Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

6. März 2019

Nachmittags in der Disselmersch: Krickenten, Blässhühner, 3 Silberreiher, 1 Weißstorch, 1 Kormoran, 1 Rotschenkel (U. Kuhls u.a.)

Kormoran (U. Kuhls)Rotschenkel (U.Kuhls)


In den Ahsewiesen an der Beobachtungshütte nachmittags u.a. über 100 Blässgänse, Pfeif- und Schnatterenten, einige Grau- und Nilgänse, 4 Rostgänse (U. Kuhls und J. Heinrich)

 Graugans beim Starten sich entleerend (U. Kuhls)Bläßgänse im Landeanflug (U.Kuhls)Rostgans vertreibt Nilgans (U.Kuhls)

5. März 2019

Die seit über 20 Jahren bestehende Graureiher-Kolonie Am Wietin südlich von Brockhausen ist durch Starkholzentnahme stark ausgedünnt, nur noch 4 Nester waren von Graureihern besetzt, die allermeisten Horste sind weg. Südöstlich davon 8 Goldregenpfeifer in einem Wintergetreidefeld.
Bei der vorjährigen Neuansiedlung weiter östlich in einem Eichwäldchen in Hüttinghausen waren erneut mindestens 4 Nester von Graureihern besetzt. Nördlich davon auf einem Acker ca. 80 Kiebitze.
Westlich von Bettinghausen 2 Sillberreiher im Wintergetreidefeld (H. Illner).


In Hellinghausen ein Storchenpaar und 2 Graugänse auf einer überfluteten Weidefläche östlich der Hellinghauser Kirche, sowie ein Nilganspaar auf dem Storchenhorst am Anglerweg. Die Nilgänse versuchen es Jahr für Jahr immer wieder, diesen Horst in Beschlag zu nehmen. Auch in diesem Jahr werden die Störche jedoch den Nilgänsen den Horst wohl nicht überlassen. (E.Teigeler)

Graugans (E.Teigeler)Nilgänse im Storchenmast

3. März 2019

In der Woeste ca. 150 Kiebitze einige Bekasinen und 2;1 Löffelenten sowie ein Iltis-Totfund (Ralf Joest, Andreas Rödel). Am Vorabend bei beginnender Amphibienwanderung ca. 30 Erdkröten und jeweils ein früher Kammmolch und ein Bergmolch (Ralf Joest).

2. März 2019

In der Disselmersch 45 Blässrallen, 190 Krickenten, 20 Kiebitze, 6 Kanadagänse, 18 Graugänse.
In der Ostmersch, Lippeaue östlich von Hultrop: 28 Stockenten, 89 Kiebitze, 2 Blässrallen, 3 Kanadagänse, 2 Höcherschwäne, 120 Stare, 5 m + 5 w Krickenten, 2 m + 2 w Schnatterenten, 4 männliche Reiherenten.

In der Bovenmersch, Lippeaue zwischen Hultrop und Kessler, 69 Pfeifenten (ahhh: hier also hielten sich die vermissten Pfeifenten auf!), 2m + 1 w Reiherenten, 40 Stockenten, 2 m + 1w Krickente, 16 Schnatterenten, 2 m + 1 w Spießente, 11 Blässrallen, 14 Kanadagänse, 24 Graugänse und 1 Graureiher.
In der Hellinghauser Mersch, am Anglerweg, 8 m + 3 w Spießenten, ca. 100 Krickenten, 12 Stockenten, 6 Blässrallen, 5 m Reiherenten, 2 m Löffelenten, 30 Schnatterenten, 1 m + 1 w Pfeifenten, 1 Graureiher.
In der Lippeaue "Haus Heerfeld", auf der Nordseite der Lippe zwischen Benninghausen und Lippstadt, 28 Blässrallen und 2 Paare Schnatterenten
(J. Drüke)

Eindrücke aus der Hellinghauser Mersch am Anglerweg von heute:
In der Hellinghauser Mersch (Foto: J. Drüke)(Foto: J. Drüke)(Foto: J. Drüke)(Foto: J. Drüke)(Foto: J. Drüke)(Foto: J. Drüke)


In den Ahsewiesen weiterhin mind. 12 Zwerggänse vergesellschaftet mit Blässgänsen. Inzwischen sind 10 Große Brachvögel aus dem Winterquartier zurückgekehrt. Bei den Weißstörchen ist die alte Ordnung wieder hergestellt: beide Brutvögel sind nun unberingt. Vermutlich ist der alte Partner heimgekehrt und hat den fremden, beringten Storch vertrieben. Der Horst wird schon eifrig ausgebessert.

Auch in Herzfeld ist das Weißstorchpaar komplett. (B. Beckers)


Bei Sönnern-Pröbsting 1 Rotmilan (H. Illner, M. Bunzel-Drüke & O. Zimball).

28. Februar 2019

Gegen 10.25 h über der Kernzone in den Ahsewiesen drei Rotmilane. (D. Luka)

Greifvögel (D. Luka)


Möhnesee: Am Stockumer Damm tauchen Reiherenten und Bläßrallen auf der nicht trocken gefallenen Seite (Wameler Becken) nach Dreikantmuscheln, die nach dem Niedrigwasser in der Hauptsperre nicht mehr zu finden sind. Rothalstaucher und Mittelsäger sind auch anwesend. An der Ruhr balzen 4 Gänsesäger Männchen und 2 Weibchen. Ein Paar Wasseramseln trägt Moos zum Nest. (B. Stemmer)

 Reiherente stockumer Damm (B. Stemmer)Rothalstaucher (B. Stemmer)Mittelsäger Möhne (B. Stemmer)Gänsesäger Balzen ( B. Stemmer)Wasseramsel mit Moos (B. Stemmer)


 Über dem Löwerholz am Abend ca. 70 Kraniche (H. Abeler).

27. Februar 2019

In der Feldlfur nördlich Geseke ca. 400 Kiebitze, 10 Höckerschwäne und ein Rotmilan, im Stockheimer Bruch ca. 360 Lachmöwen, ein Silberreiher und zwei (ein Paar) Rostgänse. In der Woeste u.a. ca. 110 Kiebitze. In der Abenddämmerung in der Feldflur nördlich Westereiden mit vielen Vertragsnaturschutzflächen drei Rebhühner rufend, ein weiteres auf der Probefläche westlich Menzel. Bei Waldhausen später überziehende Kraniche (Ralf Joest).


Von 7-8 Uhr am Turm in den Ahsewiesen: ein Storchenpaar, 4 Große Brachvögel (H. Regenstein, J. Heinrich)

(H. Regenstein)


In den Ahsewiesen morgens u. a. gut 300 Blässgänse, mindestens 5 Zwerggänse (in separatem Trupp, alle mit Farbringen links; dort wahrscheinlich mind. 17 oder mehr Ind. unter Blässgänsen), 5 Rostgänse balzend, 30 Schnatterenten, 34 Pfeifenten, 3 Spießenten (2 m, 1 w), 3 Rotmilane durchziehend NE, mind. 7 Große Brachvögel (darunter ein Paar auf Ackerfläche westlich des Berwicker Wegs), mind. 2 m Bartmeisen (um 10.05 Uhr weit abziehend nach E), ein Trupp aus 30 Rohrammern (W. Pott).


 In der Hellinghausermersch: 2 Rostgänse, die nach Osten hin flogen und am Anglerweg 2 Störche auf dem Horst. (E. Teigeler)

Rostgänse (E. Teigeler)Störche (E. Teigeler)


 Dinker: 2 Weißstörche (H. Meermeyer)

Weißtörche in Dinker (H. Meermeyer)


 Zwischen Lippstadt und Benninghausen: 2 Kormorane auf einer Weide sitzend, 1 Eisvogel, 12 Kanadagänse, 1 Graugans, die sich, wie im Vorjahr, einer Gruppe von Kanadagänsen angeschlossen hat. (E. Teigeler)

Graugans (E. Teigeler)Grau-Kanadagans Hybrid (E. Teigeler)Kanadagans (E. Teigeler)Kormoran (E. Teigeler)


In den Ahsewiesen hat ein Wechsel am Storchenmast stattgefunden. Am 27.02. trug das Männchen einen Ring, nun tragen beide Störche keine. Einer der Störche scheint verletzt zu sein. Er bewegt sehr seltsam die linke Schwinge. (W.K Suermann)

 Störche  (W. K Suermann)(Störche W.K Suermann)

26. Februar 2019

An der selben Stelle wie gestern am Flugplatz Lohne nochmal ca. 150 (dieselben?) Goldregenpfeifer und etwa 50 Kiebitze sowie ein weiteres Rebhuhnpaar. Im Sintfeld bei Böckum ebenfalls ca. 200 rastende Kiebitze, die quasi "vom Himmel fielen". Bei Brockhausen nochmal etwa 50 Kiebitze (Ralf Joest).   


 Um 12:07 zogen 45 Kraniche über Lippetal-Oestinghausen Richtung Osten. (N. Bause)


Beobachtung Morgens aus den Ahsewiesen: Mindestens 5 Große Brachvögel, ein Trupp von 5 Schwanzmeisen, 2 Rotkehlchen, 3 Goldammern (1m/ 2w), 5 Rohrammern (4m), 2 Turmfalken, 1 Mäusebussard, am Berwicker Weg 2 Rostgänse neben ungezählten Blässgänse, Graugänsen und Kanadagänsen. (O. Kerber)

(O. Kerber)(O. Kerber)(O. Kerber)(O. Kerber)(O. Kerber)(O. Kerber)(O. Kerber)


Beobachtungen Nachmittags in der Disselmersch: mind. 100-150 Krickenten zeigen Balzverhalten, 34 Graugänse, ungezählte Schnatterenten (u.A. mit Balzflügen min 1w/4m) und Pfeifenten, 1 Weißstorch, min 6 Kanadagänse, ungezählte Blässhühner. (O.Kerber)

(O. Kerber)(O. Kerber)(O. Kerber)(O. Kerber)

25. Februar 2019

In der Feldflur südlich Lohne ein Paar Rebhühner und nördlich des Flugplatzes Lohne ca. 160 Goldregenpfeifer und ca. 150 Kiebitze in geschlossenen, getrennten Trupps. Überall in der Feldflur schon singende Feldlerchen, aber kaum Greifvögel (Ralf Joest, Heiko Hoffmann). In Lohne flog ein Zitronenfalter (Ralf Joest). 


 In den Ahsewiesen unter anderem, vier Große Brachvögel, zwei Weißstörche, zwei Blässgänse, zahlreiche Nilgänse, Graugänse, Stare, Kiebitze.(V.Brockhaus)

Pfeifente in der Disselmersch (V. Brockhaus)Großer Brachvogel (V. Brockhaus)Weißstörche (V. Brockhaus)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens