Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

27. April 2017

In der Hellinghauser Mersch zwischen Anglerweg und Gieseler gestern und heute u.a. 6 Krickenten, 19 Schnatterenten, 1 Grünschenkel, mind. 2 Waldwasserläufer, 5 Bekassinen, 2 Kiebitze, 22 Höckerschwäne, ein Schwarzspecht, eine männliche Rohrweihe und der junge Kranich (P.Salm).


An den Klärteichen in Hattrop heute 48 Graugänse, 2 Saatgänse, 15 Kanadagänse, 2 Nilgänse, 19 Reiherenten, 3 Schnatterente, 2 Löffelenten, 6 Krickenten, 1 männliche Tafelente, 21 Stockenten, 5 Haubentaucher, 9 Zwergtaucher, 14 Blässrallen, 1 Grünschenkel und ein Waldwasserläufer (P.Salm).


 In der Disselmersch zeigten sich heute die Storchenküken (W.K. Suermann)

Storchenküken in der Disselmersch (W.K. Suermann)Fütterung der Küken (W.K. Suermann)


In den Ahsewiesen am Turm eine Nachtigall (W.K. Suermann)

Nachtigall in den Ahsewiesen (W.K. Suermann)


Bei Enkesen-Paradiese 1 wf Kornweihe, 1 Kolkrabe sowie 1 Steinschmätzer. Bei Vierhausen brütet nun der vierte Kiebitz. Dort auch ein Rotmilan. Westlich von Soest 1 jagende m Wiesenweihe (C. Härting).

26. April 2017

In der Feldflur südlich von Lohne u.a. mehrere singende Feldlerchen, vornehmlich auf Vertragsnaturschutzbrachen, ein Paar Rebhuhn, sowie ein singender Hänfling. Außerdem auf 100 ha mind. zwölf "sichtbare" Feldhasen, was angesichts der hohen Dunkelziffer einer recht hohen Dichte entsprechen dürfte. Davon allein sechs auf einer als Ausgleichsmaßnahme angelegten Brache. An der Schledde südlich Lohne in einen Traditionsrevier eine singende Nachtigall (Ralf Joest).


In der Feldflur Kahle Mark bei Eikeloh eine jagende wf Kornweihe. Im Ostbachtal bei Ebbinghausen zwei Rohrweihen (1,1) sowie nun auch ein brütender Kiebitz. Bei Bönninghausen ein Schwarzmilan. Nördlich von Geseke kreiste mittags eine ad. m Wiesenweihe in der Thermik. Östlich von Geseke 3 Rotmilane sowie 3 Steinschmätzer auf einem frisch bestellten Acker (C. Härting, N. Jaworski).


Eine markierte und bei der Bodenbearbeitung vom Landwirt geschonte Kiebitzbrut bei Hultrop war erfolgreich: die Altvögel führten ihre 4 Jungvögel auf dem Acker - ein schöner Erfolg!

Der Altvogel beäugt aufmerksam die Umgebung, ein erster Jungvogel ist zu sehen (C. Härting)... ein kurzer Ruf und schon folgt der zweite (C. Härting) Die vier Jungvögel sind schon recht mobil (C. Härting) ... und werden vom Altvogel über Stock und Stein geführt (C. Härting).

Im NSG Alpbach eine ad. m Rohrweihe sowie zwei brütende Kiebitze auf einer Vertragsnaturschutzfläche. Ein weiteres Kiebitznest auf einem Acker (von uns markiert und vom Landwirt bei der Bodenbearbeitung geschont) wird noch bebrütet, hier dürften bald auch Jungtiere schlüpfen (C. Härting).


Bei Kartierungsarbeiten in den Ahsewiesen einige frisch eingetroffene Brutvögel, u. a. ein Paar Baumfalken und mehrere singende Gartengrasmücken. Außerdem neben regelmäßigen Zuggästen wie drei Bekassinen, einem Grünschenkel, einer Kornweihe, mehreren Gartenrotschwänzen und Braunkehlchen auch einige seltenere Gäste: ein (bis zwei) Rotkehlpieper unter Wiesenpiepern, ein vorjähriger Purpurreiher und ein morgens kurz singender Wiedehopf (leider ohne Sichtbeobachtung) (A. Müller).


Auf einem kahlen Acker direkt unter den Rotorblättern einer WEA im Windpark Merklingsen West 1 Schwarzmilan an einem kleinem Singvogel fressend- offenbar ein WEA-Schlagopfer.
Bei Sieveringen 1 Rotmilan.
Bei Bilme 2 Kiebitze auf einem Acker.
Abends bei leichtem Nordwind und 6°C 1 ad m Kornweihe bei Haarhöfe vom Wegrand auffliegend passiv mit dem Wind auf ca. 250 m Höhe hinaufkreisend, worauf sich Gleitstrecke, Hinaufkreisen und Gleitstrecke abwechselten. Auf diese Weise gelangte die Kornweihe ohne Flügelschlag in ca. 7 Minuten etwa 800 m nach Osten (in Zugrichtung?) voran.
2 Rotmilane bei Echelnpöten.
In einer Feldflur östlich von Soest scheinen 2 Wiesenweihen inzwischen verpaart zu sein (H. Illner).


In der Disselmersch u.a. 1 Blässgans, 1 Grauganspaar mit 6 pulli, 1 Nilganspaar mit 3 pulli, 1 Brutpaar Höckerschwan, 1 Zwergtaucher, 1 m Schnatterente, 2 m Knäkenten, 25 Löffelenten, 23 Krickenten, 15 Grünschenkel, 2 Bruchwasserläufer, 5 Bekassinen, mind. 17 Schafstelzen, 1 rufende Hohltaube; im Winkel u.a. 3 singende Feldschwirle, 1 singende Nachtigall (B. Beckers)

25. April 2017

In der Feldflur an der Haar zwischen Gerlingen und Ruhne waren heute Vormittag rd. 20 Feldlerchen, 2 Turmfalken, 1 Mäusebussard, 1 w. Hausrotschwanz, 12 Rabenkrähen, ca. 20 Wacholderdrosseln und mit letztgenannten auch mind. 5 Ringdrosseln (davon 2 Vorjährige) zu sehen. Über und in einer Brachfläche südlich von Werl 1 ad. Baumfalke, 1 Rotmilan, 2 Schwarzmilane, 1 w. Kornweihe (nicht das in den letzten Tagen bei Ruhne beobachtete Exemplar), 2 Turmfalken, 2 Mäusebussarde und 4 Graureiher (G. + M. Wenner).

Feldlerche nördlich von Ruhne (Foto: M.Wenner)Der noch nicht gelbe Schnabel und der nur angedeutete Brustring kennzeichnen die Ringdrossel als vorjährig (Foto: M.Wenner).Derselbe Vogel von hinten (Foto: M.Wenner).Adulte männl. Ringdrossel (Foto: M.Wenner)Der Rotmilan hatte sich eine nicht näher zu identifizierende Beute geholt. Das war dem Schwarzmilan nicht entgangen. Er entriss dem deutlich größeren Rotmilan mit einem Überraschungsangriff die Beute (Foto: M.Wenner)....und flüchtete erfolgreich mit der Beute (Foto: M.Wenner).


Über dem Pentlinger Wald 1 ad m Sperber kreisend.
1 Braunkehlchen in der Werler Vöhde.
Südwestlich Enkesen bei Paradiese nun schon 8 Kiebitze, darunter 5 mit Flugbalz; ebenda 2 Rebhühner am Wegrand.
Südlich Enkesen im Klei 1 ad w Kornweihe jagend.
Eine kopflose Misteldrossel mit vollem Brutfleck lag auf der Straße am Ortsrand von Berenbrock. Der noch warme nicht gerupfte Körper war von oben angefressen.
4 Kiebitze (keiner brütend) auf einem bestellten Acker am Nordostrand von Schmerlecke.
In einer Feldflur östlich von Soest meine erste weibliche (adulte) Wiesenweihe, die lange über einem Gerstenfeld flog, während in der Nähe ein Männchen jagte (H. Illner).


Heute nur ein kurzer Blick auf die in der Disselmersch rastenden Watvögel: 19 Grünschenkel, 2 Bruchwasserläufer, 1 Rotschenkel, 1 Dunkler Wasserläufer, mind. 1 Bekassine (B. Beckers)

24. April 2017

Wie schon 2016 Gesang eines Gartenrotschwanz am Blomenhof (H. Abeler)


In der Disselmersch u.a. mind. 1 Zwergtaucher, 2 Höckerschwäne, davon einer brütend, 1 Gaugansfamilie mit 6 pulli, 2 Stockenten, 10 Reiherenten, 49 Krickenten, 1 m Knäkente, 28 Löffelenten, 63 Blässrallen, 9 Grünschenkel, 2 Waldwasserläufer, mind. 3 Flussregenpfeifer, 8 Kiebitze, davon mind. einer brütend, 1 singender Wiesenpieper, 1 rufende Hohltaube (B. Beckers)

23. April 2017

Mittags am Zachariassee 1 juv. Seeadler, der von einem Wanderfalken attakiert wurde und nach einigen Runden Richtung Süden abdrehte, 3 Kampfläufer, 2 Grünschenkel, 1 Alpenstrandläufer, 1 Flußregenpfeifer, 1 Brachvoge,l 2 Austernfischer, 1 Bruchwasserläufer, 3 Schafstelzen, ca. 300 Rauchschwalben und einige Mehl u. Uferschwalben (R. Schlepphorst)


An der Nisthilfe in Heintrop versorgen die Turmfalken ihren Nachwuchs (W.K. Suermann)

Ein Turmfalke in der Nisthilfe in Heintrop (W.K. Suermann)Die rege Betriebsamkeit weist auf Nachwuchs hin (W.K. Suermann)


In den Ahsewiesen ein Paar Großer Brachvögel bei der Bodenbalz (W.K. Suermann)

Große Brachvögel bei der Bodenbalz (W.K. Suermann)Bodenbalz der Großen Brachvögel (W.K. Suermann)Ein Hase nimmt ein Aschebad (W.K. Suermann)


 Nördlich Ruhne 1m und 1 vorj. w Kornweihe jagend (M. Wenner).


 Westlich Schwefe 2 Kiebitze auf Acker, 1 balzend (H. Illner).

22. April 2017

Mittags nordöstlich von Störmede 1 Triel zusammen mit Kiebitzen (A. Maas).
Abends dort nur noch 8 ad Kiebitze, darunter 2 mit wenige Tage alten Jungen (einmal 4, einmal Junge unter Altvogel verborgen)  auf einem kahlen Acker mit toten Resten von Zwischenfruchtpflanzen (H. Illner).


In Wamel höre ich diesjährig zum erstenmal eine Klappergrasmücke; ebd. Gesang eines Bluthänflings (H. Abeler).


 In der Disselmersch u.a. mind. 1 Haubentaucher, mind. 1 Zwergtaucher, 2 Rostgänse, 2 Kormorane, 2 Lachmöwen, 1 Rotmilan, 53 Krickenten, 38 Löffelenten, 9 Schnatterenten, 7 Reiherenten, 61 Blässrallen, 17 Grünschenkel, 15 Rotschenkel, 11 Dunkle Wasserläufer, 1 Bruchwasserläufer, mind. 16 Bekassinen, ca. 20 Kiebitze, 2 singende Wiesenpieper (B. Beckers)


In der Ostmersch u.a. 8 Kiebitze, 1 Grünschenkel, 1 Bruchwasserläufer (B. Beckers)


In der Hellinghauser Mersch auf der Ganzjahresweide 1 nicht ausgefärbter Kranich, 1 später Silberreiher (R. Loerbroks, M. Scharf, M. Bunzel-Drüke, D. Foidl)


Südwestlich Marsberg-Meerhof (HSK) u.a. 3 Rotmilane, 1 m Habicht, 2 Kolkraben, 2 Steinschmätzer und 2+3+1 Wiesenpieper.
Südwestlich Langeneicke 1 ad. m Rohrweihe jagend; südlich Langeneicke 1 vorj. w Kornweihe jagend und 4 Kiebitze in einem Kartoffelfeld, darunter 1 brütend; südöstlich Langeneicke 1 ad m Wiesenweihe jagend, 1 ad m Merlin auf einem Acker und 10 Kiebitze teils balzend auf Äckern.
Erfreulich für die Vogelwelt: die Hochspannungsleitung südlich von Störmede und  Langeneicke ist abgebaut.
Nördlich Geseke insgesamt 24 Kiebitze auf 8 verschiedenen Äckern und östlich Geseke bzw. nördlich Hölterberg bis zum Grenzbereich Kreis Paderborn insgesamt 13 Kiebitze auf 5 verschiedenen Äckern- von den 37 Kiebitzen einige balzend, aber nur Brütender nördlich Geseke zu sehen (vermutlich v.a. Brutverzögerung wegen anhaltend trockenkalter Witterung und erste Gelegeverluste). 
Nördlich Hölterberg 3 Rohrweihen, 3 Rotmilane,1 Schwarzmilan und 12 Hohltauben. .
Im Sommergetreidefeld nordöstlich Oestereiden 4 Kiebitze, darunter 2 balzend.
Bei Gut Ringe 1 Rotmilan (H. Illner).

21. April 2017

Auf dem Kleiberg viele Baumpieper, einige mit Gesang, andere noch in Kleingruppen, 4 singende Wiesenpieper, 1 m Steinschmätzer, 1 Nilgans, 1 Rotmilan, 1 Fuchs (M. Bunzel-Drüke)


In den Ahsewiesen u.a. 1 Dunkler Wasserläufer, 2 Grünschenkel, 1 Regenbrachvogel, 2 "fremde" Weißstörche (B. Beckers)


 Westhälfte, Golfplatz (M.-Völlinghausen) mindestens 2 Gesangsreviere des Baumpiepers; Osthälfte eins (H. Abeler)


Morgens 1 ad m Kornweihe südlich Heintrop mit betontem Flügelschlag auf ca. 150 m hinaufkreisend dann nach Nordost gleitend.
Bei Schachtrup 2 Paare Rohrweihen über Getreidefeldern, ansatzweise Balz und 1 Rotmilan mit Beute nach Nordost fliegen.
2 Rotmilane südwestlich Schoenberg.
1 Paar Rohweihen balzartig bei Ebbinghausen.
1 Rotmilan nördlich Klieve.
1 jagende ad m Wiesenweihe bei Neuengeseke .
In den letzten Jahren häufen sich Eutrophierungen von Wegrandvegetation im Zuge des Aufbringens von Gärsubstrat von Biogasanlagen oder Gülle, vermutlich weil zunehmend Arbeiten von Lohnunternehmern erledigt werden, für die Zeit Geld ist und die wohl deswegen extreme Verschmutzungen nicht mehr beseitigen (H. Illner).
Feldweg mit Gülle- bzw. Gärsubstrat bei Soest (21.4.2017, H. Illner)

20. April 2017

Am Strangbach östlich Hilbeck 10 Uhr bei 4,5 °C, blauem Himmel und Windstille 1 Mäusebussard in 5 Minuten von 40 m auf über 200 m (Lasermessung) passiv hinaufkreisend (entspricht einer Steigrate von 0,5 m pro Sekunde), später 1 m ad Rohrweihe dazukommend, die ebenfalls auf über 200 m hinaufkreiste und dann nach Westen hinab glitt, wo sie kurz danach beim Nestbau in einem Feldgrasfeld bei Holtum zu beobachten war.
1 Kiebitz nördlich Sönnern auf einem gemisteten Acker, ein weiterer weiträumig umherfliegend. 3 Kiebitze auf einem Acker westlich von Westholtum. Östlich Oberbergstraße 1 Kiebitz auf einem Acker (dort seit mehreren Jahren als Brutvogel verschwunden).
Am Kompostwerk nördlich Werl 2 Rotmilane und 1 Schwarzmilan.
1 vorj. w Kornweihe östlich Vierhausen jagend.
Nördlich Ruhne 1 Rotmilan.
Bei Gerlingen (7°C) 1 m Habicht, 1 m Sperber und 1 Mäusebussard über 250 m hoch kreisend (Lasermessung), außerdem 2 Rotmilane und 1 Schwarzmilan.
1 Rotmilane und 1 Schwarzmilan bei Enkesen bei Paradiese.
Im Bereich Bilme-Hewingsen 1 ad m Kornweihe, 1 ad m Rohrweihe und 1 Rotmilan.
Bei Haarhöfe 1 vorj. m Kornweihe jagend, 9 Hohltauben.
Nördlich Oberbergheim 2 Kiebitze auf einem Acker und 1 Rotmilan.
Bei Tommeshof 2 Rotmilane sich verfolgend; bei Echelnpöten 2 Rotmilane und 9 Mäusebussarde auf frisch bearbeitetem Acker.
1 Wiesenpieper am Wegrand südlich Altengeseke.
2 Kiebitze nördlich Echelnpöten-Koenekenhof und 3 Kiebitze nordwestlich Altenmellrich.
Abends 1 m ad Wanderfalke östlich Enkesen im Klei eine Taube rupfend, dann mit Beute etwa 100 m hoch gradlinig mindestens 2 km fliegend. Im Lohner Klei 1 m Rohrweihe und 1 wf Kornweihe (umflog mehrfach eine Heckengruppe) jagend.
Die ersten beiden im Raps singenden Heckenbraunellen bei Gerlingen und Tommeshof (H. Illner).


Im Winkel u.a. 1 Schnatterentenpaar, 1 Krickentenpaar (C. Husband)


In der Disselmersch u.a.weiterhin 2 Zwergtaucher, ca 70 Krickenten, 4 Knäkenten (2m, 2w), 45 Löffelenten (28m, 17w), 6 Reiherenten (2m, 4w), 21 Nilgänse, 71 Blesshühner, 8 Grünschenkel, 6 Flussregenpfeifer, 1 singende Klappergrasmücke (C. Husband)


In den Ahsewiesen u.a. 2 Zwergtaucher, 22 Krickenten, 2 Knäkenten (1m, 1w), 3 Schnatterenten (2m, 1w), 2 Reiherenten (1m, 1w), 27 Nilgänse, 2 Grünschenkel, 1 Dunkler Wasserläufer, 1 Bruchwasserläufer, mind. 2 Wiesenschafstelzen, 1 singende Klappergrasmücke (C. Husband)


An Ahse und Lippe (Kreis Soest / Stadt Hamm) Erstgesang von Dorngrasmücke, Nachtigall und Kuckuck (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)


 

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens