Beobachtungen 2011
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/IMG_5521-Kraniche-800p.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/IMG_5521-Kraniche-800p.jpg'

Beobachtungen 2011

20. Februar 2011

Bei mäßigem Ostwind und ca. -3°C zieht 1 Rotmilan 9:00 Uhr 30-50 m hoch über Soest nach Nordost (H. Illner). 1 weiterer Rotmilan um 12:20 Uhr über Oestinghausen und um 14:20 Uhr 2 Rotmilane bei Bergede (B. Beckers, J. Drüke, K. Rusche).
Am Soestbach westlich Soest 1 Silberreiher (M. Bunzel-Drüke).
An der Heve oberhalb von Neuhaus 2 Wasseramseln (B. Beckers, J. Drüke, K. Rusche).
In den Ahsewiesen zwischen 9.00 und 10.45 Uhr u.a. ca. 200 Kiebitze, 1 Großer Brachvogel, 2 Rostgänse, 3 Silberreiher, 6 Mäusebussarde, 1 Turmfalke, 3,2 Spießenten (S. Reß, B. & G. van Kampen); nachmittags die Spießenten und 1 Silberreiher noch zu sehen, außerdem einige Schnatter- und Pfeifenten sowie 110 Blässgänse und ein zwei verschiedenen Stellen jeweils 1 Nutria (M. Bunzel-Drüke).
IMG_5672-Blaess-800p
Am Zachariassee zwischen 11.45 und 14.00 Uhr u.a. 6 Bachstelzen, 4 Nilgänse, 2 Brandgänse, 2 Silberreiher, 1,1 Wanderfalken, 3 Nonnengänse, 11 Saatgänse und östlich des Sees 12 rastende Kraniche auf einem abgeernteten Maisfeld (S. Reß, B. & G. van Kampen). Die gleichen Beobachtungen am Zachariassee gegen 15:00 Uhr machte auch T. Böttcher.
Kraniche_am_Zachariassee

Am Schlafplatz in Eickelborn sonnten sich mindestens 5 Waldohreulen (E. Baumhoer). Die eine deutlich hellere Waldohreule ist wahrscheinlich ein Wintergast aus dem fernen Osten oder Norden, wo die Waldohreulen deutlich heller als die hiesigen sind. Eine im Jahrhundertwinter 1978/79 bei Werl gefangene und beringte Waldohreule wurde sechs Wochen später knapp 2000 km östlich vor Moskau geschossen und zurückgemeldet (H. Illner).
WOE_3994-800pWOE_3990-800pWOE_3995-800p
Am Schlafplatz im Nordosten von Bad Sassendorf verharren die Schlafplatzzahlen seit einigen Wochen bei 10 bis 13 Waldohreulen (H. Illner).

19. Februar 2011

In der Abenddämmerung in den Ahsewiesen u.a. 2 Nutrias an verschiedenen Stellen. Die Komorane haben einen kleinen Schlafplatz gebildet. 10 Kormorane suchten in den Bäumen an der Ahse einen Platz für die Nacht. (B. Beckers)
Im Winkel u.a. 8 Silberreiher und mindestens 230 Kanadagänse. Für eine weitere Zählung war es schon zu dunkel. Nachdem am Haak-Altarm (der Altarm grenzt westlich an den Winkel an) der seit vielen Jahren bestehende Kormoran-Schlafplatz einer "Pflege"aktion zum Opfer gefallen ist, waren hier heute abend keine Kormorane zu beobachten. (B. Beckers).
Trotz Hochnebel, Temperaturen nur knapp über dem Nullpunkt und lausigem Ostwind gab es auf der Haartour (Ostteil) zwischen Erwitte und Geseke einiges zu sehen: u.a. mehr als 2100 Kiebitze (der größte Trupp allein 1700 Ind.!), darunter auch 15 Goldregenpfeifer, mind. 450 Feldlerchen, 1 Raubwürger, nur 2 Rebhühner. Die Greifvogelzahlen fielen bescheiden aus: 37 Mäusebussarde, nur 3 Turmfalken, 1 Sperber, 2 Habichte und 1 Rotmilan (H. Knüwer, G. Goßmann).
A-Kie_0133aHKA-Hohl_2043aGGA-tf_1851aGGA-Tf_1899aGGA-Sperber_1697aGGA-Raub_0079aHKA-Rehe_1800aGG
Um 16.30 Uhr stehen 34 Kraniche in der Nähe vom Zachariassee auf einem Maisacker (R. Schlepphorst).
Das Warten hat sich gelohnt: Heute fanden sich bis zur Dämmerung - wie auf einer Perlenschnur aufgereiht - mindestens 47 Silberreiher im Flachwasser des Zachariassees zum Schlafen ein (R. Lodenkemper).
Silberreiher_linke_Hlfte900pSilberreiher_rechte_Hlfte9oop
Im Soester Süden (Busunternehmen Jägerken) mittags ein Trupp aus ca. 20 Erlenzeisigen mit Schwarmgesang (H. Illner).

18. Februar 2011

Um 16:30 Uhr stehen 34 Kraniche in der Nähe des Zachariassee auf einem Maisacker (R. Schlepphorst). Gegen 17:45 Uhr schweben sie zwei Runden über den See bevor sie sich anders entscheiden und in Richtung Alberssee verschwinden. Außerdem 24 Silberreiher am Zachariassee (T. Böttcher)
Südlich von Bettinghausen auf einem (Kleegras)-Acker 3 Silberreiher und 4 Graureiher (R. Joest).
Über dem Klinikum im Soester Westen zieht mittags ein Rotmilan nach Osten (W. Pott, A. Müller); ansonsten dort im Park ein rufender Grünspecht und eine frühe Singdrossel (A. Müller).
Am Pastorat in der Hellinghauser Mersch konnten wir heute vormittag den Weißstorch beobachten, er setzte sich zeitweise auch auf das Storchenrad (C. Härting, B. Kunze), mittags war er dort in den Wiesen auf Nahrungssuche (B. Beckers).

17. Februar 2011

Spektakulärer Februarmorgen in den Ahsewiesen: Bei Sonnenaufgang verließen um 7.45 Uhr ca. 350 Kraniche die Ahsewiesen, die dort übernachtet haben - leider wieder einmal, da sie wieder am Nordrand des Kerngebietes standen, durch ein stoppendes Auto frühzeitig aufgescheucht. Bei Minustemperaturen war zuvor noch keine Aufbruchstimmung zu erkennen. Sie ließen sich kurzzeitig noch einmal westlich von Oestinghausen nieder, um dann alsbald weiter zu fliegen. Obendrein gab es - pünktlich wie im letzten Jahr am 17. Februar - die ersten (mindestens 2) Brachvögel zu bewundern! (D. Schmidt). Die beiden Brachvögel meldeten auch D. Hegemann und H. Zimball.

Auch in der Klostermersch hatten 41 Kraniche übernachtet, so dass ich im Kerngebiet erst zählen konnte, nachdem sich die Vögel gegen 10.30 Uhr auf den Weg nach Nordosten gemacht hatten. U.a. waren folgende Vögel anwesend: 1 Zwergtaucher, 1 Haubentaucher, nur 3 Kormorane, 1 Graureiher, 2 Silberreiher (und 3 weitere außerhalb des Gebietes im Nordosten), 3 Höckerschwäne, 29 Graugänse, 1 Streifengans, 23 Kanadagänse, 3 Nilgänse, 19 Schnatterenten, 29 Krickenten, 283 Stockenten, 14 Tafelenten, 61 Reiherenten, 1 m Sperber, 3 Mäusebussarde, 1 Teichhuhn, 95 Blässhühner, 65 Kiebitze, 1 Waldwasserläufer, 2 Grünspechte, 3 Buntspechte, 1 Kleinspecht, 4 Feldlerchen, ca. 300 Stieglitze, 20 Erlenzeisige, 1 Rohrammer (M. Bunzel-Drüke).
IMG_5507-Kanada-900pIMG_5485-Schwne-900pIMG_5529-Schwan-900pIMG_5654-Tafel-800pIMG_5521-Kraniche-800pIMG_5597-Kraniche-900p
Südlich Bettinghausen auf einem Feld 2 Graureiher und 1 Silberreiher bei der Mäusejagd (M. Bunzel-Drüke).

16. Februar 2011

Über der Lusebredde kreisten um 11.15 Uhr ca. 50 Kraniche, flogen aber dann doch nach Norden weiter; in der Klostermersch u.a. ca. 110 Kiebitze, 1 Waldwasserläufer und das Streifengans-Graugans-Paar (M. Bunzel-Drüke, U. Detering u.a.).
In der Woeste mind. 13 Schnatterenten und 1 Silberreiher (M. Bunzel-Drüke).
An der Kreisgrenze Soest/Warendorf zwischen Herzfeld und Beckum 1 ad. w Wanderfalke (H. Vierhaus).
Über das Soester Klinikum , dann über dem Soester Norden fliegen 17.50 Uhr ca. 220 Kraniche ca. 300 m hoch nach Nordost (H. Illner, D. Schmidt).
Gegen 18.20 Uhr 200 Kraniche über die Ahsewiesen ziehend (D. Hegemann).
Nach Einbruch der Dunkelheit ab 19.00 Uhr heftiger Kranichdurchzug in Richtung Nordost, u.a. in Lohne, Holzwickede (H. Vierhaus) und am Möhnesee (W. Stichmann); noch gegen 22.30 Uhr in Lohne ein Trupp von ca. 200 Expl. vor dem Mond sichtbar (H. Vierhaus).

15. Februar 2011

Weistorch_2011Der erste Weißstorch wurde in der Hellinghauser Mersch auf einem der Masten beobachtet. Es handelt sich um ein beringtes Tier. Anhand der Buchstaben konnte zweifelsfrei festgestellt werden, dass es sich um einen der Brutvögel des letzten Jahres aus dem Wald handelt  (T. Böttcher).


An der ABU-Halle bei Benninghausen ein ungewohnter Gast, der eigentlich in Wäldern anzutreffen ist, nun aber im offenen Flachland: ein Schwarzspecht (J.Behmer, E. Kurte, C. Härting, B. Kunze, J. Kronenberger).
In der Feldflur, unterhalb des Haarhofes Gröblinghof, höre ich meine erste singende Feldlerche. Von einer alten Dame, die sich tapfer mit ihrem Rollator die Steigung der Straße von Ostheide nach Brüllingsen hinan kämpft, höre ich von einem großen schwarzen Vogel, "ein richtiges Raubtier",  viel größe als eine Krähe, das sie zuvor gesehen habe. Mir war klar, dass es sich um einen Kolkraben handelt. Und richtig: Im Ostheider Wald höre und sehe ich einen Kolkraben. Keine Überraschung für mich, denn schon vor zwei Jahren und 2010 habe ich ich dort eine Kolkrabenbrut festgestellt. Bei einem zweiten Paar besteht Brutverdacht (H. Abeler).

14. Februar 2011

Im Stockheimer Bruch schon zwei Brachvogelpaare im Brutrevier. Außerdem ca. 130 Kiebitze überfliegend und rastende Pfeifenten, Löffelenten und Krickenten. Dazu noch ein Rotmilan (L. Hauswirth, G. Grebe). 
In den Ahsewiesen u.a. mind. 570 Kiebitze, 140 Pfeifenten, 200 Krickenten, 37 Schnatterenten, 4 Löffelenten, 93 Blässgänse, 4 Rostgänse, 1 Silberreiher, 1 Kranich, 7 Kormorane (B. Beckers)
In der Disselmersch (einschl. Winkel) u.a. 13 Schnatterenten, 80 Krickenten (B. Beckers)
Am Schönungsteich der Kläranlage Bad Sassendorf u.a. 1 wf Krickente, 1 Eisvogel, 1 Gebirgsstelze, 1 Kleinspecht (M. Bunzel-Drüke).
Am Haarstrang westlich von Ruhne u.a. ein Raufußbussard im 2. Kalenderjahr, der nach längerem Ansitz auf der Spitze eines Bäumchens flach abfliegend südlich des Haarkamms verschwand (W. Pott).
Bei Horn hörten wir den Gesang einer Goldammer (J. Behmer, E. Kurte, C. Härting, B. Kunze).

13. Februar 2011

Auf einem Acker zwischen Soest und Katrop standen am Morgen 4 adulte Kraniche, die aber bald durch Spaziergänger beunruhigt aufflogen und nach Osten abzogen (A. Müller, I. Niezen).
Kraniche bei Katrop (Foto: A. Müller)Kraniche bei Katrop (Foto: A. Müller)Kranich plustert und schüttelt sein Gefieder (Foto: A. Müller)Leider flogen sie bald auf und davon, ... (Foto: A. Müller)drehten aber noch eine Ehrenrunde für den Fotografen (Foto: A. Müller)

Das Quäken verrät mir, dass auch in diesem Jahr der Mittelspecht im Loewerholz von M.-Völlinghausen vertreten ist (H. Abeler).
5 w, 2m Gimpel Soest-Nord; 11:15 Uhr 1 Feldlerche knapp 100 m hoch über Soest-West nach NE fliegend.
Vormittags in den Ahsewiesen u.a. 95 Blässgänse, 5 Rostgänse, 1 Brandgans, mind. 40 Schnatterenten, 135 Pfeifenten, 270 Krickenten, 7 Löffelenten, 5 Spießenten, mind. 3 Silberreiher, 2 Wanderfalken, 1 Kranich, bis zu 600 Kiebitze (es landeten ständig neue Trupps, während andere wieder abzogen), 130 Lachmöwen und mehrfach durchziehende Feldlerchen in Trupps bis zu 80 Individuen (W. Pott, D. Kötter, A. Müller); nachmittags u.a. ca. 600 Kiebitze, 5 Kormorane, 7 Silberreiher, mindestens 200 Graugänse, 3+2 Rostgänse, 3 Kanadagänse und weitere 200 unbestimmte Gänse, ca. 25 Höckerschwäne, 5 Großmöwen,  mindestens: 60 Krickenten, 10 Reiherenten, 200 Stockenten und 20 Blässrallen und über 200 unbestimmte Enten, außerdem 5 Mäusebussarde, 1 Turmfalke, ca. 150 Stare und 1 Bluthänfling  (H. Illner, W.-D. Goldbeck).
Um 17.40 Uhr zogen ca. 60 Kraniche in großer Höhe über Hattrop nach Nordost (D. Schmidt).
Im Grünen Winkel in Lippstadt präsentiert sich die Brautente noch immer den Betrachtern; außerdem ein rufender Eisvogel (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball).
IMG_5327-Braut-900pIMG_5290-Braut-800p
Zwischen 18.00 und 19.00 Uhr über Schallern viele Kraniche nach Nordosten ziehend (J. Behmer).

12. Februar 2011

An dem trüben Vormittag ließ sich in Soest-West wieder einmal eine Haubenmeise sehen (M. Bunzel-Drüke, J. Drüke, O. Zimball).
IMG_5175-Hauben-800pIMG_5197-Blau-800p
Nachdem das Regengebiet durchgezogen war, zog am Nachmittag gegen 15:40 Uhr der erste Rotmilan über Soest nach Nordost (A. Müller).
In den Ahsewiesen ein Schwarm mit ca. 500 Kiebitzen und ca. 40 Goldregenpfeifern. (J. Drüke), außerdem 1 Graureiher, 7 Silberreiher, 93 Graugänse, 5 Kanadagänse, 2 Nilgänse, 1 Blässgans, 21 Saatgänse, 217 Krickenten, 406 Stockenten, 120 Pfeifenten, 1 m Spießente, 5 (2,3) Löffelenten, 17 (9,8) Schnatterenten, 5 (3,2) Reiherenten, 1 w Tafelente, 2 Wanderfalken, 1 Kranich, 11 Hohltauben, 1 Kernbeißer. Weitere ca. 1000 Kiebitze mit ca. 70 Goldregenpfeifern durchziehend, um 13.45 Uhr ca. 110 Kraniche durchziehend Richtung Nordost (D. Kötter, H. Jühe).
Auf einem Rapsacker östlich von Hultrop weitere 56 Goldregenpfeifer; um 15.10 Uhr über Dinker 85 Kraniche Richtung Ost (D. Kötter).
Um 16.00 Uhr zogen einige Züge von Kranichen, stark rufend und sehr niedrig fliegend (Richtung Osten), über Hamm-Westtünnen in Richtung der Ahsewiesen (M. Magula).

11. Februar 2011

Nördlich Lohne ein Schwarm aus ca. 100 Erlenzeisigen (M. Bunzel-Drüke).
In der Hellinghauser Mersch die ersten 2 Grasfrösche (J. Behmer, E. Kurte, C. Härting, B. Kunze).
Erstes singendes Sommergoldhähnchen in Lohne (H. Illner).
Westlich der Kanzelbrücke, M.-Völlinghausen, sehe ich ca. 15 Paare Gänsesäger (H. Abeler).

10. Februar 2011

Im Löwerholz, im Bockum-Dolffschen Park und im Arnsberger Wald südlich der Kanzelbrücke (Möhnesee-Völlinghausen) immer wieder singende Misteldrosseln. Ebenfalls im Wald nahe der Kanzelbrücke ein trommelnder Kleinspecht. Westlich der Kanzelbrücke am Südufer fliegt ein Eisvogel (m / w?) in westliche Richtung, setzt sich kurz auf einen Zweig und fliegt weiter. Schließlich sehe ich östlich der Kanzelbrücke nahe dem Ufer der Halbinsel einen Zwergsäger (JK o. w) (H. Abeler).
Im Schutzgebiet Kleiberg nahe der Steinkiste u.a. Sumpf- und Weidenmeise singend, 2 Gimpel vorbeifliegend (M. Bunzel-Drüke).
Im unteren Lörmecketal 1 rufender Uhu (H.J. Geyer, B. Margenburg).
In Bad Sassendorf 7 Waldohreulen an ihrem Schlafplatz und in Hellinghausen ein Trupp Blässgänse. Die Brautente befindet sich immer noch im Grünen Winkel in Lippstadt (T. Böttcher)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens