Beobachtungen 2010

Beobachtungen 2010

1. September 2010

Eine Synchronzählung an 11 Gemeinschafts-Schlafplätzen zwischen Unna und Marsberg ergab mindestens 319 Rotmilane und 4 Schwarzmilane (Näheres siehe unter Nachrichten, 10. Sept. 2010)
Heute erhielten wir diese Meldung von der Vogelwarte Helgoland:
"Am 16.8.2010 kollidierte eine junge, beringte Wiesenweihe am Flughafen Paderborn-Lippstadt bei Ahden mit einem Flugzeug. Sie wurde eingeschläfert. Melder: W. Limpinsel". Herr Limpinsel teilte mit, dass der Jungvogel eine Fraktur direkt am Fußgelenk aufwies, die nicht geheilt werden konnte. Nachfragen beim Vogelschlagbeauftragten des Flughafens, Herrn Henze, ergaben, dass ein Flugkapitän eines größeren Flugzeugs die Kollision eines Vogels mit dem Flugzeug bemerkt und gemeldet hatte. Diese Wiesenweihe hatte ich am 13.7.2010 bei Wulfstal, etwa 1,5 km nordwestlich vom Flughafen gelegen, beringt. In einer Stellungnahme zur Flughafenerweiterung hatten wir vor einigen Jahren vor der Gefährdung von Wiesenweihen durch Kollision mit Flugzeugen am besagten Flughafen gewarnt. Denn die nächsten Brutplätze waren nur wenige Kilometer vom Flughafen entfernt und der Flughafen wird regelmäßig von Wiesenweihen überflogen, die zu den Jagdgebieten auf der Paderborner Hochfläche fliegen oder mit Beute zu den Brutplätzen zurückkehren (H. Illner).
Bei Eikeloh u.a. 8 Mornellregenpfeifer (2 ad., 6 juv.), 1 juv. Wiesenweihe, ca. 5 Rohrweihen (1 m ad., ca. 4 juv.) (A. Müller).
In der Dämmerung fliegen die beiden alten Weißstörche in der Disselmersch auf den Storchenmasten, klappern kurz und begeben sich zur Nachtruhe (B. Beckers, J. Drüke).
Abends 1 Weißstorch auf einem Acker am Nordwestrand von Lohne (H. Vierhaus).
1 vorj. m und 2 ad. w Rohrweihen Nahrung suchend östlich Brüllingsen. 2 Baumfalken  jagten 19,16 Uhr gemeinsam mindestens 15 sec. eine Rauchschwalbe über Ackerflächen südlich Haarhöfe. Die auf eine Höhe von etwa 50 m hoch flüchtende Schwalbe wurde von einem Baumfalken eingeholt, es folgten rasante Sturzflüge von beiden Falken auf die Schwalbe; wegen der Sichtbehinderung durch eine Baumgruppe blieb der Ausgang des Fangversuches unklar. 1 diesj. Wiesenweihe kreiste 19,22 Uhr vom Schlafplatzbereich bei Tommeshof auf eine Höhe von etwa 150 m und fliegt dann mindestens etwa 500 m gradlinig nach NNE. Am neu gefundenen Gemeinschaftsschlafplatz östlich Herringsen sind mindestens 7 Rotmilane bis 20,00 Uhr in die beiden kleinen Eichengehölze eingeflogen (H. Illner).
In der Umgebung von Waldhausen u.a. mind. 14 Mäusebussarde, mind. 3 Turmfalken, 1 Baumfalke, 1,1 Sperber, 1 wf Rohrweihe, 1 Steinschmätzer, ein Schwarm von 30 Hänflingen und 43 Rotmilane am Schlafplatz (M. Bunzel-Drüke).
In der Feldflur westlich Marsberg-Meerhof (HSK) mindestens 8 wf Rohrweihen und 1 wf Wiesen-oder Kornweihe; am Gemeinschaftsschlafplatz 18,30 Uhr mindestens 10 Rotmilane  (M. Lindner).

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen