Startseite

ABU Aktuell

21. April 2015

In den Ahsewiesen am Berwicker Weg 1 Sumpfrohrsänger, 1 Dorngrasmücke, 5 Wiesenschafstelzen, ~20 Kiebitze, 2 Kampfläufer (0, 2), 2 Dunkle Wasserläufer, 4 Rotschenkel, 11 Grünschenkel, 3 Waldwasserläufer, 2 Heringsmöwen, ~70 Lachmöwen, 11 Weißstörche (4 Ex. tragen Metallringe), 1 Kranich (Altvogel mit Beinverletzung), 34 Höckerschwäne, ≥18 Kanadagänse, ≥50 Graugänse, 1 Tafelente (1, 0), 14 Reiherenten (8, 6), 13 Löffelenten (9, 4), 13 Schnatterenten (8, 5), 8 Stockenten (5, 3), 2 Knäkenten (1, 1), ~20 Krickenten, 2 Rohrweihen (1, 1), 17 Silberreiher, 16 Graureiher und 2 Zwergtaucher. In der Kernzone 1 Klappergrasmücke singend, 4 Nachtigallen singend, 4 Bruchwasserläufer, 2 Waldwasserläufer, 2 Regenbrachvögel, 6 Nilgänse, 2 Weißstörche (die Brutvögel), 6 Schnatterenten (3, 3), 2 Knäkenten (1, 1), 3 Krickenten, 3 Graureiher und 2 Silberreiher.

In der Disselmersch 6 Kiebitze, 3 Kampfläufer (2, 1), 10 Dunkle Wasserläufer, 8 Waldwasserläufer, 1 Großer Brachvogel, 2 Flussregenpfeifer, 1 Austernfischer, 4 Uferschnepfen, 5 Kormorane, 57 Blässhühner, 1 Schellente (0, 1), 3 Reiherenten (2, 1), 46 Löffelenten (25, 21), 14 Schnatterenten (9, 5), 8 Stockenten (5, 3), 2 Knäkenten (2, 0), 105 Krickenten, 1 Rohrweihe (0, 1), 1 Fischadler nach NO ziehend, 2 Schwarzmilane, 3 Haubentaucher, 2 Graureiher und 1 Silberreiher (C. Husband).


 In der Woeste 3 Ringdrosseln , vermutlich 2;1 (D. Glimm).


 In der Hellinghauser Mersch zwischen Pastorat und Gieslermündung 54 Nilgänse, 43 Graugänse, 34 Kanadagänse, 12 Schnatterenten, 3 (2,1) Löffelenten, 2 (1,1) Krickenten, 6 Reiherenten, 6 Kiebitze, 2 Große Brachvögel, 1 Rotmilan, 1 männliche Rohrweihe, 3 Grünschenkel, 1 Waldwasserläufer, 1 Zwergtaucher, 1 Trauerseeschwalbe (überfliegend), 1 Austernfischer, 3 Höckerschwäne, ein Turmfalke, ein Mäusebussard und 12 Kormorane (P. Salm)


Im Norden der Klostermersch u.a. 1 Kiebitz, 6 Waldwasserläufer, 2,1 Löffelenten, 2,2 Schnatterenten, 3 Kuckucke, 3 Hohltauben, 1 kreisender Weißstorch, 1 Baumpieper, 1 Wiesenpieper, 1 Kernbeißer, 1 Nutria, 1 Bisam (M. Bunzel-Drüke)


Im Gebüsch auf einer Weide in Wamel ein Trupp Bluthänflinge, und darauf höre ich im Wald des Westenbergs den wohl gerade angekommenen Waldlaubsänger (H. Abeler).


1 Kuckuck an den Hattroper Teichen rufend. Südlich der Hattroper Teiche 1 m Steppenweihe 20:15 Uhr 5 m hoch nach Nord fliegend, nicht wieder gefunden.
Je 1 Rotmilan über Westhilbeck und Enkesen im Klei kreisend sowie 2 über dem Kompostwerk Werl.
1 singender Feldschwirl auf einem für die Rohrweihe geschaffenen Biotop bei Hof Flerke/Scheidingen.
1 m Rohrweihe erst 15 m hoch Nordost fliegend, über Sönnern auf ca. 200 m hinaufkreisend, dann weiter nach Norden gleitend (Durchzug?).
Bei Vierhausen 4 m und 3 w Ringamseln auf einem gegrubberten Bioacker mit angrenzender Hecke Nahrung suchend (alle sehr scheu, v.a. die Weibchen; das Foto gelang nur durch 1/4 h Stillsitzen im Auto) und über dem Ort 1 kreisender m Habicht.
1 w und 4 bis 5 m Wiesenweihen im Westen des Kreises Soest sowie ein Wanderfalke am Nest in einem Hochspannungsmasten. Unter den Wiesenweihen ein Paar mit einem bettelnden Weibchen und einem Männchen mit dem weißen Farbring Nr. 06, in der Nähe des vorjährigen Brutplatzes. Dieses Männchen beringte ich 2006 bei Neuengeseke als Jungvogel, erstmals wurde es 2009 wieder gesehen (Brutvogel bei Ellingsen), in den folgenden Jahren fast alljährlich in Feldfluren westlich von Soest brütend nachgewiesen. Ein unberingtes Männchen wurde bei Ruhne nach dem Mäusefang von einem Mäusebussard 4 Minuten lang bis in ca. 150 m Höhe (für einen Mäusebussard ungewöhnlich hoch und lange) erfolglos wegen der Beute verfolgt, dann glitt die Weihe mit der Beute gut 1 km weit auf einen Maisacker, wo sie die Maus fraß (H. Illner).
Weibliche Ringamsel bei Vierhausen (21.4.2015, H. Illner)Weisenweihe mit weißem Farbring 06 in der Abendsonne (21.4.2015, H. Illner)


Im Stockheimer Bruch 10 Paare Große Brachvögel, 11 Paare Kiebitze, 6 Paare Rohrweihe, 2 rufende Nachtigallen, 2 rufende Kuckucke, 1 Rotmilan, 1 männliche Wiesenweihe (L. Hauswirth)


Im Wald bei Anröchte-Robringhausen "In den Sundern" 3 fliegende und rufende Kolkraben, mehrere Hohltauben und zwei über dem Wald kreisende Rotmilane (B. Pohl)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen

Aktuelle Beobachtungen

Naturnahe Beweidung

Säugetiere in Eulengewöllen

"Wilde Weiden"

Die gedruckte Version ist vergriffen. Wilde Weiden steht hier als pdf-Datei (WildeWeiden.pdf, ca. 300MB) zur Verfügung.