Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

26. August 2014

Früh morgens am Berwicker Weg in den Ahsewiesen u. a. 7 Silberreiher, 2 Wasserrallen, 1 Tüpfelsumpfhuhn, weiterhin 1 juv. Kleines Sumpfhuhn, 11 Teichhühner, 1 Flussuferläufer, 1 Waldwasserläufer, 1 juv. Temminckstrandläufer und mind. 5000 Stare am Schlafplatz im Schilf (W. Pott).


In der Disselmersch u. a. 6 Schnatterenten, 160 (!) Krickenten, 7 Knäkenten, 8 Löffelenten, weiterhin ein ad. Rosapelikan, 1 juv. Rohrweihe, mind. 150 Bekassinen, 2 Flussuferläufer, 1 juv. Dunkler Wasserläufer, 4 Bruchwasserläufer und 1 juv. w Kampfläufer. Die dort seit dem 22.08. anwesende Ente vom „Silberenten-Typ" gehört wohl sicher nicht zur Nominatform Anas v. versicolor, wie die m Silberente auf den Scheringteichen in Hamm, die dort vom 25.03.2012-14.02.2014 zunächst unter Knäk- und später lange unter Krickenten balzte. Es dürfte sich vielmehr entweder um einen Vogel der Unterart Anas v. puna („Punaente", dann vielleicht ein w) oder doch um einen Hybriden handeln (W. Pott).


Eine interessante Ablesung einer farbberingten Wiesenweihe errreichte mich gerade: In Südfrankreich nördlich von Montpellier wurde die junge Wiesenweihe mit dem weißen Ring E6 am 24.8.2014 von C. Chaize gesehen und abgelichtet. Diesen Jungvogel hatte ich am 1.7.2014 im Lohner Klei beringt. Der Beobachtungsort liegt rund 790 km südsüdwestlich vom Beringungsort. Es war eine der drei frühesten Bruten in der Hellwegregion, die einzige mit 7 Eiern und 6 Flüggen. Das Weibchen E6 war am Tag der Beringung am weitesten von allen Jungen entwickelt, flugfähig war es um den 10. Juli (H. Illner).


Vor der Biologischen Station der ABU in Lohne 1 beringter w Eisvogel fischend (J. Brackelmann, O. Zimball, M. Bunzel-Drüke)

Eisvogel auf der Hinweistafel des Ahsequellteichs; der Vogel ist stark in der Mauser und wirkt dadurch struppig. (M. Bunzel-Drüke)Im strömenden Regen hat das adulte Weibchen einen Dreistachligen Stichling gefangen, aber den Fisch mit der Schnabelspitze unglücklich aufgespießt. (M. Bunzel-Drüke)Oh - jetzt ist der Fisch heruntergefallen. Der Eisvogel versuchte nicht, die Beute zurückzuholen. (M. Bunzel-Drüke)


An der B 1 auf Höhe von Stirpe 1 Weißstorch auf einem Acker (O. Zimball, M. Bunzel-Drüke)


In der Kahlen Mark südlich Eikeloh mehrere Gruppen von Mornellregenpfeifern meist fliegend und nicht gleichzeitig gesehen: 30 - 40 Vögel, 25 Vögel und 18 Vögel, wobei unklar ist, ob es sich insgesamt um 30 - 40 oder um mehr Mornells handelte. (M. Bunzel-Drüke)

Mornells zischen vorbei. (M. Bunzel-Drüke)


Nördlich von Ruhne flogen von 20:05 bis 20:36 Uhr bei weitgehend bedecktem Himmel 15 Rohrweihen (6 Diesj., 5 Wf. sowie 3 immat. und 1 ad. M.) in ein Zuckerrüberfeld zum Schlafen ein (H. Illner).


Mittags am Zachariassee hielten sich 4 Flussuferläufer, 2 Flussregenpfeifer, 12 Haubentaucher, 1 Wanderfalke, Stockenten, Schnatterenten, Reiherenten, Nilgänse, Blässhühner, Kormorane und Bachstelzen auf. Um ca. 13:30 Uhr flog 1 Schwarzstorch auf die Halbinsel und flog nach 15 Minuten Richtung Westen ab. (R. Schlepphorst)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen