Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

18. Juni 2018

Heute früh im Winkel: 1 Schwarzstorch (W. K. Suermann)

Schwarzstorch (W. K. Suermann)Schwarzstorch (W. K. Suermann)Schwarzstorch (W. K. Suermann)

17. Juni 2018

Beobachtungen am Enser See von 11:30- 12:00 Uhr:
31 Kanadagänse, 1 Graugans, 2 Ka/Ga Hybride, 2 Höckerschwäne, 7 Reiherenten (4m/ 3w), 7 Bläßhühner ( davon 2 pulli ), 1 Graureiher, 4 Kormorane, 1 Mäusebussard (M. Baule)

16. Juni 2018

Die vier Jungstörche in Dinker sind fast so groß wie der Altvogel auf dem Horst. In den nächsten Tagen werden sie wohl flügge (H. Regenstein)

Jungstörche in Dinker (H. Regenstein)


In Bünninghausen war ein Steinkauz mit einem Augenfehler zu beobachten und ein zweiter in einem Kirschbaum an der B 475 in Heintrop

Steinkauz (W. K. Suermann)Steinkauz mit Augenfehler (W. K. Suermann)


In den Ahsewiesen auf dem Schotterweg wiedermal eine streunende, aggressive Katze und im Bachlauf neben der Ahse einen zutraulichen Waschbär

Waschbär (W. K. Suermann)Waschbär (W. K. Suermann)

15. Juni 2018

In der Baage sehr viele Schmetterlinge, darunter zahlreiche Kleine Eisvögel und - um das Geäst ab ca. 4m über dem Boden fliegend - Dutzende, wahrscheinlich sogar hunderte Blaue Eichenzipfelfalter an mehreren besonnten Eichen (A. Rödel)


Auf einem Waldweg im Arnsberger Wald: 2 Schillerfalter, eine fliegende Königslibelle und einen Schönbär (V. Brockhaus)

Großer Schillerfalter (Apatura iris) (V. Brockhaus)


Heute früh um 5:00 zeigten sich 2 Steinkauzjungvögel in Heintrop.
Einer saß auf der Verkehrstafel an der B475. Er flog in die Eiche am Bauernweg
,ein zweiter saß auf einem Zaunpfahl unterhalb des Baumes   (W. K.Suermann)

Steinkauz (W.K. Suermann)

14. Juni 2018

In den Ahsewiesen u.a. 1 Kleinspecht, 1 Kranich (B. Beckers)


Auf dem Kleiberg u.a. 1 Rotmilan auf Nahrungssuche, 2 Nilgänse, 2 Flussregenpfeifer, viele Feldlerchen, einige Baumpieper, ca. 30 Mauersegler sowie 1 Taubenschwänzchen (C. Härting).


Während einer Kanufahrt von Benninghausen nach Herzfeld konnten folgende Beobachtungen gemacht werden: 
2 flach über dem Wasser fliegende Eisvögel direkt hinter dem alten Lippewehr in Benninghausen
2 Jungstörche auf dem Horst an der Brücke bei Eickelborn
1 Rotschulterente (m.) in der Klostermersch
1 Rehbock am rechten Lippeufer in Herzfeld vor der dortigen Lippebrücke (E. Teigeler)

Rotschulterente (E. Teigeler)Rehbock am Lippeufer (E. Teigeler)


Auf dem LWL-Gelände in Bennighausen: 1 Blauer Eichenzipfelfalter
Abends auf einem Fußmarsch von Eickelborn nach Horn waren weit über 100 Distelfalter zu beobachten - offenbar hat in der letzten Zeit ein Einflug aus dem Süden stattgefunden (A.Rödel)

 Distelfalter (A.Rödel)Distelfalter (A.Rödel)


 Am Bienenhotel vor der ABU-Biostation in Lohne hat sich einer neuer Gast eingestellt, ein Trauerschweber. Diese mit dem Wollschweber verwandte Fliegenart parasitiert Wildbienen. Sie wirft ihre Eier zusammen mit dem "Puder" am Hinterleibsende in den Eingang von Nestern der Löcherbienen. Hier entwickeln sich dann die Maden des Trauerschwebers vom Nahrungsvorrat des Bienennachwuchses und schließlich von diesen selbst (H. Vierhaus).

Das reaktionschnelle Trauerschweber-Weibchen ist fast nur auffliegend zu fotografieren (H. Vierhaus)Endlich hatte der Trauerschweber ein Einsehen und blieb mal sitzen (H. Vierhaus)

13. Juni 2018

Nördlich der Hellinghauser Mersch 1 Paar Wespenbussard sowie 1 w Rohrweihe (C. Härting).

12. Juni 2018

Im Raum zwischen Neuengeseke, Altengeseke und Herringsen gestern und heute im Flug Nahrung suchend: 3 verschiedene m Wiesenweihen, 1 m Rohrweihe, 2 Rotmilane, 1 Schwarzmilan, mindestens 4 Turmfalken und 5 Mäusebussarde (überwiegend im leichten Nordwind stehend bzw. rüttelnd; geschätzte Flughöhen 40 bis 120 m, 1 Laser-Messung mit 93 m). Dies spricht für kleinräumig mehr Feldmäuse als allgemein in der Hellwegregion in dieser Brutsaison.
1 Baumfalke mit Beute in ein Gehölz bei Enkesen im Klei einfliegend; ein weiterer jagend bei Geseke-Lauflinde.
1 Wespenbussard und 1 Rotmilan über dem Wald "Im Kirchenholz" bei Herringsen kreisend (H. Illner).


Die Suche nach Grauammern in einem ca. 400 ha großen Gebiet zwischen Erwitte und dem Pöppelsche-Tal blieb leider erfolglos. U.a. konnten folgende Arten beobachtet werden: mäßig viele singende Feldlerchen und wenig singende Wiesenschafstelzen, 4 Mäusebussarde, 4 Turmfalken, 3 m Rohrweihen, 2 Rotmilane, 2 Kiebitze, 2 Nachtigallen, 2 Kuckucke 1 Hohltaube, 1 Baumpieper, 1 Wiesenpieper (rufend), 1 Neuntöter und eine Kolkrabenfamilie (2 ad, 3 diesjährige). Mittags in der Disselmersch u.a. 24 Kiebitze, 3,1 Schnatterenten und 1 w Knäkente (M. Fehn).

Feldlerche in der Hellwegbörde (Foto: M. Fehn)

11. Juni 2018

Westlich der Kanzelbrücke zwei brütende Haubentaucher (H. Abeler)


Mittags in der Disselmersch u.a. 13 rastende Kiebitze, 3 brütende Kiebitze, 2 Bruchwasserläufer, 2 Flussregenpfeifer, 1 Baumfalke. In den Ahsewiesen jagte ein Baumfalke längere Zeit erfolgreich Libellen und verspeiste sie im Flug (C. Härting).


Bei einer Kanutour zwischen Lippstadt und Benninghausen konnten folgende Beobachtungen gemacht werden: 1 Eisvogel in Höhe des Karnickelknapps, der eine Elster "jagte", 1 Lachmöwe in Höhe des Jahnplatzes, 1 Fasan am Ufer im Norden Lippstadts, 1 bewohnte Uferschwalbenkolonie, 1 brütender Haubentaucher im Norden Lippstadts und 1 Haubentaucher der lauthals sein Nest kurz vor Benninghausen verteidigte (E. Teigeler)

Haubentaucher (E. Teigeler)Uferschwalbenkolonie (E. Teigeler)


Der "Kolibri" unter den Nachtfaltern: das Taubenschwänzchen, ein Mitglied der Familie der Schwärmer ist tagaktiv und fliegt auch in diesem Sommer zu uns aus dem Süden ein (H. Vierhaus).

Ein Taubenschwänzchen am Lavendel im Lohner Garten (H. Vierhaus)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens