Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

25. Juni 2017

In der Disselmersch u.a. 7 Waldwasserläufer, 3 sehr frühe Bruchwasserläufer, 8 Flussregenpfeifer, 99 Kiebitze (B. Beckers)

Eines der drei fast flüggen Kiebitzküken (Foto: B. Beckers)Die drei Jungstörche sind bald bereit für den großen Tag des ersten Ausflugs (Foto: B. Beckers)Die letzte Fütterung vor der Nacht (Foto: B. Beckers)

Ein Graureiher mit einer nicht alltäglichen Beute:

Graureiher (Foto: B. Beckers)Plötzlich lief der Graureiher in die Vegetation und erbeutete einen Sperling (Foto: B. Beckers)...schnell ins Wasser mit der zappelnden Beute (Foto: B. Beckers)Nur am Flügel konnte der Graureiher den Sperling packen (Foto: B. Beckers)Des einen Glück, des anderen Pech - der Sperling konnte sich in letzter Sekunde befreien (Foto: B. Beckers)... und der Graureiher hat das Nachsehen (Foto: B. Beckers)


1 Kolkrabe nördlich Berlingsen.
1 Baumfalke greift nördlich vom NSG Stockheimer Bruch eine Rohrweihe an.
In den letzten 10 Tagen notierte ich in den Hellwegbörden insgesamt 15 Maulwürfe, die tot auf Wegen lagen - vermutlich Folge der ausgesprochenen Bodentrockenheit (H. Illner).

23. Juni 2017

Im NSG Kleiberg u.v.m. 2 Wespenbussarde, 1 rufender Grauspecht und 2 Turteltabenreviere. Außerdem 10-20 C-Falter (C. Husband) 


Am Wegesrand in Nordwald (Lippetal) ein Nashornkäfer (C. Hemmis)

Nashornkäfer (C. Hemmis)Nashornkäfer (C. Hemmis)


An der Gieseler nördlich Eikeloh (nicht weit von der Quelle) 1 m Blauflügel-Prachtlibelle, im Flachland selten! (M. Bunzel-Drüke)


 Östlich Schlückingen 2 m Wiesenweihen und 1 m und 1 wf Rohrweihe jagend (H. Illner).

21. Juni 2017

Bei einer Brutvogelkartierung in den nordöstlichen Hangwiesen der Ahsewiesen sang ein Pirol in einem Waldstück. 2 Rotmilane, 1 Schwarzmilan und 2 Baumfalken jagten über dem Gebiet (C. Härting, C. Husband)


In der Disselmersch u.a. 9 Reiherenten (6m, 3w), 25 Stockenten, 6 Waldwasserläufer, 67 Kiebitze und 2 Flußregenpfeifer mit 2 Jungvögeln (C. Husband)

Außerdem abends 1 adulter Dunkler Wasserläufer (B. Beckers)


Im Garten, M.-Völlinghausen, trinkt ein Stieglitz aus dem Teich (H. Abeler).


Morgens 1 m Habicht südlich Ebbinghausen fliegend und von Rabenkrähen warnend umflogen.
Vormittags östlich Weickede viele ausdauernd (maximal über 9 Minuten) singende Feldlerchen, deren Singflüge meist über 150 m Höhe reichten (maximal mit Laserfernglas gemessen 315 m). Am blauen Himmel waren die Lerchen trotz seitlicher Anstrahlung durch die Sonne ab etwa 180 m nicht mehr mit bloßem Auge zu erkennen, selbst wenn ich sie vorher mit dem Fernglas entdeckt hatte. Schon ab etwa 100 m Flughöhe waren die singenden Lerchen ohne Fernglas visuell kaum am blauen Himmel auszumachen.
1 Wespenbussard 10 Uhr am blauen Himmel bei 18°C vom Pöppelschtal östlich Berge mit dem leichten Nordostwind ohne Flügelschlag hinaufkreisend, weiter südwestlich dann senkrecht über mir inzwischen 140 m hoch (Lasermessung). Dort auch 1 Rotmilan kreisend.
In der Nähe später 1 m ad Wiesenweihe jagend, auch über einem extensivierten Sommergerstenfeld im doppelten Reihenabstand mit singenden Feldlerchen.
Südwestlich Weickede 2 Rotmilane, nordöstlich Nettelstädt 1 Schwarzmilan und 1 Rotmilan und über einem Eschengehölz westlich Kellinghausen 2 Rotmilane kreisend.
2 Rotmilane nordöstlich Oestereiden; ebenda 1 Mäusebussard über einem Sommergerstenfeld in 80 m Höhe (Lasermessung) rüttelnd.
An einem Brutplatz der Wiesenweihe bei Geseke mittags eine der ersten weiblichen Wiesenweihen beim mindestens 10-minütigen "Überwachungsflug" (ein Mäusebussard wurde angegriffen), der auch zum frühen Erkennen des Brutpartners dient, dem meist entgegen geflogen wird, wenn er mit Beute erscheint. Junge sind hier also schon einige Tage alt (H. Illner).


An der Ruhr im Binnerfeld (Neheim, HSK) u.a. 3 juv. Teichhühner, 1 Nilgans, 2 Graureiher, 6m/6w Reiherenten, 1 Buntspecht, 1 Zwergtaucher, 2 Gebirgsstelzen, 1 Rotmilan, 1 Mäusebussard. (M. & M. Baule)

Ein Buntspecht (M. & M. Baule)Rotmilan (M. & M. Baule)Rotmilan (M. & M. Baule)

20. Juni 2017

In Niederwerries (Hamm) im Horst auf dem Strommasten in der Brüggenmersch zeigt sich erstmals Storchennachwuchs mit drei Jungstörchen seit das Storchenrad dort vor einigen Jahren angeboten wurde. Die drei Jungstörche sind prächtig entwickelt und werden bald zu ihrem Jungfernflug starten: sie trainieren schon fleißig ihre Flugmuskulatur.

In 2016 besetzte bereits ein Storchenpaar den Horst auf dem Strommasten; es stellte sich jedoch kein Nachwuchs ein. (H. Meermeyer)

Die ersten drei Jungströche in der Brüggenmersch (H. Meermeyer)

19. Juni 2017

In der Disselmersch u.a. 1 Weißwangengans, 1m Schnatterente, 57 Kiebitze, mind. 5 Waldwasserläufer, 1 Bekassine, mind. 6 Flussregenpfeifer (4 adulte balzend, 2 Diesjährige), 75 Lachmöwen (davon 7 Diesjährige) (B. Beckers)


Zwischen Benninghausen und Herzfeld konnte ich heute eine „blaue“ Großlibelle direkt (hinter dem alten Wehr in Benninghausen) und  vier  „grüne“ Großlibellen auf der weiteren Fahrt nach Herzfeld beobachten. Eine davon ließ sich auf unserem Kanu nieder, es handelt sich um einen frühen Nachweis der Grünen Flussjungfer in diesem Jahr. Außerdem zu sehen: eine Gebirgsstelze, Nilgänse und die Weißstörche auf ihrem Horst (Eugen Teigeler)

Eine Grüne Flussjungfer (E. Teigeler)Gebirgsstelze in der Klostermersch (E. Teigeler)Storchenhorst in Eickelborn (E. Teigeler)

18. Juni 2017

Im Garten, M.-Völlinghausen, singt eine Klappergrasmücke (H. Abeler).


In der Disselmersch zeigten sich heute abend die Kiebitzküken: mind. 1 Küken fast flügge, mind. 3 Küken ca. 30 tägig; die beiden Mütter der Küken griffen Graureiher immer wieder an, wenn sie den Küken zu nahe kamen; weitere 9 adulte und 3 diesjährige Kiebitze, mind. 6 Waldwasserläufer, mind. 5 adulte Flussregenpfeifer, mind. 1 Schafstelze, 6 Graureiher, davon 3 diesjährige, 3 Kormorane, zahlreiche Uferschwalben jagten über der Wasserfläche (B. Beckers)

Mittags außerdem Schnatterenten, 58 Kiebitze und 3 Pulli, 3 Waldwasserläufer (2 x ad, 1 x 1.KJ), 1,1 Rohrammern und ein überfliegender Rotmilan (O. Ferner)

Des Weiteren die drei Jungstörche auf dem Horst und eine Ricke mit zwei Kitzen (H. Regenstein)

Die drei Jungstörche in der Disselmersch könnten bald flügge sein (H. Regenstein)Eine Ricke mit zwei Kitzen im hohen Gras (H. Regenstein)


Im NSG Pöppelschetal hat ein Wendehals-Paar erfolgreich gebrütet. Nachdem bereits im Mai 2016 ein Männchen über längere Zeit gerufen hatte, wurde an dem Standort ein Nistkasten aufgehängt. Auch in 2017 rief dann dort zwischen dem 04. und 17. Mai immer wieder ein Männchen, woraufhin zwei weitere Nistkästen aufgehängt wurden. Am 05.06. war dann erstmals den sog. Duettgesang hören, wobei ein Exemplar (vermutlich das Weibchen) aus einem der aufgehängten Nistkästen heraus rief. Eine Kontrolle dieses Kastens am 08.06. ergab, dass aus 8 Eiern schon 6 Junge geschlüpft waren, die ca. 2 Tage alt waren und vom Weibchen gehudert wurden. Am 18.06. waren noch 5 inzwischen ca. 12 Tage alte Junge im Kasten, die vermutlich in gut einer Woche ausfliegen werden.

Ein schöner Erfolg für den Naturschutz. Offenbar bietet die halboffene Weidelandschaft mit Löss- und Kalkmagerrasenelementen ein ausreichendes Nahrungsangebot (u.a. in Form von Wiesenameisen), um eine Wendehalsfamilie satt zu bekommen. (A. Kaempfer-Lauenstein)

Ein Wendehals am Nistkasten (A. Kaempfer-Lauenstein)Ein Wendehals (A. Kaempfer-Lauenstein)


Seit einigen Tagen fliegen in Wickede/Kappellenstraße 5-6 Breitflügelfledermäuse herum. Abends in der Dämmerung ab halb elf, jagend. (J. Langanki)

16. Juni 2017

Im Süden der Klostermersch u.a. 2 Kanadagänse, 6 Höckerschwäne, 1,2 Schnatterenten, 7,6 Reiherenten, 6 Graureiher, 2 Mäusebussarde, 1 Rotmilan, 1 m Rohrweihe, 1 Turmfalke, 7 Kiebitze, 4 Waldwasserläufer, 2 Hohltauben, 1 Eisvogel, mehrere Neuntöter, 6 Uferschwalbenpaare, 1 m Schwarzkehlchen, laichende Karpfen (M. Bunzel-Drüke)

Männliches Schwarzkehlchen auf "Kuhbusch" (M. Bunzel-Drüke)Ablaichende Karpfen in einer Bucht der Lippe (M. Bunzel-Drüke)


 1 Rotmilan im Umkreis von M.-Völlinghausen (H. Abeler)


In der Disselmersch u.a. 28 Kiebitze (davon 1 Diesjähriger), mind. 1 etwa 30 tägiger Kiebitzpullus, 3 Waldwasserläufer, mind. 2 Flussregenpfeifer (B. Beckers)

15. Juni 2017

Im südwestlichen Teilgebiet der Ahsewiesen u.a. 1 Silberreiher, 1 diesjährige Teichralle, 4-5 Neuntöterreviere, 3 Feldlerchenreviere, 2 rufende Wachteln, 1m Schwarzkehlchen, ca. 30 Kiebitze im Trupp (B. Beckers, C. Härting)

Am Nordrand der Kernzone der Ahsewiesen gleichzeitig zu v.g. Beobachtungen zwei weitere rufende Wachteln; auf der mit Dornensträuchern bestandenen Weidefläche am Nordrand der Kernzone ein männliches Schwarzkehlchen; die Baumfalken, die einen Krähenhost im Gittermasten im Nordwesten des Schutzgebietes besetzt haben, vertrieben gemeinsam energisch einen Mäusebussard. (J. Drüke)


Auf der mittleren Freifläche des Weidegebiets Kleiberg bei Büecke u.a. 1 m Rebhuhn, 3 Mäusebussarde, 1 m Wespenbussard (dunkel), der ständig von nervigen Rabenkrähen begleitet wurde, 1 ad. m Habicht, 2 rufende Turteltauben, 12 Hohltauben überfliegend, 3,1 Neuntöter, 3 Kolkraben, 2 Saatkrähen, 2 Misteldrosseln, > 10 Wiesenpieper-Reviere, 5 Baumpieper-Reviere, > 15 Feldlerchen-Reviere, 1 Klappergrasmücke, 1 m Schwarzkehlchen; von 7 Hunden nur 3 angeleint! Übrigens kann man alle Vogelarten (eventuell mit Ausnahme des Wiesenpiepers) auch von den Wegen und den Aussichtshügeln aus sehr gut beobachten. (M. Bunzel-Drüke)

Mauersegler von unten (M. Bunzel-Drüke)Mauersegler von oben (M. Bunzel-Drüke)Wiesenpieper schätzen die eigentlich für die Amphibien angelegten Fahrspuren. (M. Bunzel-Drüke)In diesem Flugfoto sieht man deutlich, dass beim Wiesenpieper die Flanken-Flecken etwa so breit sind wie die Brust-Flecken (vgl. das Foto vom Baumpieper von gestern). (M. Bunzel-Drüke) Ein merkwürdiges Phänomen an einem Weißdorn-Busch: Hunderte von Käfern schwärmen. (M. Bunzel-Drüke)Eine Ausschnitts-Vergößerung - vielleicht handelt es sich um Gartenlaubkäfer (Phyllopertha horticola). (M. Bunzel-Drüke)


Am Enser See 9 Nilgänse (4 Alttiere + 5 Pulli), 1 Haubentaucher, 56 Kanadagänse, 2 Graugans/Kanadaganshybriden (vielleicht von der Ruhr im Binnerfeld?) 13 Reiherenten (8m/5w), 23 Blässhühner (11 Alttiere und 8 Küken und 4 Küken), 6 Höckerschwäne (3 ad. und 3 Pulli), nur 1 Kormoran (M. & M. Baule)


An Manninghofer Bach und Oller Wiese zwischen B 1 und Stirpe 2 Waldwasserläufer, 1 m Rohrweihe (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)


Abends ein ad. Wanderfalke im Hochspannungsmast bei Eineckerholsen (C. Härting).

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens