläufer, die im Gebiet rasten. Abends wanderten zahlreiche Erdkröten, Grasfrösche vereinzelte Teichmolche und mehrere Kammmolche in das Gebiet. Das  Frühlingswetter hat auch die ersten Insekten herausgelockt: an einem der Moortümpel flogen einige Winterlibellen. Am Sonntag, dem 31. März stellt der Biologe Ralf Joest auf einer etwa dreistündigen leichten Wanderung das Niedermoor und seine Tierwelt vor. Festes Schuhwerk und Wetterkleidung sowie ein Fernglas mitbringen. Treffpunkt ist um 09:00 an der Biologischen Station in Bad Sassendorf Lohne (Teichstraße 19), um 09:15 an der Kirche Ostinghausen. Beachten sie die Zeitumstellung!

Gewässer in der Woeste nach der Entbuschung (Ralf Joest)Frisch geschnittene Kopfweiden in der Woeste (Ralf Joest)Erdkröten im Laichgewässer (Ralf Joest)Winterlibelle in der Woeste (Ralf Joest)Auch die Störche sind zurück (Ralf Joest)Ein Kammmolch wandert in die Woeste (Ralf Joest)  Paar bei der Eiablage, die Winterlibelle ist die einzige heimische Libelle, die als "fertiges" Insekt überwintert (Ralf Joest).

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen