Beobachtungen 2010

Beobachtungen 2010

15. März 2010

Frühmorgens balzende Kiebitze zwischen OGA-Wäldchen und Heppen sind wieder zurück (H. Illner).
Um 10:00 Uhr 2 Kraniche in den Ahsewiesen (D. Hegemann).
Vormittags ein jagendes Kornweihen-Männchen in der Feldflur zwischen Weslarn und Ostinghausen (O. Zimball).
Etwa 21:30 Uhr Kraniche über Soest rufend (H. Illner).
23:50 Uhr eine rufende Wachel niedrig über Soest nach Nordost fliegend (A. Müller).

14. März 2010

Im Winkel 58 Blässgänse (D. Kötter)

13. März 2010

Am heutigen Samstag kreiste gegen 12 Uhr 10 ein Storch über der westlichen Altstadt von Soest. Zuerst habe ich ihn zwischen Feldmühlenweg und Soestbach bemerkt. Er flog dann in weiten Kreisen Richtung Nordosten ab, über das Bahnhofsgelände, dort habe ich ihn dann aus den Augen verloren. Einen Storch über der Altstadt sieht man auch nicht alle Tage. (V. Stelzig)
Um 14:45 Uhr über Sönnern-Pröbsting ca. 200 Kraniche fliegend (D. Hegemann).
In den Ahsewiesen u.a. 2 Silberreiher, 1 m Kornweihe, 1 Kranich um 12.50 Uhr nach Osten ziehend. (H. Jühe, D. Kötter)
In den Lippewiesen bei Hultrop landen um 14.20 Uhr 14 Kraniche, insgesamt 40 Kraniche dort bei der Nahrungssuche. (H. Jühe, D. Kötter)
In der Disselmersch mindestens 64 Blässgänse, im Winkel 2 w Zwergsäger (H. Jühe, D. Kötter)

12. März 2010

Seit mehreren Tagen halten sich 9 Kraniche auf eine Acker im Umfeld von Schwefe auf (K.-H. Schulze-Schwefe)
In den Ahsewiesen gegen 18.00 Uhr ca. 36 Kraniche, die vermutlich übernachten werden (D. Schmidt)
Haarkamm zwischen Effeln und Menzel, ca. 10 km² offene Ackerbaulandschaft (westliches Erosionsschutzgebiet); noch weitgehend geschlossene Schneedecke von ca. 3 cm Höhe, einsetzendes Tauwetter nach einer Woche Schnee und Dauerfrost; summarisches Ergebnis einer nahezu flächendeckenden Kartierung der Offenlandarten aus dem Auto heraus: 240+4 Goldammern, 48 Rabenkrähen (überwiegend Paare), 3+2 Rebhühner, 4 Mäusebussarde, 4 Wacholderdrosseln, 4 Ringeltauben, 3 Gimpel (in Hecken), 2 Amseln (in Hecken), 2 Bachstelzen und 1 Elster, außerdem 56 Feldhasen (auf knapp 2 km² Windparkfläche Wehlhügel Fehlanzeige); südlich Schmerlecke ca. 60 Kiebitze und 1 wf Merlin (H. Illner)

11. März 2010

In den Ahsewiesen rasten abends um 18.35 Uhr ca. 20 Kraniche, die vermutlich auch übernachten (D. Schmidt)

10. März 2010

Glück im Unglück hatte heute ein kleiner Steinkauz, der in Berenbrock in das Fallrohr einer Regenrinne gerutscht war. Völlig durchnässt und verdreckt fanden ihn hier die aufmerksamen Bewohner des Hauses und informierten die ABU. Nach einem gründlichen Waschgang und anschließender Trocknung ist der kleine Kerl jetzt wieder auf dem Weg der Besserung. Zur Sicherheit wird er noch ein paar Tage bei unseren Tierarzt Dr. Hegemann verbringen. (O. Zimball)
alt

Am frühen morgen in den Feuchtwiesen an den Hattroper Klärteichen westlich von Soest 7 Kraniche, die hier offenbar übernachtet haben. (B. Stemmer)

9. März 2010

In den Ahsewiesen eine Kranichfamilie (2 ad., 2 juv.), die hier offenbar übernachtet hatte (M. Bunzel-Drüke); am frühen Nachmittag flogen sie aus dem Gebiet raus, außerdem Silberreiher und singende Goldammern (A. Müller)
altaltaltaltalt
Bei Sonnenuntergang jagt 1 wf Kornweihe über Raps- und Ackersenffeldern zwischen OGA-Wäldchen und Heppen, dort auch 2 Rebhühner im Rapsfeld. Sind auch anderorts Rebhühner als Paare vorhanden oder haben sich aufgrund von Dauerfrost und Schnee wieder Ketten (zurück-)gebildet? (H.Illner).
Am Ufer der Ruhr im NSG "Ruhrstau Echthausen" 1 Silberreiher (W. Wilkens, M. Hemmelskamp)
Am Westende des Golfplatzes Völlinghausen ein rufender Kolkrabe (H. Abeler)

8. März 2010

Morgens ca. 3 cm Schneelage, -5°C; zwischen OGA-Wäldchen und Heppen keine Kiebitze mehr da  (H. Illner)

7. März 2010

Zählung in der Hellinghauser Mersch: 25 Nilgänse, 22 Graugänse, 120 Blässgänse, 22 Kanadagänse, 124 Blässrallen, 164 Stockenten, 2 Tafelenten, 20 Spießenten, 53 Krickenten, 12 Schnatterenten, 568 Kiebitze, 22 Bekassinen, 2 Weißstörche, 22 Bachstelzen. (J. Behmer)
In der Klostermersch viele Stieglitze und 1 Silberreiher (M. Wenner)
Woeste wieder weitgehend zugefroren; u.a. 8 Schnatterenten und noch immer 1 Brandgans (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)
In der Disselmersch (einschl. Winkel) u.a. 42 Kanadagänse, 6 Graugänse, 42 Blässgänse, ca. 25 Pfeifenten, 80 Stockenten, 130 Krickenten, 29 Schnatterenten, 8 Spießenten, 6 Tafelenten, 20 Reiherenten, 2 w Zwergsäger, 110 Blässrallen, 186 Kiebitze, 1 Rotschenkel, 27 Lachmöwen, 2 Sturmmöwen, 100 Wacholderdrosseln, 2 Misteldrosseln (J. Drüke, B. Beckers)
In den Ahsewiesen, ca. 4 cm Schnee und Frost, einige offene Flachwasserstellen:  u.a. mindestens 6 Brachvögel (auch mit Balzrufen), mindestens ca. 600 Kiebitze (einige balzen), 1 m Kornweihe, 1 Sumpfohreule, 1 Silberreiher (M. Bunzel-Drüke, H. Illner, O. Zimball) und 2 Weißstörche kurz auf dem Nest sitzend, dann aber wohl nach Osten abfliegend (M. Wenner).
Etwa 130 Feldlerchen in verschneitem Rapsfeld südlich Katrop; im Bereich Meckingsen, Stocklarn und Katrop keine Kiebitze auf verschneiten Feldern zu sehen (H. Illner)
Um 17.15 Uhr 36 Kraniche in der Lippeaue nordöstlich Hultrop gelandet (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

6. März 2010

Um 10.45 Uhr über Soest-Süd ca. 250 Kraniche (D. Hegemann)
In den Ahsewiesen morgens bis zu 500 Kraniche (mind. 200 haben übernachtet) gegen 11.00 Uhr abziehend, 1000 Kiebitze, 2 Rotschenkel (A. Müller), gegen 12.00 Uhr fliegen 13 Kraniche ein, mind. 9 Große Brachvögel (B. Beckers), 1 m Knäkente, außerdem mind. 4 Bekassinen, 1 Rotmilan (D. Kötter, H. Jühe, A. Müller, B. Beckers, M. Bunzel-Drüke) und 1 m Kornweihe, 1 Merlin (M. Wenner).
IMG_9040-800IMG_9067-MBD-1200 altaltaltalt
altaltalt

In der Disselmersch (einschl. Winkel) u.a. 3 Blässgänse, 2 (1m, 1w) Zwergsäger, 240 Stockenten, 45 Schnatterenten, 30 Tafelenten, 16 Reiherenten, 85 Krickenten, 80 Pfeifenten, 8 Spießenten, 200 Kiebitze, 11 Bekassinen, 2 Uferschnepfen, 150 Blässrallen; um 14.15 Uhr 95 Kraniche Richtung Norden überfliegend (B. Beckers)
8:30 Uhr bei ca. 5 cm Schneelage und ca. -5°C südlich Werl an der A 44 ca. 70 Kiebitze nach West ziehend (B. Griesenbrock, H. Illner, R. Joest).
Spenner See (Steinbruch-See südlich Erwitte): 23 Schnatterenten, 1 Paar Höckerschwan, mind. 60 Tafelenten, ca. 12 Kanadagänse. In der Woeste: 1 Merlin, 1 Silberreiher, 1 Brandgans. In der Feldflur am Sommerhof östlich von Erwitte ca. 50 Kiebitze nach Westen ziehend (Schneeflucht) (A.Hegemann, D. Hegemann).

4. März 2010

Um 8:30 an den Klärteichen in Soest u.a. 2 Schellenten. An den Klärteichen in Hattrop 13 Krickenten, 8 Löffelenten, 2 Schnatterenten, 66 Reiherenten, 32 Tafelenten, 1 Waldwasserläufer u.a. (P. Salm)
Um 8.30 Uhr in den Ahsewiesen u.a. 14 Kraniche (sie haben wahrscheinlich in den Ahsewiesen übernachtet), 15 Blässgänse, mind. 20 Bekassinen, 150 Kiebitze, 100 Krickenten (B. Beckers); am Abend um 18.40 Uhr gab es trotz leichten Nordostwindes und Temperaturen um den Gefrierpunkt wieder ca. 110 Kraniche, die etwa 250 - 300 m vom Turm entfernt in der Kernzone landeten, aber praktisch sofort aus unerklärlichen Gründen wieder davonflogen. Kurz zuvor eilte ein starker Fuchs mitten durch die Kernzone Richtung Ahse - ich hatte bis dahin in all den Jahren dort noch keinen gesehen (D. Schmidt).
Zwischen Bettinghausen und Weslarn gegen 7.00 Uhr morgens ca. 30 Kraniche auf einem Feld, die wohl die Nacht hier gerastet hatten; abends gegen 18.00 Uhr auf demselben Feld 1 Silberreiher (A. Bange).
Am Zachariassee 2 Wanderfalken, davon einer etwas größer - handelt es sich um ein Paar? Außerdem 2 balzende Kiebitze und ein überfliegender Silberreiher. (S. Schweineberg)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen