Ackerstreifenprojekt  

Ziele

Projektgebiet

Arbeits-
schwerpunkte

Hinweise
für Landwirte

Nachrichten
und Termine

Förderer
Kooperationpartner

Wissenschaftliche Begleituntersuchungen

Praktische Umsetzung

 

Mit der Anlage von extensivierten Ackerstreifen im gesamten Projektgebiet sollen Lebensräume in der intensiv bewirtschafteten Agrarlandschaft entstehen, die sich positiv auf die Entwicklung der typischen Lebensgemeinschaften der Bördelandschaften auswirken.
Dabei werden vom Projektträger, der ABU, sowohl die wissenschaftlichen Begleituntersuchungen durchgeführt als auch in Zusammenarbeit insbesondere mit der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen die Ackerstreifenverträge eingeworben und abgewickelt.

Wissenschaftliche Begleituntersuchungen

Im Rahmen von wissenschaftlichen Begleituntersuchungen werden die Effekte der Ackerstreifen auf ausgewählte Tierartengruppen und die Vegetation untersucht. Die Auswahl beschränkt sich dabei auf Artengruppen

Die Auswahl fiel auf folgende Gruppen: