Nachrichten vor 2008

Nachrichten vor 2008

Lebendige Bachtäler– Alcoa unterstützt Projekt der ABU mit 20.000 US$

altDie Alcoa-Foundation unterstützt jedes Jahr soziale und ökologische Projekte. In diesem Jahr erhält die ABU mit ihrer Biologischen Station eine Spende in Höhe von 20.000 US$ (ent-spricht rund 16.000 Euro). Hiermit sollen im Arnsberger Wald Bachtäler naturnäher gestaltet werden.

Die Alcoa-Foundation unterstützt jedes Jahr soziale und ökologische Projekte. In diesem Jahr erhält die ABU mit ihrer Biologischen Station eine Spende in Höhe von 20.000 US$ (ent-spricht rund 16.000 Euro). Hiermit sollen im Arnsberger Wald Bachtäler naturnäher gestaltet werden.
Die in dem Projekt vorgesehenen Maßnahmen können ja nach Situation unterschiedlich sein: Ob einzelne Fichten, die Erlen bedrängen, entnommen werden, ob in monotonen Fichtenbeständen kleinflächig Fichten entnommen und Laubgehölze angepflanzt werden, ob Laubgehölze sich nach dem Enferrnen von Fichten wieder auf natürlichem Wege ausbreiten können oder ob junge geschlossene Fichtenbestände entfernt werden wird im Einzelfall in Abstimmung mit den Eigentümern und dem Forstamt entschieden.

 

Ein enges Netz von Bächen durchzieht den Arnsberger Wald. Von Natur aus würden Laubwälder die Bachtäler prägen. Entlang der Bäche und auf den feuchteren Standorten sind Erlenwälder mit kleinräumig eingestreuten Weiden typisch, die auf den trockeneren Stand-orten von Eichen-Hainbuchenwäldern abgelöst werden. Im Arnsberger Wald sind die Mehrzahl der Bachtäler aber vor 60 bis 100 Jahren mit Fichten aufgeforstet worden. Die Artenvielfalt ist jedoch in lichten Laubwäldern um ein Vielfaches höher als in dunklen Fichtenforsten. Viele Insektenarten besiedeln vor allem die lichtdurchfluteten Bereiche, eine artenreiche Vogelwelt nutzt das üppige Nahrungsangebot. Bäche und Auen leben wieder auf, wenn standort-gerechte Laubgehölze kleinflächig wieder eingebracht werden oder sich auf natürlichem Wege wieder ausbreiten können. Die Voraussetzungen für eine deutliche Erhöhung der Biodiversität werden geschaffen.
Finanziert werden zum Beispiel Entschädigungen an private Eigentümer und die Kosten für die Durchführung der Maßnahmen im Gelände. Für die Projektorganisation erhält die ABU eine geringe Aufwandsentschädigung. Das Projekt läuft knapp ein Jahr.

Startseite

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Termine

ABU aktiv werden

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens