Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

2. November 2019

In den Ahsewiesen u.a. die 8 Zwerggänse, außerdem 5 Kraniche rastend und 2 Rotmilane (M. Bunzel-Drüke u.a.)

Heller Mäusebussard (M. Bunzel-Drüke)Heller Mäusebussard (M. Bunzel-Drüke)Landende Blässgänse (M. Bunzel-Drüke)Zwerggänse (M. Bunzel-Drüke)Zwerggans (M. Bunzel-Drüke)

31. Oktober 2019

Am weiterhin etwa halb gefüllten Möhnesee (Stauinhalt bei 71 Mio m³) u. a. 170 Kanadagänse, 7 Blässgänse, 210 Graugänse, 145 Nilgänse, 32 Löffelenten, 47 Schnatterenten, 23 Pfeifenten, 27 Krickenten, 48 Tafelenten, 745 Reiherenten, 1 juv. Trauerente, bereits 59 Schellenten und 61 Gänsesäger, 57 Zwergtaucher, 230 Haubentaucher, 7 Silberreiher, 560 Blässhühner, 95 Kormorane, gut 500 Lachmöwen, mind. 9 Silbermöwen, 2 ad. Heringsmöwen, ein singender Schwarzspecht, 4 Eisvögel, eine Wasseramsel, 3 Bergpieper (W. Pott).


In den Ahsewiesen am Berwicker Weg u.a. die Kurzschnabelgans und die 8 Zwerggänse (M. Bunzel-Drüke u.a.)

Diesjährige Blässgans (M. Bunzel-Drüke)Nilgänse (M. Bunzel-Drüke)Mäusebussard (M. Bunzel-Drüke)

30. Oktober 2019

Eine interessante Meldung von den beringten Weißstörchen: ein in den Ahsewiesen 2015 als Jungvogel beringter Weißstorch hielt sich Anfang April 2019 in Cavertitz bei Leipzig auf (B. Beckers).


 5 Rotmilane am Pastorat in Hellinghausen. (L. Neu, S. Sprick)


Abends in Soest West ein rufender Waldkauz (M. Bunzel-Drüke)


Am Schmerbrock ca. 40 Bergfinken und 4 Rohrammern (W.K. Suermann)

Bergfink (W.K. Suermann)Bergfinken (W.K. Suermann)Rohrammer (W. K. Suermann)Rohrammer (W. K. Suermann)

29. Oktober 2019

Morgens standen gut 50 Kraniche am Hevearm des Möhnesee, die dort übernachtet hatten. (H. Regenstein)


Am Nachmittag rastete in einem Garten in Oestinghausen leider nur sehr kurz ein Bindenkreuzschnabel, der einige Male seinen charakteristischen Stimmfühlungsruf erklingen ließ, der wegen seines metallisch-näselnden, obertonhaltigen Klangs oft mit einer Spielzeugtrompete verglichen wird (A. Müller).


In den Ahsewiesen u. a. dieselben Gänsezahlen wie an den Vortagen, mindestens vier Silberreiher sowie viele ziehende und rastende Rot- und Wacholderdrosseln und Bergfinken; nach Auflösung des dichten Nebels saßen einige der zahlreich anwesenden Waldohreulen sehr frei in der Sonne - man konnte es ihnen nachfühlen (A. Müller).

Landeanflug der Zwerggänse im Nebel (Foto: A. Müller)Drohflug eines Silberreihers gegen einen Artgenossen - hier und auf dem nächsten Bild sieht man, ... (Foto: A. Müller)..., wie sich dabei der Körper hebt und senkt, während Kopf und Hals auf einer Höhe bleiben (Foto: A. Müller)Nach einer scharfen Wendung wird der Kontrahent mit gestrecktem Hals unter Drohrufen direkt angeflogen (Foto: A. Müller)Nun sucht der Kontrahent das Weite. Das Rudern mit den Füßen diente wohl nicht nur der Balance (Foto: A. Müller)Waldohreule wärmt sich nach Nebelauflösung auf (Foto: A. Müller)Waldohreule als Sonnenanbeterin (Foto: A. Müller)Eine der zahlreichen Wacholderdrosseln an reich gedecktem Tisch (Foto: A. Müller)Mahlzeit! (Foto: A. Müller)


Etwa 80 Kraniche über dem Löwerholz, M.-Völlinghausen; drei Trupps mit ca. 200 Kranichen fliegen über die Möhnesee-Klinik in Richtung Möhnesee (H. Abeler)


Über der Woeste um 13:00 Uhr ca. 160 Kraniche unentschlossen kreisend, dann doch nach SW abfliegend; in dieser Zeit auch immer wieder Rufe von ziehenden Blässgänsen, aber nur ca. 30 sehr hoch zwischen den Wolken gesehen: am Teich in der Mitte der Woeste 1 Löffelente, ansonsten einige Nil- und Graugänse, ca. 15 Krickenten und 3 Graureiher anwesend (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)


An der Lippe in der Westernmersch (Eickelborn) 1 Bekassine (O. Zimball)


Am Berwiger Weg flogen 8 Zwerggänse ein. In der Disselmersch hielt sich das Storchenpaar auf. In den Ahsewiesen, der Disselmersch und in der Heidemühle gab es 3 Silberreiher. 2 Teichhühner hielten sich auf dem Datteln-Hamm-Kanal auf. (H. Regenstein)

Disselmersch (H. Regenstein)Storchpaar (H. Regenstein)Teichhuhn (H. Regenstein)

28. Oktober 2019

Etwa 80 Kraniche um 13:02 Uhr, hoch über Lohne kreisend (H. Illner)


In den Ahsewiesen 22 Waldohreulen. (W.K. Suermann). In der ersten Vormittagshälfte zogen 33 Kormorane, ca 1300 Ringeltauben, ca 600 Feldlerchen, ca 50 Wacholderdrosseln und ca 600 Buchfinken nach SW. Es folgten dann in den zwei Stunden 11.40 bis 13.40 Uhr mind. 5.800 Kraniche alleine über dem NSG, mit weiteren großen Zahlen südlich und nördlich des Gebiets. Außerdem 4 Graureiher, ca 200 Graugänse, 8 Kanadagänse, 29 Nilgänse, 35 Bläßgänse (davon 23 diesj.), die 8 Zwerggänse, 1 Rotmilan, 1 w Kornweihe, ca 10 Mäusebussarde, 6 Turmfalken, mind 30 Waldohreulen rastend an 3 Stellen, ca 20 Wiesenpieper, 4 Schwarzkehlchen (C. Husband). Außerdem weiterhin auch die bekannte Kurzschnabelgans, die sich meist erfolgreich zwischen den Graugänsen versteckt (A. Müller).

Waldohreule (W.K. Suermann)Waldohreule (W. K. Suermann)Waldohreule (W. K. Suermann)Graugänse im Landeanflug (Foto: A. Müller)Die bekannte Kurzschnabelgans zeigt sich einmal von ihrer Schokoladenseite (Foto: A. Müller)Kurzschnabelgans (Foto: A. Müller)Kurzschnabelgans (Foto: A. Müller)Ein Teil der bekannten, bunt beringten Zwerggänse (Foto: A. Müller)


Wie gestern, so waren auch heute sehr viele Kraniche auf dem Haarstrang südöstlich von Vierhausen zu beobachten. Nachdem gestern insgesamt etwa 3500 Ex. auf dem Weg nach Südwesten gezählt werden konnten, waren es heute mind. 5000 Kraniche, die in einem Korridor bis zur westlichen Kreisgrenze gezählt werden konnten. Seit einigen Tagen hält sich südöstlich von Vierhausen ein Trupp aus ca. 1000 Hänflingen auf. Mit dabei sind auch etwa 20 Bergfinken. Überhaupt haben wir in den letzten Tagen häufig kleinere Trupps von Bergfinken beobachten können (G. + M.Wenner).

Hänflinge südöstlich von Vierhausen. Das Foto zeigt nur einen Teil des Trupps aber hier läßt sich die Größe des Trupps erahnen (Foto: M.Wenner) Einfallende Hänflinge bei Vierhausen (Foto: M.Wenner)


Große Kranichschwärme flogen etwas westlich von Scheidingen nach Südwesten.Gegen Mittag von 11:50 bis 11:54 etwa 1000 in 14 einzelnen Gruppen, kurz darauf (11:58) nochmal etwa 400, gefolgt von weiteren 250 um 12:02.Weiter ging es um 12:20 mit 400 und um 12:24 dem nächsten Schwarm von ca.500 Stück.D.h., in 34 Minuten waren es geschätzt mehr als 2500! Ein weiterer riesiger Schwarm von  400 bis 500 wurde ab 15 Uhr über der Straße von Scheidingen nach Wambeln gesichtet. Die Vögel sammelten sich dort und kreisten danach minutenlang um höher zu kommen, bis es dann weiter nach Südwesten ging. (J. Jensen)


Heute zwischen 12.00 und 13.00 Uhr tausende Kraniche in mittleren und riesigen Zügen nach Süd/Süd-West über Beckum. (A. Böhm)


Ca. 200 Kraniche um 13:45 über der Heve bei Neuhaus, um 15:00 ca. 350 Kraniche über der Haar bei Körbecke (O. Zimball)


Über den Soester Westen flogen um 11.40 Uhr  200 Kraniche in 2 Zügen (K. Schmidt)


Um 13:20 Uhr mindestens 400 Kraniche über Soest nach Süd-West. Um 13:40 Uhr noch einmal 2 kleinere Züge zu je etwa 50 Kranichen. (D.Schmidt)

27. Oktober 2019

Rufender Kolkrabe, Westenberg, Wamel (H. Abeler)


In den Ahsewiesen am Berwicker Weg die 8 Zwerggänse wieder da, außerdem noch die Kurzschnabelgans; um 14:00 Uhr ca. 1.000 Kraniche kreisend, aber dann doch nach SW weiterziehend, um 14:25 noch einmal ca. 85 Kraniche (M. Bunzel-Drüke, J. Drüke)

26. Oktober 2019

Im Wannetal westlich Breitenbruch (HSK) 1 Mittelspecht, 2 Kolkraben, 2 w Sikahirsche (M. Bunzel-Drüke)


 In der Klostermersch u.a. 1 Raubwürger (M. Scharf u.a.)

25. Oktober 2019

Das Storchenpaar in Dinker ist immer noch da (H. Regenstein). Der seit längerer Zeit in der Umgebung von Dinker beobachtete geschwächte Weißstorch konnte schließlich gefangen werden. Er hatte einen schweren offenen Beinbruch mit bereits abgestorbenen Knochenenden und musste leider eingeschläfert werden. (D. Hegemann)

Storchenpaar (H. Regenstein)Storchenpaar (H. Regenstein)


In den Ahsewiesen am Berwicker Weg noch immer 1 Kurzschnabelgans, aber weniger Blässgänse als gestern und keine Zwerggänse; außerdem ca. 5 Turmfalken und 1 m Sperber, um 17.00 Uhr 6 niedrig nach Südwesten fliegende Kraniche; die Heuernte auf den umliegenden Flächen zog u.a. 12 Mäusebussarde, 2 Rotmilane und 9 Elstern an. (M. Bunzel-Drüke u.a.)


Abends mind. 57 Blässgänse in den Ahsewiesen (B. Beckers)


60 bis 80 Kraniche flogen am Nachmittag über den Soester Westen. (J. Niggemeier)

Kraniche (J. Niggemeier)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen