Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

24. Juli 2018

Vormittags in den Ahsewiesen 8 Graureiher, 1 Kranich, 2 junge Waschbären, 1 Mäusebussard, ungezählte junge Bachstelzen und eine diesjährige Brandgans (G. Spilok)

Bekassine auf Nahrungssuche (G. Spilok)Waldwasserläufer (G. Spilok)Waschbär mit Kranich und Graureiher (G. Spilok)

Außerdem 9 Kanada- und 54 Graugänse, 16 Blässhühner, 32 Stare (U.Kuhls)

Graureiher im Baum (U. Kuhls)Waschbär flüchtet vor kämpfenden Graureiher (U. Kuhls)


Morgens in der Disselmersch 3 Bekassinen, 3 Waldwasserläufer, 6 Rehe, 2 Rotmilane und 1 Baumfalke (G. Spilok)

Abends 4 Bekassinen, 8 Graureiher, ca. 25 Kiebitze, 1 Feldhase, 3 Ricken, 1 Bock, 1 Kitz und 1 ad. Flussregenpfeifer (O. Kerber)

Feldhase (O. Kerber)Graureiher (O. Kerber)Rehe (O. Kerber)


Morgens Im Winkel 1 Graureiher, 7 Stockenten, 2 Flussuferläufer, 1 Baumfalke, 4 Schwanzmeisen, 1 Rehkitz, 1 Waschbär (U. Kuhls u.a.)


Über einem braunen Ackerbohnenfeld südlich von Langeneicke jagten etwa 50 Rauchschwalben, 25 Mauersegeler und 5 Mehlschwalben. Ende Juni sah ich an einem relativ kühlem, bedeckten Vormittag über diesem Bohnenfeld etwa 500 Mausegler, die 2 bis etwa 50 m hoch Fluginsekten jagten. Ein Beispiel dafür, dass Insekten und davon abhängige Vogelarten von Leguminosen (auch außerhalb der Blühphase) in der Fruchtfolge profitieren.
12 Rotmilane in bzw. über einem Getreide-Stoppelfeld nördlich vom Eringerfelder Wald, das gerade gegrubbert wurde; benachbart 2 Weißstörche in einem Stoppelfeld. 3 Rotmilane südlich von Störmede. Weitere 7 Weißstörche in in einem Stoppelfeld südlich von Langeneicke (H. Illner).

23. Juli 2018

Heute Vormittag im Winkel: 1 junger Fuchs, 1 Grünspecht, 4 Graureiher. In den Ahsewiesen vor der Brücke in dem ausgetrockneten Graben 2 schnell flüchtende junge Waschbären, 1 Eisvogel, 7-10 junge Bachstelzen. (G. Spilok)

Graureiher bei der Nahrungssuche (G. Spilok)Junge Bachstelzen (G. Spilok)Junger Waschbär (G. Spilok)


 Um 12:40 Uhr in Hoinkhausen 3 Rotmilane (M. & M. Baule)

Rotmilane (M. & M. Baule)


 Bei Ostereiden über 1000 Stare in Gehölzen (Weißdorn und Brombeeren) (M. & M. Baule)

22. Juli 2018

In der Disselmersch morgens u. a. 5 Flussregenpfeifer (2 ad., 3 pulli), 3 Bekassinen, 5 Waldwasserläufer, 1 ad. Zwergstrandläufer im PK und etwa 10 Uferschwalben (W. Pott).

Morgens außerdem 1 Rotmilan (G. Spilok)

Waldwasserläufer (G. Spilok)

Abends außerdem 1 Grünschenkel, 36 Kiebitze, davon 3 ca. 4 Wochen alte pulli, 3 Löffelenten, 1 Habicht (B. Beckers)


Nachmittags auf dem Kleiberg u.a. 1 überfliegende Turteltaube, 1 Kolkrabe sowie 1 Schwalbenschwanz (C. Härting, T. Auer)


In der Nähe von Cappel: 1 Grünes Heupferd auf dem heißen Asphalt (E. Teigeler)

Grünes Heupferd (E. Teigeler)

21. Juli 2018

Heute wurde rund um die letzte Schutzzone für eine Getreidebrut (Winterweizen) einer (Wiesen-) Weihe gedroschen. Immerhin drei Bruten der Wiesenweihe in der Hellwegregion befinden sich im Weizen, zwei gehören zu denen mit dem spätesten Legebeginn. Rund 2/3 des Winterweizen ist in den Tieflagen der Hellwegregion schon abgeerntet und auf dem Haarkamm ist die Ernte der Wintergerste auch schon abgeschlossen, beides Rekordwerte (H. Illner).


Morgens in der Disselmersch der Rehbock mit dem teil-amputierten Bein, 1 junger Neuntöter, 3 Bekassinen, 2 adulte Flussregenpfeifer + 2 pulli, 1 Bruchwasserläufer, 2 Waldwasserläufer, 1 Grünspecht (G. Spilok)

Rehbock im Blutweiderich (G. Spilok)Junger Neuntöter (G. Spilok)Flussregenpfeifer und Bekassinen (G. Spilok)

Am frühen Morgen 3 Jungstörche und 1 Altvogel auf den angrenzenden Wiesen, 1 Bekassine, 1 ad Flussregenpfeifer, ungezählte Lachmöwen und Kiebitze (O. Kerber)

Rehe (O. Kerber)Storch (O. Kerber)


In den Ahsewiesen 1 Kranich, 1 dj. Brandgans, 2 Waldwasserläufer (G. Spilok)

Waldwasserläufer (G. Spilok)

Am Morgen: mehrere Feldhasen, an verschiedenen Ecken immer wieder Saatkrähen (bei Wiltrup min 200), 4 Mäusebussarde, 3 Turmfalken, 1 Wanderfalke, 6 Graureiher, 1 Brandgans, 8 Kanadagänse, 3 Weißstörche, in der Hütte am Berwicker Weg eine kapitale Spinne beim Verzehr eines Schneiders, min 3 Neuntöter, 1 Rohrweihe (m), 2 Rotmilane und 5 Sperlinge (O. Kerber)

Feldhase (O. Kerber)Graureiher (O. Kerber)Gehörnte Kreuzspinne - Araneus ungulatus (O. Kerber)Mäusebussard (O. Kerber)Saatkrähe (O. Kerber)Sperlinge (O. Kerber)Turmfalke (O. Kerber)


Am frühen Morgen Im Winkel: 1 Rotfuchs, 1 Waschbär, 1 Waldwasserläufer, 1 Graureiher (O. Kerber)

Graureiher (O. Kerber)Rotfuchs (O. Kerber)Waldwasserläufer (O. Kerber)Waschbär (O. Kerber)


Rund um die Biologische Station der ABU in Lohne vergrößert sich z. Z. die Zahl der beobachtbaren Vogelarten. Kanadagänse haben in diesem Jahr zum ersten mal auf dem Lohner Teich Nachwuchs groß gezogen. Klappergrasmücken und Fitis, sowie Girlitz und Bluthänflinge, die wohl in der Nachbarschaft erfolgreich gebrütet haben, finden sich ein. Diesjährige Wachholderdrosseln und Grünspechte gehören ebenfalls zu den 'Tagesgästen'. Auch im Haus gibt es Besucher: z. B. Nachtfalter, ungeliebte Wadenstecher  und sogar eine Zwergfledermaus verirrten sich ins Gebäude (H. Vierhaus).

Mutter(?)-Kanadagans wacht über ihre ruhende Familie am Lohner Teich (H. Vierhaus)Einer der jungen Grauschnäpper hat einen Kohlweißling erbeutet; das Geschwisterchen  beobachtet das gierig (H. Vierhaus)Tatsächlich gelingt es dem Grauschnäpper den Falter runter zu würgen und der andere Jungvogel geht leer aus (H. Vierhaus)Die Früchte des Lavendels sind bei Körnerfressern wie hier dem Girlitz-Weibchen, heiß begehrt (H. Vierhaus)Auch das Girlitz-Männchen lässt sich die Lavendel-Samen schmecken (H. Vierhaus)Dieser Fitis ist nicht auf dem Lohner Grundstück groß geworden (H. Vierhaus)Das Nest dieser Klappergrasmücke stand nicht im Lohner Garten (H. Vierhaus)Sieht aus wie eine lästige aber harmlose Stubenfliege, ist aber ein Wadenstecher, der seinen Namen zu Recht trägt (H. Vierhaus)Auf der weißen Wand im Flur des Hauses taugt die Tarnfarbe des Roten Ordensbandes herzich wenig (H. Vierhaus)Der in der Nacht eingeflogene Eulenfalter zeigt erst zur Abwehr seine Namen-gebenden roten hinteren Flügel (H. Vierhaus)

20. Juli 2018

Heute Mittag in der Disselmersch u.a. 1 Flussregenpfeifer mit Küken und 1 diesjährige Schafstelze (G. Spilok)

Adulter Flussregenpfeifer mit Küken (G. Spilok)Junge Schafstelze (G. Spilok)

Nachmittags: 1 Weißstorch, ca 150 Graugänse, 13 Lachmöwen, 3 Bekassine, 4 Flussregenpfeifer (1 ad, 3 Jungvögel), 2 Waldwasserläufer, ca 50 Kiebitze, ungezählte Stockenten, 1 Brandgans (O. Kerber)

Bekassine (O. Kerber)Flussregenpfeifer (O. Kerber)Graugänse (O. Kerber)Kiebitz und Waldwasserläufer (O. Kerber)Waldwasserläufer (O. Kerber)


 An der Großen Schmalenau im Arnsberger Wald eine Quelljungfer, wahrscheinlich die Zweigestreifte Quelljungfer, außerdem 1 Kaisermantel und mehrfach rufende Fichtenkreuzschnäbel (M. Bunzel-Drüke, M. Scharf, O. Zimball)


Heute meine dritte und vierte diesjährige Beobachtung einer Turteltaube während der Weihenerfassungen: 1 mit Gesang Ochsenholz südlich Geseke - ebenda auch 1 diesj. Schwarzkehlchen - und 1 bei Hölterhof (H. Illner).


 Am frühen Abend Im Winkel: 2 Ricken, 1 Kitz, 1 Waldwasserläufer, 1 Turmfalke, 1 Mäusebussard. (O. Kerber)

Ricke im Gras (O. Kerber)

19. Juli 2018

Im Winkel u.a. 2 Waldwasserläufer, 1 Flussuferläufer, eine Ricke mit ihrem Kitz (G. Spilok)

Eine Nebelwand durchzieht den Winkel. (G. Spilok)Eine Ricke führt ihr Kitz ans Ufer ... (G. Spilok)... und durchquert dann das flache Gewässer ... (G. Spilok)... verunsichert für einen Moment bleibt das junge Reh zurück, um dann doch der Mutter durch das Wasser zu folgen. (G. Spilok)

später im Winkel 3 Schwarzstörche, die nur wenige Minuten blieben und dann nach Westen abflogen (U. Graul)

Zwei der drei Schwarzstörche im Winkel - der dritte landete hinter der Landzunge. (U. Graul)


In der Disselmersch u.a. 1 dj. Brandgans, 1 Silberreiher, 3 Graureiher, mind. 2 Bekassinen, 1 Flussuferläufer, 3 Waldwasserläufer, 1 Kampfläufer, 27 Kiebitze (davon 3 pulli ca. 25 Tage alt), 1 ad. Flussregenpfeifer mit 3 ca. 14 Tage alte pulli, 2 Reiherenten, 9 Lachmöwen (B. Beckers)

Bekassine (Foto: B. Beckers)Bekassine bei der Nahrungssuche (Foto: B. Beckers)Für Waldwasserläufer und Bekassinen sind die flachen Wasserbereiche sehr attraktiv (Foto: B. Beckers)Flussregenpfeiferküken (Foto: B. Beckers)Schon die kleinen Flussregenpfeifer nehmen ein Bad (Foto: B. Beckers)

Früh am Morgen außerdem 4 Graureiher, die diesjährige Brandgans, 3 Bruchwasserläufer (G. Spilok)

Adulter Kiebitz mit Nachwuchs (G. Spilok)


 In den Ahsewiesen u.a. 1 Mäusebussard, 1 Kranich (G. Spilok)

Mäusebussard auf Ansitz (G. Spilok)Kranich (G. Spilok)


 In der Hellinghauser Mersch u.a. 1 beringter diesjähriger Eisvogel, 1 Schwarzstorch (M. Bunzel-Drüke, M. Scharf, O. Zimball)


Auf dem Kleiberg sind jetzt Neuntöter gut zu beobachten; viele Schmetterlinge, u.a 1 Admiral, mehrere Sechsfleck-Widderchen (Zygaena filipendulae),1 Schwalbenschwanz, mehrere Dickkopffalter, 1 Kleiner Sonnenröschen-Bläuling (Aricia agestis), 1 Kleiner Heufalter (V. Brockhaus)

Weiblicher Neuntöter (V. Brockhaus)Dickkopffalter (V. Brockhaus)Kleiner Sonnenröschen-Bläuling (V. Brockhaus)Kleiner Heufalter ( V. Brockhaus)

18. Juli 2018

Vormittags im Winkel u.a. 2 Graureiher auf der Fläche sowie weitere 6 durchziehend, 1 jagender Baumfalke, 11 Stockenten, 8 Schwanzmeisen, 1 Lachmöwe, 2 Waldwasserläufer, 2 Rehe, 1 Waschbär (U. Kuhls)

Lachmöwe (Foto: U. Kuhls)Schwanzmeise (U.Kuhls)Reh (Foto: U.Kuhls)Waschbär (U.Kuhls)Waschbär (Foto: U.Kuhls)


Nachmittags in der Disselmersch u.a. 180 Graugänse, 1 dj. Brandente, 3wf Reiherenten, 1,1 Knäkenten im Sk, 1 Krickente, 41 Kiebitze, darunter 1 BP mit 3 ca. 3 Wochen alten pulli, 2 Flussregenpfeifer, 2 Waldwasserläufer, 1 m Kampfläufer, 1 Rotmilan,1 Feldschwirl und 6 Schafstelzen (M. Fehn).


 In der Oberwerrieser Mersch (Hamm) junge Iltisse (H. Meermeyer)

Junge Iltisse (H. Meermeyer)Iltis in der Oberwerrieser Mersch (H. Meermeyer)


 Auf dem Kleiberg u.a. 1 Schwalbenschwanz und 2 Kolkraben (M. Fehn u.v.a.)


Auf einer Kanutour von Benninghausen nach Herzfeld: 1 Eisvogel (hinter dem alten Wehr in Benninghausen), 2 Schwanenfamilien mit 3 bzw. 6 Jungen, 4 weitere Schwäne, 2 Nilgänse, 2 Haubentaucher (am Nest), 2 Störche (über der Lippe bei Eickelborn kreisend und auf dem Horst), zahlreiche teils in den Weiden am Ufer versammelte Uferschwalben, am Anfang des 7. Lippe-Abschnittes 7 – 8 Grüne Flussjungfern, von denen zeitweise 3 gleichzeitig auf dem Kanu oder auf der Kappe „Platz“ nahmen, im weiteren Verlauf insgesamt nur 3 weitere Großlibellen, 3 Kanadagans-Verbünde, 1 in einer Weide über dem Wasser sitzender Kormoran, 6 Bachstelzen, 1 Bisam und kurz vor Herzfeld eine Schildkröte auf einem Ast über dem Wasser sitzend (E. Teigeler)

17. Juli 2018

Die ersten jungen Rohrweihen sind aus einem Getreidenest bei Störmede ausgeflogen. Einige Tage zuvor war es die erste Wiesenweihe bei Langeneicke.
Eine im Vorjahr bei Salzkotten beringte junge weibliche Wiesenweihe wurde am 17.7.2018  bei Ober-Flörsheim in Rheinland-Pfalz von V. Schmidt abgelesen.
In der Feldfluren auf dem Haarkamm von Effeln bis Meiste (rund 20 km²) insgesamt sehr wenige Mäusejäger, obwohl die Wintergerstenernte auch in den Hochlagen schon weitgehend abgeschlossen ist: 8 Turmfalken, 7 Rotmilane, 6 Mäusebussarde, kein Graureiher sowie keine Weihen. Zwei Wachteln (nordwestlich von Altenrüthen und westlich Meiste) waren zu vernehmen H. Illner).


In der Disselmersch u.a. 5 Weißstörche (2 Alt- und 3 Jungstörche), 1 diesjährige Brandgans, 1 Kampfläufer, 2 Flussuferläufer, 1 Waldwasserläufer, 2 Bruchwasserläufer, einige wenige Kiebitze (G. Spilok)

Bruchwasserläufer (Foto: G. Spilok)Bruchwasserläufer und Flussuferläufer (Foto: G. Spilok)junge Weißstörche (Foto: G. Spilok)diesjährige Brandgans (Foto: G. Spilok)diesjähriger Kiebitz (Foto: G. Spilok)adulter Kiebitz (Foto: G. Spilok)


Auf einer Wiese an der Heve im Hevetal 1 männl. Großer Perlmuttfalter. Außerdem 1 w Südlicher Blaupfeil (V. Brockhaus)

Großer Perlmutterfalter (Foto: V. Brockhaus)


Auf der Lippe in Lippstadt (im Bereich des Jahnplatzes) konnten folgende Beobachtungen gemacht werden: 1 Blesshuhn auf dem Nest mit 2 Küken, 1 diesjähriges Teichhuhn, 1 Stockentenküken am Ufer und 2 Austernfischer. (E. Teigeler)

Austernfischer (E. Teigeler)Blesshuhn (E. Teigeler)Stockentenküken (E. Teigeler)Teichhuhn (E. Teigeler)

 

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens