Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

07. Juli 2018

Bei der Sommerganszählung in der Klostermersch u.a. zwei unerwartete Beobachtungen: ein Fischadler in Schwanz- und Handfedermauser und ein Schwarzstorch, der nach Osten zog (C. Husband)


In der Disselmersch ein Moschusbock, mal grün metallisch glänzend, mal kupferfarbend schimmernd auf einer Blütendolde (H. Meermeyer)

Grünlicher Moschusbock (H. Meermeyer)Kupferfarbender Moschusbock (H. Meermeyer)

Heute Vormittag in der Disselmersch: 37 Graureiher, 1 Jungstorch auf dem Nest der sich nicht traut, 2 Rotmilane im Streit mit den Kiebitzen, 1 Nutria mit ihrem Nachwuchs, 2 Grünschenkel, 2 Kampfläufer, 6 Rehe, 4 Kormorane und 2 junge Flussregenpfeifer. (G. Spilok)

Altstorch mit Fisch (G. Spilok)Feldhase (G. Spilok)Graureiher mit Fisch (G. Spilok)Grünschenkel und Kampfläufer (G. Spilok)Gruenschenkel (G. Spilok)Immer wieder knabbern die Rehe am Blutweiderich (G. Spilok)Junger Flussregenpfeifer (G. Spilok)Nutria (G. Spilok)


An drei Brutplätzen der Wiesenweihe in Gerstenschlägen im östlichen Kreis Soest wurden die ersten Jungvögel (4,3 und 1) beringt (M. Bunzel-Drüke, H. Illner, O. Zimball).

8. Juli 2018

 In der Disselmersch startete der letzte Weißstorchjungvogel vom Nest. U.a. 3 Jung-, 2 Altweissstörche, 1 Grünschenkel, 1 Rotmilan, 1 junge Lachmöwe, etliche Graugänse und Graureiher (A. Böhm)

Heute früh in der Disselmersch: neben dem Jungstorch der sich immer noch nicht traut zu fliegen, 60 - 67 Graureiher, 3 Waldwasserläufer, 1 Grünschenkel und 5 Rehe - darunter der Rehbock mit dem teil-amputierten Bein. (G. Spilok)

Graureiher nimmt ein Sonnenbad (G. Spilok)Grünschenkel gründelt nach Nahrung (G. Spilok)Kiebitz (G. Spilok)Waldwasserläufer picken nach Insekten (G. Spilok)


Am späten Nachmittag in der Disselmersch u.a. 31 Graureiher (23 dj.), 15 Kiebitze, 4 dj. Lachmöwen, 2 Schafstelzen, 2 Hohltauben, 2 Krickenten, 1 Rotmilan, 1 Waldwasserläufer, 1 Grünschenkel, 1 Bekassine und mindestens 3 Schwalbenschwänze.
In den Ahsewiesen 14 Kiebitze, 11 dj. Bach- und Schafstelzen, 2 dj. Lachmöwen, 2,1 Neuntöter, 1 dj Brandgans und 1 Kranich (M. Fehn, F. Karwinkel, L. Teichert).


Nachmittags in Arnsberg-Dickenbruch erschien ein großer Schwalbenschwanz am Sommerflieder und saugte mit anderen kleinen Gästen Nektar, wobei er ständig und schnell den Platz wechselte. (V. Brockhaus)

Schwalbenschwanz am Sommerflieder (V. Brockhaus)Schwalbenschwanz am Sommerflieder (V. Brockhaus)


Bisher einmalig in der Hellwegregion der heutige Brutnachweis einer Rohrweihe in einem Haferschlag in Lippetal. Das Weibchen fraß die vom Männchen überbrachte Beute außerhalb des Nestes, was dafür spricht, dass noch keine Jungen geschlüpft sind. Die restlichen 8 in der Hellwegregion festgestellten Getreidebruten der Rohrweihe befinden sich in Wintergerste.
Bei den Weihenerfassungen in der Hellwegregion waren in den letzten zwei Wochen sehr viele Pfauenaugen auf oder an Feldwegen zu beobachten; wohl die höchste Zahl seit 2006 (H. Illner).


 Ca. 800 Meter vor Benninghausen 2 große Königslibellen von denen ein Exemplar, an im Wasser liegenden Äste, Eier ablegte. (E. Teigeler)

Königslibelle bei der Eiablage (E. Teigeler)

6. Juli 2018

Im Lippstädter Norden ein Labkrautschwärmer (A. Albert)

Labkrautschwärmer (A. Albert)


In den Ahsewiesen u.a. 2 Rotmilane, 2 diesjährige Teichrallen, 38 Kiebitze, 1 Grünschenkel, 1 m Kampfläufer, 2 Waldwasserläufer, 1 Bruchwasserläufer, 1m Neuntöter mit einem flüggen Jungvogel; in der Bovernmersch u.a. 10 Kiebitze; in der Disselmersch weiterhin 1 Weißstorchjungvogel mit kräftigen Flugübungen, der sich noch nicht traut, den Horst zu verlassen; 7 (6m, 1w) Kampfläufer, 2 Bruchwasserläufer, 1 Flussuferläufer, 1 Grünschenkel, 36 Graureiher, 1 Rotmilan (B. Beckers); etwas später dort außerdem 36 Kiebitze, 3 ad. und ein dj. Flussregenpfeifer sowie 2 Krickenten und 2 Rotmilane (M. Fehn); im Anepoth (Goldsteins Mersch) u.a. 1m Kampfläufer, 2 Flussuferläufer, 1 Waldwasserläufer, 1 Eisvogel, 9 Reiherenten, 2 Schnatterenten, 2 Haubentaucher, ca. 40 Uferschwalben, 1 Zwergtaucher, 9 Graureiher (B. Beckers)


Im Winkel nördlich der Lippe u.a. ein futtertragender w Neuntöter und ein ad. Teichhuhn (M. Fehn).


Während einer Kanufahrt auf der Lippe von Lippstadt nach Benninghausen konnte folgendes beobachtet werden: Ein Gelege eines Haubentauchers mit 5 Eiern, 1 Graureiher auf Futtersuche am Lippeufer, 1 Eisvogel im Bereich der Glennemündung, Kanadagansansammlung in Höhe Hellinghausen. (E. Teigler)

Gelege eines Haubentauchers (E. Teigeler)Graureiher auf Futtersuche (E. Teigeler)Kanadagansansammlung (E. Teigeler)

5. Juli 2018

Vormittags in der Disselmersch waren 39 Graureiher zu sehen, 31 davon Jungvögel. Außerdem u.a. ein Krickentenpaar, 1 Flussuferläufer, zwei Flussregenpfeiferpaare, 1 Rotmilan, eine Schafstelzenfamilie mit 5 Jungvögeln. Nur noch ein Jungstorch hatte noch nicht den Sprung ins Ungewisse gewagt. 6 Schwalbenschwänze (C. Husband, U. Grauls et al.)


Auch der eigene Garten bringt manche Überraschungen, falls  man naturnahe Blütenpflanzen hat: Heute flog in unserem Garten im Soester Westen zum ersten Mal ein Schwalbenschwanz auf Sommerfliederbüschen und schon an drei verschiedenen Tagen vorher gab es an unseren Lavendelsträuchern je ein Taubenschwänzchen zu sehen (D. Schmidt).

4. Juli 2018

Heute in der Disselmersch, ein weiterer Jungstorch ist flugfähig und verließ genau um 08.35 Uhr das Nest. Dieser Flug hatte Ähnlichkeit mit einem unkontrollierten Geschaukel, er landete aber sicher im Niedrigwasser um nach Nahrung zu suchen, der Rückflug war aber problemlos. Bei einem späteren doch recht kurzen Waldspaziergang im Lipporger Wäldchen sehr häufig am Wegesrand der Kaisermantel, 30 bis 40 Tiere...(G. Spilok)

Den Nektar dieser Blüte mag der Kaisermantel (G. Spilok)Jungstörche betteln nach Futter, das Buffet wird serviert (G. Spilok)Ein zweiter Jungstorch ist flugfähig und verlässt das Nest in Richtung Niedrigwasser (G. Spilok)

3. Juli 2018

Am Zachariassee u. a. eine adulte Flussseeschwalbe und drei juvenile Lachmöwen (A. Müller).

Adulte Flussseeschwalbe am Zachariassee (Foto: A. Müller)Adulte Flussseeschwalbe (Foto: A. Müller)Plötzlich taucht ein Seeungeheuer aus dem Zachariassee auf (Foto: A. Müller)Doch kein Ungeheuer - ein balzendes Haubentaucherpaar in der so genannten Pinguinpose (Foto: A. Müller)Balzendes Haubentaucherpaar (Foto: A. Müller)Männliche Goldammer nach einem Vollbad (Foto: A. Müller)Bachstelze im Jugendkleid (Foto: A. Müller)Bachstelze mit erbeuteter Kleinlibelle, wohl einer Becherjungfer (Foto: A. Müller)Männchen der Feuerlibelle (Foto: A. Müller)Reiherente mit sieben kleinen pulli (Foto: A. Müller)


An einem Steinbruchsee bei Erwitte u. a. drei rastende Grünschenkel (A. Müller).


In der Disselmersch zwischen 14.00-15.00 Uhr u.a. 2 Flussregenpfeifer, 2 Kampfläufer, 1 Turmfalke, 1 Rotmilan kreisend über der Beobachtungshütte, Stockenten (w) die verendete Fische verzehren und ein Altstorch der seinen Nachwuchs füttert (G. Spilok)

Altvogel hat Futter gebracht (G. Spilok)Flussregenpfeifer (G. Spilok)Kampfläufer (G. Spilok)Stockente als Fisch Verwerter (G. Spilok)Turmfalke beobachtet das Revier (G. Spilok)

2. Juli 2018

Am Enser See zwischen 10:00- 10:30 Uhr:
1 Graugans, 25 Kanadagänse, 2 Nilgänse, 3 Höckerschwäne (2m/1w), 15 Reiherenten (9m/6w), 4 Blässhühner (davon 1 pulli), 3 Graureiher, 5 Kormorane (M. Baule)


Im Winkel am späten Nachmittag bis Abend: 13 Stockenten zzgl. 5 pulli, 1 Turteltaube, 1 Baumfalke bei mehrfach erfolgreicher Jagd, 4 Rabenkrähen (inkl. 2 Jungvögeln) bei der Fütterung u.a. mit einer Maus (aus dem Wasser gefischt) und einer Kröte, 2 Graureiher, 1 Waschbär und 2 Füchse (O. Kerber)

Baumfalke mit Beute (O. Kerber)Rabenkrähe mit Beute (O. Kerber)Rabenkrähen (O. Kerber)Turteltaube (O. Kerber)


Heute Vormittag um ca. 10.45 Uhr war es in der Disselmersch so weit, der älteste Sprössling aus dem Storchennest fasste all seinen Mut zusammen, nach noch wenigen Trockenübungen folgte er seinen Eltern schon sehr gekonnt auf die frisch gemähte Wiese unterhalb des Horstes und begann mit der Nahrungssuche, auch der Rückflug zum Nest mit Bravour tadellos. Außerdem u.a. mehr als 30 Graureiher,1 Silberreiher, 1 Flussuferläufer, 3 Kormorane, einige Rehe, 3 "fremde" Weißstörche, 4 Rotmilane, 2 Schwarzmilane. Die Kiebitze attackierten in Gemeinschaft mit den Krähen die Greifvögel (G. Spilok)

Flussuferläufer (G. Spilok)Großes Heupferdchen (G. Spilok)Jungfernflug Start in ein neues Abenteuer (G. Spilok)Prima Flug und sichere Landung, noch etwas verunsichert sucht er die Nähe seiner Eltern (G. Spilok)Mit seiner Beute im Greif versucht der Rotmilan zu entkommen doch wie immer hat der nervige Kiebitz etwas dagegen (G. Spilok)Schwarzmilan (G. Spilok)

Außerdem 36 Graureiher, 1 m Krickente, 4 Reiherenten, 4 Kormorane. (C. Husband, W. Pott et al.)


In den Ahsewiesen u.a. 7 Graureiher, 16 Weißstörche plus die 3 Jungvögel noch auf dem Horst, 3 Waldwasserläufer, 1 Großer Brachvogel, 2 Rotmilane und 1 Schwarzmilan jagend. Etliche Neuntöter. Über Heintrup-West kreiste ein Wespenbussard (C. Husband)

1. Juli 2018

Kreisender Rotmilan über dem Löwerholz und dem Golfplatz, M.-Völlinghausen (H. Abeler)


Am Heimann-Altarm 2 Eisvögel (B. Beckers)


 In der Disselmersch, auch Fische gehören vermutlich zur Nahrungspalette der Enten. Eine Windböe zwang den Weißstorch zu einer unkontrollierten Landung im Wasser. (G. Spilok)

Zwei Stockenten streiten um den Fisch (G. Spilok)Beide Enten bekamen ein Stückchen (G. Spilok)Weißstorch (G. Spilok)Den Rehen scheint der Blutweiderich zu schmecken (G. Spilok)Die Disselmersch im Blutweiderich (G. Spilok)Sonnenaufgang in der Disselmersch (G. Spilok)


Auf einer gemulchten Fläche südlich Störmede: 12 Rotmilane (B. Brever, L. Hauswirth)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens