Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

26. September 2016

In der Klostermersch u.a. 1 m Sperber, 1 rufender Baumfalke, 1 Fischadler, 3 Waldwasserläufer (M. Bunzel-Drüke u.a.)

25. September 2016

Am Möhnesee gestern und heute u. a. weiterhin bis zu acht Alpenstrandläufer und sieben Sandregenpfeifer, drei adulte Silbermöwen, eine adulte Heringsmöwe und > 1.000 Lachmöwen. Auf dem Ausgleichsweiher versammeln sich zwischen 800 und 1.000 Wasservögel, die dort die Wasserpest abweiden, darunter ca. 150 Kanadagänse, ein Hybride Kanada- x Graugans, eine Weißwangengans, > 50 Pfeifenten, > 35 Schnatterenten, 10 Spießenten, eine Löffelente, drei Krickenten, sieben Schellenten, ca. 75 Tafelenten, > 200 Reiherenten, > 150 Stockenten und ca. 15-20 Zwergtaucher (A. Müller, W. Pott).

Auf dem Ausgleichsweiher bekämpfen hunderte gefiederter Schwimmbagger die Wasserpest (Foto: A. Müller)Ruhende Gruppe von Tafelenten und im Vordergrund zwei Pfeifenten (Foto: A. Müller)Pfeifenten und Krickente (Foto: A. Müller)Zwei junge Spießenten (Foto: A. Müller)Bei der Schnatterente tragen die Männchen viel früher als bei den übrigen Arten schon wieder das Prachtkleid (Foto: A. Müller)Unter den Kanadagänsen finden sich immer wieder einzelne Individuen mit ausgedehnterer weißer Färbung an Kopf und Hals (Foto: A. Müller)Hybride aus Kanada- und Graugans (Foto: A. Müller)

Ebenfalls am Möhnesee Zwischen 11.45 und 12.00 Uhr am westlichen Südufer der Möhnetalsperre 4 Sandregenpfeifer und 2 Alpenstrandläufer jeweils im JK; am Südwestufer 1 Silberreiher und viele rastende Kormorane; am östlichen Südufer zwischen 14.50 und 14.55 Uhr u.a. 1 ad. Heringsmöwe, 4 Alpenstrandläufer und 3 Sandregenpfeifer - eine Altersbestimmung war leider nicht möglich, da die rastenden Vögel von einem sprintenden Jagdhund aufgescheucht wurden und in Richtung Nordufer davonflogen. (R. Biermann, A. Sudbrack)

Juveniler Sandregenpfeifer (R. Biermann)Juveniler Sandregenpfeifer (R. Biermann) Sandregenpfeifer und Alpenstrandläufer, hier letzterer im Fokus (R. Biermann)Sandregenpfeifer im Vorder-, Alpenstrandläufer im Hintergrund (R. Biermann)Alpenstrandläufer (R. Biermann)Alpenstrandläufer (A. Sudbrack)


In den Ahseiwesen eine Nurtria direkt an der Beobachtungshütte (W.K. Suermann)

Nurtria (W.K. Suermann)

24. September 2016

Am Hultroper Altarm nur 6 Blässhühner, 2 Teichhühner, 1 Gebirgsstelze und mind. 5 rastende Baumpieper, außerdem 2 Nutrias; in Goldsteins Mersch (keine vollständige Zählung) 3 Silberreiher, 2 Graureiher, 2 Mäusebussarde, ca. 50 Stockenten, 13 Krickenten, 1 Pfeifente, 5 Reiherenten, 8 Zwergtaucher, ca. 10 Lachmöwen, 1 Waldwasserläufer, 2 Alpenstrandläufer, 1 Sanderling , mind. 5 Baumpieper und 5 Wiesenpieper (M. Bunzel-Drüke)

2 Alpenstrandläufer mit dem Sanderling in der Mitte (M. Bunzel-Drüke)Sanderling und Alpenstrandläufer (M. Bunzel-Drüke)Sanderling und Alpenstrandläufer (M. Bunzel-Drüke)Alpenstrandläufer (M. Bunzel-Drüke)Gemeinsame Nahrungsaufnahme (M. Bunzel-Drüke)Gefiederpflege (M. Bunzel-Drüke)Alpenstrandläufer schüttelt sich (M. Bunzel-Drüke)Der Sanderling hat ein Würmchen und der Alpenstrandläufer eilt hinzu. (M. Bunzel-Drüke)Alpenstrandläufer (M. Bunzel-Drüke)Sanderling (M. Bunzel-Drüke)Sanderling (M. Bunzel-Drüke)

23. September 2016

Im eigenen Garten, M.-Völlinghausen, singt (wie schon häufiger im Spätsommer) ein Star; nach wie vor singt hier der Hausrotschwanz; unter der Kanzelbrücke hindurch fliegen von Ost nach West 2 Eisvögel (H. Abeler).

21. September 2016

In den zurück liegenden Tagen wurden bei der ABU mehrfach Fledermäuse eingeliefert, die irgendwie geschädigt gefunden wurden. Ein Abendsegler aus Warstein-Belecke war völlig abgemagert und wollte dann in unserer Pflege keine Mehlwürmer fressen. Inzwischen ist er aber mit Dronenbrut sehr erfolgreich aufgepäppelt worden und wenn er schließlich doch begriffen hat, dass hartschalige Insekten auch was Feines sind, wird er wieder in die Freiheit entlassen. Eine Zwergfledermaus aus Soest hing an einem Fliegenfänger. Mit Speiseöl und Babypuder ließen sich die verklebten Partien reinigen und schon am nächsten Tag flog das Tierchen wieder gesund auf und davon. Leider nicht so gut erging es einem äußerst geschwächten Großen Mausohr, was bei Bad Westernkotten gefunden wurde. Noch am selben Abend starb diese Fledermaus (H. Vierhaus).

Das noch magere Abendsegler-Weibchen aus Warstein Belecke (H. Vierhaus)Dieser sehr dunklen Zwergfledermaus aus Soest sieht man nicht mehr an, dass sie an einem Fliegenfänger kleben blieb (H. Vierhaus)Dieses Männchen vom Großen Mausohr aus Bad Westernkotten zu retten hat leider nicht geklappt. Diese Art isrt eine der seltensten im Kreis Soest (H. Vierhaus)


Am Möhnesee u. a. ein Rotmilan, zwei Löffelenten, fünf Krickenten, acht Tafelenten, ein Hybride Kanada- x Graugans, ca. 1.000 Lachmöwen, je eine adulte Silber- und Heringsmöwe; an rastenden Limikolen neben einem Grünschenkel und zwei juvenilen Kampfläufern weiterhin ein Bruchwasserläufer, zwei Knutts, 21 Alpenstrandläufer und sieben Sandregenpfeifer, alle im Jugendkleid bzw. ins erste Winterkleid mausernd (A. Müller, W. Pott, G. Köpke).

Sandregenpfeifer im Jugendkleid (Foto: A. Müller)Sandregenpfeifer beobachtet aufmerksam den Luftraum (Foto: A. Müller)Zwei Knutts - oder Knütte? - im Jugendkleid am Möhnesee (Foto: A. Müller)Die beiden Knutts im Jugendkleid sind recht unterschiedlich gefärbt - hier der dunklere und bunter gefärbte Vogel (Foto: A. Müller)Der andere Vogel sieht deutlich heller grau aus, hat aber gleichwohl auf allen Federn die typische Zeichnung des Jugendkleids (Foto: A. Müller)Knutt im Jugendkleid (Foto: A. Müller)Knutt im Jugendkleid (Foto: A. Müller)Neugieriger Alpenstrandläufer (Foto: A. Müller)Im Gegensatz zu den meisten anderen Watvögeln mausern Alpenstrandläufer schon früh im Herbst vom Jugend- ins erste Winterkleid; der unterschiedlich fortgeschrittene Mix aus bunten Jugendkleidfedern und grauen Winterkleidfedern ist auf der Oberseite meist auffällig (Foto: A. Müller)

Dieser junge Alpenstrandläufer hat die Schulter- und Mantelfedern schon fast komplett erneuert und wird bald kaum noch von Altvögeln zu unterscheiden sein (Foto: A. Müller)Mit den Kanadagänsen fliegt ein Hybride zwischen Kanadagans und Graugans - neben der abweichenden Färbung von Kopf und Hals ist vor allem die Färbung von Schnabel und Füßen zu beachten (Foto: A. Müller)

20. September 2016

Im Westen der Klostermersch u.a. 1 Krickente, 2 Gänsesäger, 4 Silberreiher, 1 Waldwasserläufer, 1 Alpenstrandläufer;

im Süden der Westernmersch 2 Silberreiher

Am Trotzbach zwischen Horn und Millinghausen 1 Bekassine (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

"Kopfloser" Alpenstrandläufer (M. Bunzel-Drüke)Diesjähriger Alpenstrandläufer mit einigen grauen Federn des Winterkleids auf dem Rücken (M. Bunzel-Drüke)


Auf der Nordseite der Disselmersch 2 Bekassinen (M. Scharf)


Morgens um 8 Uhr im Winkel 8 Silberreiher, 2 Weißstörche, 5 Graureiher und über 20 Lachmöwen, ein Reh war auch dabei (H. Regenstein)

Im Vordergrund Lachmöwen und Silberreiher, im Hintergrund Weißstörche und Graureiher (H. Regenstein)Weißstorch und Silberreiher (H. Regenstein)

19. September 2016

Nördlich des Sommerhofes 1 Merlin (M. Bunzel-Drüke)


Um den letzten Wasserrest an der Beobachtungshütte in den Ahsewiesen waren unter anderem zu sehen: 6 Nilgänse, 2 Stockenten, 1 Mäusebussard, 3 Fasanen, 1 Bekassine, 1 Graureiher (U. Kuhls, E. Behrens)

Bekassine an der Beobachtungshütte (U. Kuhls)Gut getarnt (U. Kuhls)Es gibt immer noch Fische (U. Kuhls)Fasan an der Beobachtungshütte (U. Kuhls)


Im Winkel waren morgens zu sehen: 8 Silberreiher, 3 Graureiher, 31 Silbermöwen, 54 Stockenten, 2 Bekassinen, 2 Waldwasserläufer, 1 Flussuferläufer, 1 Rotschenkel, 1 Rohrweihe, 3 Rabenkrähen sowie div. Blaumeisen, Schwanzmeisen und Zilpzalpe (U. Kuhls, E. Behrens)

Graureiher und Weißstörche (U. Kuhls)Silberreiher, Stockenten und Fischkadaver (U. Kuhls)

18. September 2016

Am Möhnesee - teilweise - weiterhin 13 Alpenstrandläufer, 6 Sandregenpfeifer, 2 Knutts, 1 Sanderling, 1 Bruchwasserläufer, > 150 Kormorane überfliegend, > 15 Bachstelzen, 2 Gebirgsstelzen, 2 Baumpieper, 4 Fichtenkreuzschnäbel und gegen 9:15 Uhr noch 1 Fischadler hier umherstreifend (M. Lebeus)

Startseite

Termine

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens