Nachrichten

Nachrichten

Gedenken an Heino Liese

In diesen Tagen jährt sich der viel zu frühe Tod von Heino Liese. Der langjährige Mitarbeiter des Umweltamtes der Stadt Warstein war ein Kenner der heimischen Flora, als Landschaftsökologe hatte er aber auch mit allen anderen Themen des kommunalen Naturschutzes viel Erfahrung.

Seine hinterbliebene Frau Heide Mertens-Liese hat alle Trauerspenden der ABU für Naturschutzmaßnahmen in Heinos Sinne überlassen. So wurde eine Grünsandsteinstele an einer Ruhebank im NSG "Ehemaliger Standortübungsplatz bei Büecke" aufgestellt, ergänzt durch sechs hochstämmige Obstbäume alter Sorten. Ein kleiner Trupp haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter hat alles wunderbar an einem Nachmittag vor Ort umgesetzt. Hier bietet sich Freunden und Verwandten von Heino die Gelegenheit, mit Blick in die Soester Börde seiner zu gedenken. Danke an Frau Heide Mertens-Liese für diese wertvolle Bereicherung der Natur am Kleiberg, deren Früchte später auch den Spaziergängern zu gute kommen werden. Als weitere Naturschutzmaßnahme in Gedenken an Heino Liese wurde bei Warstein eine alte Obstwiese durch die Pflanzung junger Obstbäume optimiert.

Luise Hauswirth

Die Grünsandsteinstele wird aufgestellt. (L. Hauswirth)Die Helfer nach der Pflanzaktion (L. Hauswirth)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens