Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

27. August 2014

Vormittags zog über Lohne ein Trupp von 5 Wespenbussarden durch. 

Auf einem der zentralen Gewässer in der Woeste hielt sich eine Familie Schnatterenten, wohl zwei Altvögel und sechs Jungvögel, auf. Endlich war auch wieder Libellenwetter, was eine weitere Art für das Gebiet erbrachte: ein Männchen der Kleinen Binsenjungfer, Lestes virens. Das ist eine Art, die bisher nur ausnahmsweise im Kreis Soest festgestellt wurde.

Wieder zurück in Lohne "begrüßte" mich im Haus eine große Springspinne (Marpissa cf. mucosa), die sich über eine Zitterspinne her gemacht hatte (H. Vierhaus).

Ein Teil der Schnatterentenfamilie in der Woeste (H. Vierhaus)Ein Männchen der Kleinen Binsenjungfer in der Woeste , kenntlich an der auf das Hinterende beschränkten blauen Bereifung  (H. Vierhaus)Springspinne (Marpissa mit rotem Schnäuzer) frisst Zitterspinne (H. Vierhaus)

 

 

 


In der Hellinghauser Mersch an der Mündung der Gieseler in die Lippe 5 Schnatterenten, 2 Graureiher, 2 Eisvögel, 1 Kleinspecht, 1 Waldwasserläufer, 3 Flussuferläufer, 1 ad. Haubentaucher mit 1 pullus, 2 Neuntöter, 1 Wiesenschafstelze, 2 intensiv singende Zilpzalpe, durchziehende Baumpieper, 1 ad. m Rohrweihe, 2 Mäusebussarde, 2 durchziehende Wespenbussarde (1 ad. w), 1 Baumfalke, 2 durchziehende ad. Schwarzstörche (M. Bunzel-Drüke, M. Scharf, O. Zimball)


Der Rosapelikan zeigte sich heute wieder von seiner besten Seite. Er war zuerst um 19.00 Uhr gut östlich der Brücke der B 475 bei Lippborg (Goldsteins Mersch) zu sehen, von wo er dann gegen 19.15 Uhr einen größeren Rundflug über die Köpfe der Betrachter auf der Brücke hinweg in die Disselmersch machte, wo er gut sichtbar praktisch alle Vögel aufscheuchte. (D. Schmidt).


Am Haarkamm zwischen Vierhausen und Gerlingen u. a. 5 Rebhühner, 2 durchziehende Wespenbussarde, mind. 8 Rohrweihen (darunter 4 juv.), 3 Rotmilane, 1 m Habicht, ein rastender Trupp aus 11 Mornellregenpfeifern (4 ad., 7 diesj., ein weiterer rufend umherfliegend), 2 durchziehende Brachpieper und ein Trupp aus mind. 300 Bluthänflingen auf Rapsstoppeln (W. Pott).

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen