Tagfalter

Tagfalter

Vorläufige Übersicht über die Tagfalterarten im Kreis Soest
(Stand Juni 2014)
Zusammengestellt von Ralf Joest

Die Tagfalter sind noch besser als zum Beispiel die Vögel oder Libellen als Einstieg in die  Naturbeobachtung geeignet. Der erste Zitronenfalter im Frühjahr, die Ankunft wandernder Distelfalter, Schmetterlingswiesen im Hochsommer, der letzte Admiral bei der Apfelernte im Herbst - Fast das ganze Jahr über sind schöne Beobachtungen möglich. Es macht viel Spass, bei  jedem Spaziergang etwas Neues zu lernen und immer mit Überraschungen rechnen zu können. Am Beispiel der Tagfalter lassen sich ökologische Phänome, wie die zeitliche und räumliche Einnischung der Arten, leicht beobachten. Dabei sind immer wieder auch faunistisch interessante Funde möglich.
Die Einarbeitung in diese überschaubare Gruppe ist sehr einfach. Diese vorläufige Liste enthält 44 Arten. Für den Nachbarkreis Unna nennt Weigt (2009) 49 Arten, von denen aber neun Arten nach 1973 nicht mehr nachgewiesen werden konnten. In ganz NRW kommen aktuell etwa 100 Arten vor, von denen 29 so selten sind, dass sie als "vom Aussterben bedroht" eingestuft wurden. Schon wer etwa 25 Arten, darunter auch die allbekannten Zitronenfalter, Tagpfauenauge und Kleiner Fuchs, kennt, hat eine gute Grundlage für eigene Beobachtungen. Die meisten Arten sind schon im Gelände sicher bestimmbar. Eine Auswahl guter Bestimmungsbücher (insbesondere der Ulmer Naturführer von Settele et al.) findet sich unten. In Zweifelsfällen lassen sich schon mit einfachen Digitalkameras für die  Nachbestimmung oder als Beleg ausreichende Aufnahmen machen.
Diese Liste soll einen Überblick darüber geben, welche Arten bei uns in welchen Lebensräumen angetroffen werden können. Sie folgt den Zuordnungen der Arten zu Lebensraumtypen nach Hock et al. (1997), ergänzt durch Settele et al. (2005) und Weidemann (1995). Angaben zum Wanderverhalten und zur Standorttreue folgen Weidemann (1995), der  Rote Liste Status in NRW Dudler et al. (1999).

P_malvae_JOEST Kleiner Würfeldickkopffalter Pyrgus malvae
In NRW stark gefährdet. Kalk-Halbtrockenrasen, Dünen und Silikatrasen, warme Gehölzsäume und Abgrabungen (offene Bodenstellen). Standorttreu.





Gelbwrfliger_Dickkopf_ROEDELGelbwürfeliger Dickkopffalter Carterocephalus palaemon   
In NRW gefährdet. Waldränder, Brachen und Ruderalstellen. Standorttreu.






altSchwarzkolbiger Dickkopffalter Thymelicus lineola       
Magerwiesen und -weiden, Brachen und Ruderalstellen, Weg- und Straßenränder, Waldränder. Standorttreu.


 


Braunkolbiger_Braundickkopf_RoedelBraunkolbiger Dickkopffalter Thymelicus sylvestris
Magerwiesen und -weiden, Brachen und Ruderalstellen, Weg- und Straßenränder, Waldränder.    Standorttreu.




Mattscheck_Dickkopf_JoestMattscheckiger Dickkopffalter
Thymelicus acteon
In NRW gefährdet. Kalk-Halbtrockenrasen, Abgrabungen und Steinbrüche.






Rostfarbiger_Dickkopf_Joest_klRostfarbiger Dickkopffalter
Ochlodes sylvanus   
Magerwiesen und -weiden, Feuchtwälder, Mittelwälder, Waldränder. Standorttreu.






altSchwalbenschwanz Papilio machaon
In NRW gefährdet. Kalk-Halbtrockenrasen, Brachen und Ruderalstellen, Weg- und Straßenränder, Siedlungen und Gärten. Vagabundierend.





altAurorafalter
Antocharis cardamines
Waldränder, Weg- und Straßenränder, Siedlungen und Gärten, Schluchtwälder, Alte Baumbestände im Offenland. Standorttreu.





altGroßer Kohlweißling
Pieris brassicae
Siedlungen und Gärten sowie Agrarlandschaft. Vagabundierend.

 





Kl_Kohlweiling_JoestKleiner Kohlweißling Pieris rapae
Siedlungen und Gärten, Agrarlandschaft, Brachen und Ruderalstellen. Vagabundierend.





altGrünader-Weißling Pieris napi
Waldränder, Siedlungen und Gärten, Uferstaudenfluren, Feuchtwälder, Weg- und Straßenränder. Standorttreu.

 




Resedaweißling
 Pontia edusa/dapidice
Zwei im Freiland nicht sicher unterscheidbare Arten. Brachen und Ruderalstellen. Standorttreu/Wanderfalter.


altPostillon Colias crocea
Agrarlandschaft, Brachen und Ruderalstellen. Wanderfalter.






Weißklee-Gelbling
Colias hyale
In NRW gefährdet. Agrarlandschaft, Brachen und Ruderalstellen. Vagabundierend.

altZitronenfalter Gonepteryx rhamni
Waldränder, Mittel- und Niederwälder, Feuchtwälder. Standorttreu.






altKleiner Feuerfalter
Lycaena phlaeas
Brachen und Ruderalstellen, Magerwiesen und -Weiden (Lückige Vegetation). Standorttreu.




 

Brauner Feuerfalter (A. Rödel)Brauner Feuerfalter Lycaena tityrus

In NRW gefährdet. Lichtungen, Schneisen, Waldwegränder.

 

 


altNierenfleck-Zipfelfalter
Thecla betulae
In NRW gefährdet. Wälder, Gebüsche und Säume trockenwarmer Standorte, Hecken, Obstwiesen, Kalk-Halbtrockenrasen. Standorttreu.





Blauer Eichenzipfelfalter (A. Rödel)Blauer Eichen-Zipfelfalter
Neozephyrus quercus
Eichenmischwälder, alte Baumbestände im Offenland. Standorttreu.

 

 



Pflaumen_Zipfelfalter_kl_JoestPflaumen-Zipfelfalter Satyrium pruni
In NRW stark gefährdet. Wälder, Gebüsche und Säume trockenwarmer Standorte, Kalk-Halbtrockenrasen. Sehr standorttreu.

 

 

 

Rotklee-Bläuling (R. Joest)Rotklee-Bläuling Polyommatus semiargus

In NRW stark gefährdet. Brachen, Waldsäume, Magerrasen.







altHauhechel-Bläuling Polyommatus icarus
Brachen und Ruderalstellen, Weg- und Straßenränder, Kalk-Halbtrockenrasen. Standorttreu.

 



Faulbaumbluling_JOEST_klFaulbaum-Bläuling Celastrina argiolus
Siedlungen und Gärten, Obstwiesen, Feuchtheiden, Feuchtwälder, Mittelwälder, Waldränder.     Standorttreu/Vagabundierend.





KL_SonnenR_Bluling_JoestKleiner Sonnenröschen-Bläuling
Polyommatus agestis
In NRW stark gefährdet. Kalk-Halbtrockenrasen, Dünen und Silikatrasen. Standorttreu.

 



altKaisermantel Argynnis paphia
In NRW gefährdet. Mittel- und Niederwälder, Waldränder, Wälder, Gebüsche und Säume trockenwarmer Standorte. Standorttreu.





KL_Perlmutterfalter_Joest_klKleiner Perlmutterfalter Issoria lathonia
Brachen und Ruderalstellen. Vagabundierend.





Brenthis_ino_JoestMädesüß-Permutterfalter Brenthis ino
In NRW gefährdet. Sumf-Feucht und Nasswiesen, uferbegleitende Staudenfluren, Sümpfe.





altAdmiral Vanessa atalanta
Obstwiesen, Feuchtwälder, Waldränder, Brachen und Ruderalstellen, Weg- und Straßenränder, Siedlungen und Gärten. Wanderfalter.





altDistelfalter Vanessa cardui
Brachen und Ruderalstellen, Agrarlandschaft, Magerwiesen und -weiden, Weg- und Straßenränder, Siedlungen und Gärten. Wanderfalter.





altTagpfauenauge
Nymphalis io
Waldränder, Siedlungen und Gärten, Brachen und Ruderalstellen. Vagabundierend.



 


altKleiner Fuchs
Nymphalis urticae
Brachen und Ruderalstellen, Siedlungen und Gärten, Agrarlandschaft, Weg- und Straßenränder, alte Baumbestände im Offenland. Vagabundierend.

 



altC-Falter
Nymphalis c-album
Waldränder , Obstwiesen, Siedlungen und Gärten, Feuchtwälder. Vagabundierend.

 




altLandkärtchen Araschnia levana
Waldränder, Feuchtwälder, Alte Baumbestände, Agrarlandschaft, Siedlungen und Gärten.    Standorttreu/Vagabundierend.




 

Großer Fuchs (J. Heimann)Großer Fuchs Nymphalis polychloros

In NRW stark gefährdet. Waldränder, Obstweiden und Obstwiesen.

 

 

Östlicher Großer Fuchs (Ralf Joest)Östlicher Großer Fuchs Nymphalis xanthomelas

Irrgast aus östlichen Regionen Europas, 2014 einmal in der Woeste nachgewiesen.

 

 

Großer Eisvogel Limenitis populi
In NRW stark gefährdet. Feuchtwälder, Waldränder. Standorttreu.

Kleiner_Eisvogel_ROEDELKleiner Eisvogel Limenitis camilla   
In NRW stark gefährdet. Feuchtwälder, Waldränder. Sehr standorttreu.





Gr_Schillerfalter_JOEST_2Großer Schillerfalter
Apatura iris
Feuchtwälder und Ufergehölze, Waldränder.





altWaldbrettspiel
Pararge aegeria
Buchenwälder, Mittelwälder, Eichenwälder, Waldränder. Standorttreu.





Mauerfuchs_JoestMauerfuchs Lasiommata megera
In NRW auf der Vorwarnliste. Kalk-Halbtrockenrasen, Felsformationen, Abgrabungen und Steinbrüche. 

 



altKleines Wiesenvögelchen    Coenonympha pamphilus
In NRW auf der Vorwarnliste. Brachen und Ruderalstellen, Dünen und Silikatrasen, Kalk-Halbtrockenrasen, Magerwiesen und -weiden (lückige, niedrige Vegetation durch „Störungen“, Mahd oder Beweidung). Standorttreu.


 


altSchornsteinfeger Aphantopus hyperantus
Magerwiesen und -weiden, Feuchtwälder, Waldränder, Brachen und Ruderalstellen, Weg- und Straßenränder. Standorttreu.

 




altGroßes Ochsenauge
Maniola jurtina
Brachen und Ruderalstellen, Kalk-Halbtrockenrasen, Magerwiesen und -weiden, Weg- und Straßenränder. Standorttreu.





altSchachbrettfalter
Melanargia galathea
Kalk-Halbtrockenrasen, Brachen und Ruderalstellen (Altgrasbestände). Standorttreu.






Empfehlenswerte Bestimmungsbücher:

Bellmann, H. (2003): Der neue Kosmos Schmetterlingsführer. Kosmos Naturführer.

Settele, J., R. Steiner, R. Reinhardt, R. Feldmann (2005): Schmetterlinge. Ulmer Naturführer.

Stetmer, C., M. Bräu, P. Gros, O. Wanninger (2006): Die Tagfalter Bayerns und Österreichs. Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege.

Tolman, T., R. Lewington (1998): Die Tagfalter Europas und Nordwestafrikas.  Kosmos Naturführer.

Verwendete Literatur:

Dudler, H., H. Kinkler, R. Lechner, H. Retzlaff, W. Schmitz & H. Schumacher (1999): Rote Liste der gefährdeten Schmetterlinge (Lepidoptera) in Nordhrein Westfalen. In: LÖBF/FAfAO (Hrsg.): Rote Liste der gefährdeten Pflanzen und Tiere in Nordrhein-Westfalen, 3 Fssg..LÖBF Schriften Reihe 17: 575-626.

Hock, W., H. Kinkler, R. Lechner, F. Nippel, R. Pähler, H. Retzlaff, H. Schulenburg, W. Schulze, H. Schumacher, W. Vorbrüggen, U. Wasner, A. Weidner & W. Wittland (1997): Praxishandbuch Schmetterlingsschutz. LÖBF Reihe Artenschutz.

Weidemann, H.-J. (1995): Tagfalter. Naturbuch Verlag.

Weigt, H.J. (2009): Schmetterlinge im Kreis Unna. Naturfördergesellschaft für den Kreis Unna. 

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens