Beobachtungen 2010

Beobachtungen 2010

21. Februar 2010

Bei der Haartour Ost insgesamt nur wenige Greifvögel, am häufigsten Mäusebussarde, auffällig wenige Turmfalken. In der Feldflur südlich Störmede aber 2 Rauhfußbussarde und 2 wf Kornweihen,  außerdem ein Trupp rastender Feldlerchen. Ein weiterer Rauhfußbussard südlich von Eickeloh, außerdem 2 Rebhuhnketten (R. Joest). Ergänzung: in der Feldflur südlich Störmede 1 m Kornweihe, am Rand des Eringerfelder Waldes ca. 15 Gimpel (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)
Im Lohner Klei 2 Raufußbussarde (ad. m und vorjähriges Expl.) (M. Bunzel-Drüke)
IMG_7406-800p-RaufussIMG_7421-800p-Raufuss



In der Feldflur östlich von Geseke (rund um Hölterberg) 3 - 4 Raufußbussarde und 2 wf Kornweihen, 1 singende Goldammer (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)
IMG_7840-800p-Raufuss-adM-OIMG_7862-800p-Raufuss-adM-O



Am Schönungsteich der Kläranlage Bad Sassendorf u.a. 2 Silberreiher (M. Bunzel-Drüke, B. Beckers u.a.)

20. Februar 2010

Auf dem Feld östlich Schlückingen (s. 19.02.) noch ca. 40 Feldlerchen (M. Wenner)
In der Klostermersch u.a. 35 Graugänse, 1 Saatgans, 2 Kanadagänse, 1 Silberreiher, 15 Sturmmöwen, 4 Lachmöwen, 5 Kiebitze, 1 Bekassine, 1,1 Schnatterenten, 1,1 Schellenten, ca. 10 Pfeifenten, ca. 40 Tafelenten, ca. 20 Reiherenten, viele Stockenten, nur 50 Stieglitze, 1 Haubentaucher, 13 Kormorane, 1 Turmfalke, 2 Mäusebussarde (M. Bunzel-Drüke)
Südlich Ostinghausen 1 wf Kornweihe; am Schönungsteich der Kläranlage Bad Sassendorf u.a. ca. 10 (!) Teichhühner, 1,1 Mandarinenten (M. Bunzel-Drüke)
In den Ahsewiesen u.a. mind. 2 Sumpfohreulen (B. Beckers), gegen Mittag ca. 100 Graugänse einfliegend, am Nachmittag ein Trupp von 17 Kiebitzen (M. Wenner)

19. Februar 2010

In Soest-West eine singende Heckenbraunelle (M. Bunzel-Drüke), in Lohne eine singende Misteldrossel (H. Illner)
Auf der Ahse am Ostrand der Ahsewiesen 5 wf Gänsesäger (O. Zimball, M. Bunzel-Drüke)
Auf einem Feld östlich Schlückingen 120 Feldlerchen (M. Wenner)
Am Möhnesee (Stockumer Damm) 34,15 Schellenten (H. Vierhaus)

18. Februar 2010

In der Feldflur Lohner Klei südlich Flugplatz wieder 1 m Rauhfußbussard, sehr wahrscheinlich wieder der Vogel vom 16. Februar; nahe am Flugplatz eine Kette aus 8 Rebhühnern (R. Joest). In Lohne Erstgesang Rotkehlchen (H. Vierhaus)
Am Lippewehr bei Hamm-Heessen 1 singende Heckenbraunelle (M. Bunzel-Drüke).
In TiefIagen nachmittags nur noch Schneereste. 35 Hohltauben Vernerholz; im Thüler Feld: 1 Rauhfußbussard, 2 wf + 1 m Kornweihen, 2 Mäusebussarde; Feldflur westlich Salzkotten-Upsprunge 3 Rauhfußbussarde, 2 wf Kornweihen, 6 Mäusebussarde und 2 Turmfalken, 7 Rebhühner in einer Kette; Feldflur Störmede-Eringerfelderwald-Langeneicke: 2 wf + 2 m Kornweihen, 1 Rauhfußbussard, 5 Mäusebussarde, 1 Turmfalke, ca. 80 Sturmmöwen; Feldflur südlich Eikeloh: 1 wf + 3 m Kornweihen, 1 Rauhfußbussard, 4 Mäusebussarde, 1 Turmfalke; südlich Langeneicke 1 Misteldrossel (H. Illner).
Nordöstlich von Soest 300 Kraniche nach Norden ziehend. (H. Drüke)

17. Februar 2010

Wie hier bei Berenbrock ist die Hasenhochzeit trotz des Winterwetters in vollem Gange.
Zwergfledermäuse wurden in diesem Winter wiederholt der ABU gebracht. Es handelte sich dabei um gesunde Tiere, die aber an einem ungünstigen Platz ihren Winterschlaf hielten, dann durch die Kälte gewarnt aufwachten und dann nach einem besseren Versteck suchten. Dabei geriet etwa dieses Tierchen an „die falsche Adresse“ und schließlich in die Hände von ABU-Mitgliedern.
Kormorane haben angesichts der zugefrorenen Gewässer auch ihre Probleme. So überrascht es nicht, dass sich einzelne Tiere ohne Scheu auf dem Lohner Teich aufhalten und auf Bäumen im Umfeld rasten. (H.Vierhaus)
altaltalt alt



Am Zachariassee waren heute in der Frühe (ca. 7:15 - 7:30) 9 Kraniche, 18 Silberreiher und ca. 500 Saatgänse zu sehen. (R.Schlepphorst)
In den Ahsewiesen hielten sich heute mindestens 5 Sumpfohreulen, 1 Rotmilan, 4 Turmfalken und ein kleiner Schwarm von ca. 20 Stieglitzen auf. Auch heute war zu beobachten, wie Turmfalken und Krähen förmlich auf erfolgreich jagende Sumpfohreulen lauerten, um diesen dann die Beute abzujagen. So wurde eine Sumpfohreule unmittelbar nachdem sie eine Maus erbeutet hatte von einer Krähe angegriffen. Die Eule versuchte mit der Beute zu entkommen. Als jedoch zusätzlich ein Turmfalke und ein Rotmilan die Jagd auf die Beute der Eule eröffneten, ließ diese die Maus fallen. So verwundert es nicht, dass bis zur Dämmerung nur wenige Jagdversuche unternommen wurden. (M. Wenner)




An den Klärteichen zwischen Bad Sassendorf und Weslarn u.a. 3 Silberreiher (A. Bange)

16. Februar 2010

In der Feldflur Lohner Klei südlich Flugplatz 1 ad. m Rauhfußbussard (ein erfolgloser Beutefangversuch im schneebedeckten Brachefeld), nördlich Flugplatz 1 Kornweihe (wf) (M. Bunzel-Drüke, H. Illner, R. Joest).
altaltalt



In den Ahsewiesen u.a. 1 Wanderfalke und 7 Sumpfohreulen (B. Glüer, D. Glimm u.a.), außerdem 1 Rotmilan (A. Müller)
altalt



In der Abenddämmerung erneut 1 Wanderfalke auf dem Turm der Wiesenkirche in Soest sitzend (H. Illner)
Ein Haubentaucher war gestern auf dem Gelände der Post am Westenhellweg gelandet und wurde dort von Krähen attackiert. Ein Postbediensteter hat ihn dann zu mir gebracht. Da er unverletzt war wurde er nachmittags in Lippborg auf die Lippe gesetzt. (D.Hegemann)
altalt



15. Februar 2010

Knapp 10 cm Schnee; 13-15 Waldohreulen am Traditionsschlafplatz im Nordosten von Bad Sassendorf; 1 m Kornweihe jagt nördlich OGA-Wäldchen zwischen Soest und Bad Sassendorf (H. Illner)
Ein Besuch in den Ahsewiesen hat sich wieder mal gelohnt: die Highlights waren 1 Steinkauz, 1 Raufußbussard, mindestens 6 Sumpfohreulen und 1 m Kornweihe (A. Stadtler), am späten Nachmittag 2-3 Sumpfohreulen, 1 Sperber, 1 Grünspecht, 1 Habicht (D. Schmidt)
Im Soester Westen immer noch alle 6 Rebhühner da, die ich seit Mitte Dezember beobachte (also keine Verluste durch den Winter!). Dazu konnten im Gebiet zwischen dem Regenrückhaltebecken, Biogasanlage und Bahngeleisen im Norden in dem Zeitraum obendrein mehrmals 3 und einmal sogar 7 zusätzliche Rebhühner von mir beobachtet werden (D. Schmidt)
Der Möhnesee ist fast komplett zugefroren. Westlich des Stockumer Damms nur eine sehr kleine Fläche eisfrei, darin Stock- und Reiherenten, einige Schellenten und 1 Haubentaucher; in zwei kleinen Wasserlöchern mitten auf dem Hauptsee zwischen Hevepark und Link'schem Turm Enten, Graugänse, Haubentaucher und mehrere tausend Möwen; auf dem zu drei Vierteln offenen Ausgleichsweiher u.a. 1 Kolbenente (W. Stichmann, U. Stichmann-Marny).

14. Februar 2010

Am Zachariassee auf einer eisfreien Stelle in der Nähe der Insel 1200 Stockenten (grob gezählt), 1 m Mandarinente, 5 Graugänse, 2 Nilgänse, 25 Kormorane im Prachtgefieder (eigentlich sollten sie schon auf den Nestern sitzen), 10 Kraniche im Schnee nach Nahrung stochernd, dabei wird einer der Altvögel ständig ins Abseits getrieben (die Kraniche werden seit Oktober hier beobachtet, in den zurückliegenden Jahren machte immer mal eine kleine Gruppe hier bis Mitte Dezember Rast, erstmals sind sie hier den ganzen Winter zu beobachten), 1 Wanderfalke. (P. Hoffmann)
Auf dem Quellteich der Ahse in Lohne 2 (1m,1w) Spießente, 2 (1m,1w) Schnatterente, 41 (21m, 20w) Reiherente, ca. 130 Stockenten, ca. 30 Bäßrallen, mind. 12 (!) Teichrallen, 2 Kormorane, 4 Zwergtaucher, 1 Höckerschwan. In der Feldflur Sintfeld bei Böckum ca. 180 Goldammern, mind. 1 Rohrammer und ca. 20 Feldsperlinge an einem nicht geernteten Weizenstreifen (R. Joest).
Im Lohner Klei (südlich des Flugplatzes) 1 m, 1 w und ein vorjähriger Raufußbussard, außerdem 2 Kornweihen (m und wf) westlich des Flugplatzes (L. Bingemann)
Bei Schlückingen 1 wf Kornweihe, auf der Blumenthaler Haar 1 wf Kornweihe und 1 ad. w Raufußbussard (B. Glüer)
Möhnesee zu großen Teilen zugefroren, relativ wenige Wasservögel anwesend; bei Mutti Höcker u.a. 1 rufender Grauspecht, 1 Krickente; an einem kleinen Loch im Eis am Stockumer Damm u.a. 2 m Schellente, am Südufer rufende Fichtenkreuzschnäbel; auf dem Ausgleichsweiher u.a. Schell- und Tafelenten und wenige Haubentaucher (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball); südlich des Möhnesees 1 ausgiebig singender Fichtenkreuzschnabel und ein Schwarzspecht (B. Glüer)
altaltalt



In den Ahsewiesen zunächst 4 Sumpfohreulen (B. Beckers), später 10 (!) Sumpfohreulen (ein Beobachtungsteam sah gleichzeitig 8 Expl. in der Kernzone, ein anderes Team 2 Expl. am Nordrand des Schutzgebietes); im Stocklarner Bruch ca. 420 Saat- und Blässgänse, die aufflogen und die Ahsewiesen nach Norden verließen. Hat sehr laute Musik sie dazu veranlasst? (M. Bunzel-Drüke, B. Glüer, A. Hassenewerth, O. Zimball)
altaltaltaltaltaltalt



altaltaltalt




10-12 cm Schneehöhe, kaum verweht; an 4 traditionellen Gemeinschaftsschlafplätzen auf dem TK 4413 Werl insgesamt 18-22 Waldohreulen, leichte Zunahme gegenüber Zählung am 30. Jan. 2010; ca. 350 Bluthänflinge im Ackersenffeld nördlich A 44 bei Röllingsen; ca. 800 Ringeltauben Werler Vhöde im Rapsfeld; 15:30-17:15 Uhr auf Fahrtstrecke Ostönnen-Westönnen-Flerke-Scheidingen-Werl-Vierhausen-Heideröschen-Ruhne-Oberense-Röllingsen nur 7 Mäusebussarde, 3 Turmfalken, 1 wf Kornweihe (westlich Vierhausen) (H. Illner)
Westlich von Nateln heute bei minus 4 Grad und ca. 10 Zentimetern Schneelage etwas 70 Feldlerchen, die auf einem Senfacker im Schnee scharrten oder auf der vereisten Straße bach Fressbarem suchten; in der Nähe ein Grünspecht beim "Schneeschieben". (G. Goßmann, H. Knüwer)
altaltalt

13. Februar 2010

In den Ahsewiesen 1 wf Kornweihe, 2 Wanderfalken, 1 ad. m Raufußbussard (aber nicht der schon mehrfach fotografierte "übliche Verdächtige" mit den zerschlissenen äußeren Schwanzfedern, sondern ein anderer Vogel) - der Bussard hielt sich meist in der Feldflur zwischen Wiltrop und Hultrop auf; 1 Zwergtaucher (Ahse), 1 Graureiher, 4 Turmfalken, 11 Mäusebussarde, im Stocklarner Bruch ein gemischter Gänseschwarm schwer zu zählen, da Bäume im Weg: ca. 200-300 Blässgänse, mind. 20 Saatgänse, 50-100 Graugänse, außerdem 6 + 4 überfliegende Saatgänse, 3 Sumpfohreulen (2 im Zentrum auf Zaunpfosten vor einer Hecke und 1 auf Acker bei Hultrop), 1 Kleiber, 2 Gimpel (H. Jühe, D. Kötter, M. Bunzel-Drüke, G. Goßmann, H. Knüwer)
An der Kompostierungsanlage Werl viele Möwen, u.a. 1 Heringsmöwe, 1 Bachstelze, 1 Rotmilan (M. Bunzel-Drüke)
In Ostern Heuland bei Geseke 1 Silberreiher (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)
In den Feldfluren um Geseke u.a. 1 Saatgans, 1 Merlin, 4 Kornweihen (2 m und 2 wf), 1 wohl ad. w Raufußbussard, vielleicht auch noch ein weiteres Exemplar (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

12. Februar 2010

Bei Blumroth 1 m Kornweihe (M. Bunzel-Drüke)
Auf dem Quellteich der Ahse in Lohne 4 Kormorane (3 mit Prachtkleid, 1 ohne) (M. Bunzel-Drüke)
Im Lohner Klei 3 Rebhuhnketten mit 3, 4 und 9 Rebhühnern, südlich Störmede-Langeneicke 2 Rebhuhnketten mit 7 und 11 Rebhühnern (D. Schmidt)
Am Zachariassee an der NABU-Beobachtungshütte ca. 200 Ringeltauben. Außerdem sind die 10 Kraniche (8 ad, 2 vorjährige) immer noch anwesend. Ein Paar zeigte schon Balzverhalten und trompetete laut. Neben vielen anderen Wasservögeln 14 (!) Silberreiher an einer eisfreien Wasserstelle. (D. Schmidt)

9. Februar 2010

Bekassine01Ahsewiesen, parallel zum Hauptweg hielt sich in den frühen Nachmittagsstunden eine putzmuntere, nahrungssuchende Bekassine auf, die möglicherweise "frisch eingflogen" aus Gebieten stammt, in denen sie wenig Erfahrungen mit Autos oder Menschen gemacht hat. Sie hatte eine auffallend geringe Fluchtdistanz und störte sich (im Gegensatz zu mir) noch nicht einmal an einem stampfend ratternden, orange-roten Stadtfahrzeug, das ausgerechnet während der spannenden Fotopirsch hinter mir das Strauchwerk zurechtstutzte. Auch als zwei weitere orange-rot gekleidete Mitarbeiter mich freundllich im Auto ansprachen, ob ich mal kurz den Weg freimachen könne, blieb die kleine Schnepfe geduckt sitzen und war auch noch vor Ort, als ich nach wieder eingekehrter Ruhe zum Ort des Geschehens zurückkehrte. (B. Glüer)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen